Z4M -> 981 (GT)S lohnenswert, finde ich noch zu meiner alten Liebe? Mitfahrt Nordschwarzwald gesucht

  • Hallo liebe 981-Gemeinde,


    ich bin schon sehr lange in diesem Forum angemeldet, da ich eine tiefe Leidenschaft für Porsche verspüre. Trotzdem hat es mit Porsche und mir bislang nie geklappt, obwohl es im Jahr 2017 wirklich knapp war.

    Damals war ich finanziell endlich in der Lage, mir den Traum von einem 987S FL erfüllen zu können und hatte dies auch fest vor, bin dann aber noch zufällig über den BMW Z4M gestolpert. Der S54-Motor und der raue, hemdsärmelige Charakter des Z4M haben mich damals so sehr gepackt, dass ab diesem Zeitpunkt beide Fahrzeuge für mich sehr interessant waren und mir letztendlich der richtige Z4M über den Weg gelaufen ist, den ich dann auch gekauft habe.


    Er ist ein echtes Liebhaberfahrzeug mit sehr geringer Laufleistung, sehr seltener Individuallackierung und einigen kleineren Modifkationen (Airbox, andere AGA, BBS CH-R mit Spurverbreiterung), die den Wagen für mich persönlich zur absoluten Spaßmaschine haben werden lassen. Ich bin grundsätzlich mit dem Wagen auch wirklich glücklich, der S54-Motor (der extrem gut läuft, in meinem Fall mit ca. 365 PS, das Ansprechverhalten und der Charakter dieses Motors ist ein Gedicht) ist für mich, als Sauger- und Hochdrehzahlmotorfan etwas ganz besonderes und hat mir persönlich damals mehr Emotionen vermittelt, als der Motor im 987S FL den ich Probe gefahren bin und der mir im Vergleich etwas zugeschnürt vorkam.


    Trotzdem will mich meine alte Liebe Porsche einfach nicht loslassen und ich ertappe mich immer und immer wieder dabei, wie ich zu Porsche herüberschiele.

    In der Wahl des Fahrzeuges an sich bin ich mir recht sicher, ich bin ein Fan von 6 Zylindermotoren, liebe Saugmotoren, Handschalter, tollen und emotionalen Klang und das Ganze kombiniert mit möglichst vielen Emotionen und einer guten bis sehr guten Querperformance, Fahrprofil zu 95% auf kurvigen Landstraßen überall wo es schön ist. Unterm Strich bleiben bei Porsche da eigentlich nur GT3 (mein Traumwagen wenn Geld keine Rolle spielen würde), GT4 und der Boxster S oder GTS.


    Ich merke langsam mehr und mehr, dass dieses Gedankenwirrwarr in meinem Kopf ("bleib beim Z4M, du kennst den Wagen und die Technik gut und weißt dass Du ein Exemplar in außergewöhnlich gutem und seltenen Zustand hast, es ist so ein tolles Auto und der Mehrpreis zum 981 steht in keinem Verhältnis zum Mehrwert" vs. "der 981 klingt besser, fährt besser etc. und legt nochmal eine Schippe oben drauf, zumal Du immer zu Porsche wolltest und es die Marke ist, die in deiner Kindheit überall im Zimmer hing") endlich ein Ende finden muss und ich eine Entscheidung treffen möchte. Einen möglichen Umstieg würde ich aus verschiedenen Gründen fürs nächste Frühjahr planen, für diesen Sommer geht es mir einfach darum, mir endlich Klarheit zu schaffen und an das Thema entweder einen endgültigen Haken zu machen oder ein neues Kapitel aufzuschlagen und den Umstieg ins Visier zu nehmen.


    Nun bin ich nicht der Typ, der einem Händler oder Privatverkäufer etwas vorspielt um so an eine Probefahrt zu kommen, das ist mir sehr unangenehm.


    Ich suche deshalb einerseits nach Kandidaten hier, die vielleicht schon mit beiden Fahrzeugen solide Erfahrungen sammeln konnten und mir ihre Sicht schildern können. Hier würden mich insbesondere Themen wie Klang (beim 981 wäre die SAGA ein Muss für mich), Fahrverhalten, gerne auch Unterhalt und Verbrauch und ein Unterschied in der Leistung (ist der Unterschied spürbar?) und des Motors (hängt der S54 deutlich besser am Gas und dreht freier bis 8.000 oder ist es ähnlich?) interessieren, wobei ich mich natürlich über jedwede Erfahrung freue. Ein kleines i-Tüpfelchen wäre für mich jemand, der Erfahrungen mit einem handgeschalteten 981 hat und zufällig auch den Z4M kennt und die Getriebe miteinander vergleichen kann ;)


    Andererseits würde ich mich sehr freuen, wenn hier 981S oder GTS Fahrer vertreten sind, die im Raum Renningen / Calw (Radius ca. 50km) mal Lust auf ein Treffen hätten und mich mal eine Runde mitnehmen könnten. Das Gleiche biete ich bei Interesse natürlich auch umgekehrt in meinem Wagen an, der Z4M ist für Porschefahrer bestimmt auch ein spannendes Fahrzeug mit ähnlichem Konzept :)


    Ich freue mich auf eure Antworten.


    Grüße und einen schönen Sonntag

    Daniel

  • Hallo Daniel... schön geschrieben:thumb:


    Aber leider kann ich dir nicht weiterhelfen...sind zu weit auseinander.


    Ach habe ich noch kein Z4 M gefahren aber denke... ist schon ein feiner Motor!


    Leistungsmässig wirst du sicher nicht da Aha-Erlebnis beim 981S oder auch GTS haben wenn man schon so ein Sahneteilchen wie du hast, gewohnt ist.


    Du must ihn definitiv fahren... um weiter drüber nach zu denken... denn was du hast weist du... was du bekommst nicht ‚


    Grüsse

    Frank

  • Ich habe einen 981S und hatte einen Z4M Coupe. Die Getriebe lassen sich beite sehr gut schalten, da gibts keine großen Unterschiede. Porsche hat vielleicht etwas mehr Schaltweg, stört aber nicht im Geringsten. Der B6 Sauger ist super, ein Umstieg wird dir nicht weh tun. In Kurven ist der Boxster besser. Entweder du fährst mal einen im PZ zur Probe, oder du verlässt dich auf Eindrücke anderer. Ich würde fahren...

    E36M3Coupé, E9 3.0CSi, 991.1S, 981BoxsterS, G300CDI Professional, Gilera Runner 50sp, Sabo 54proK, Stihl KM131R (bestellt: M850iCoupé)

  • Nun bin ich nicht der Typ, der einem Händler oder Privatverkäufer etwas vorspielt um so an eine Probefahrt zu kommen, das ist mir sehr unangenehm.

    Gut gemeinter Ratschlag: Fahr einfach mal in einem Porschezentrum vorbei und erzähle dem Verkäufer genau das, was du hier geschrieben hast. So ähnlich habe ich es damals auch vor dem Kauf meines Boxsters gemacht. Ich habe im PZ angerufen und ihm erzählt dass ich einen Boxster S kaufen möchte und ich gesehen habe dass sie so einen in der Ausstellung stehen haben. Ich hab' ihm auch gleich klar gemacht dass ich genau dieses Fahrzeug ziemlich sicher nicht kaufen werde.


    Probefahrt war trotzdem möglich.

    "Technologie, die schon bei der Geburt existiert nimmt man als gegeben hin.

    Technologie, die erfunden wird bis man 30 Jahre alt ist, findet man aufregend.

    Alles was danach kommt lehnt man grundsätzlich ab."

    Douglas Adams

  • Für Soundorgien kann ich dir den 981 Spyder ans Herz legen :-)

    Der Motor lässt auch nicht viel zu wünschen übrig und das Fahrwerk schon gar nicht.


    Probefahrt wäre möglich, einfach eher in der Region Schluchsee / Titisee.

    Fun is not a straight line :-)

  • Nun bin ich nicht der Typ, der einem Händler oder Privatverkäufer etwas vorspielt um so an eine Probefahrt zu kommen, das ist mir sehr unangenehm.

    Gut gemeinter Ratschlag: Fahr einfach mal in einem Porschezentrum vorbei und erzähle dem Verkäufer genau das, was du hier geschrieben hast. So ähnlich habe ich es damals auch vor dem Kauf meines Boxsters gemacht. Ich habe im PZ angerufen und ihm erzählt dass ich einen Boxster S kaufen möchte und ich gesehen habe dass sie so einen in der Ausstellung stehen haben. Ich hab' ihm auch gleich klar gemacht dass ich genau dieses Fahrzeug ziemlich sicher nicht kaufen werde.


    Probefahrt war trotzdem möglich.


    Wenn das ginge, wäre das natürlich der beste Weg. Ich habe mal geschaut, im PZ in Pforzheim steht sogar ein 981S Schalter mit SAGA, wäre zwar definitiv kein Kaufkandidat für mich, aber ich könnte den Wagen im direkten Vergleich kennen lernen.


    Bisher habe ich bei Händlern eher die Erfahrung gemacht, dass eine Probefahrt auch nur bei dringender Kaufabsicht in Ordnung geht, bin deshalb davon ausgegangen, dass das beim PZ kaum anders ist. Denn warum sonst sollte eine Niederlassung mich auch mit dem Fahrzeug fahren lassen? Das ist ja kein Vorführer eines neuen Modells mehr sondern ein Gebrauchtwagen der an den Mann gebracht werden soll..

    Aber ich werde gerne mein Glück probieren, muss nur mal gucken wann mir das zeitlich passt.

  • Für Soundorgien kann ich dir den 981 Spyder ans Herz legen :-)

    Der Motor lässt auch nicht viel zu wünschen übrig und das Fahrwerk schon gar nicht.


    Probefahrt wäre möglich, einfach eher in der Region Schluchsee / Titisee.


    Der 981 Spyder ist definitiv die Steigerung des 981 S / GTS und wäre genau mein Fall, aber irgendwo muss ich meinem Budget eine Grenze setzen und der Spyder bewegt sich in Preisregionen, die ich für mich persönlich unvernünftig und nicht mehr im Verhältnis stehend finde ;)


    Wobei ich den Wagen trotzdem mal sehr gerne erleben würde, ich bin auch ab und zu mal im Südschwarzwald. Das wäre dann aus Leidenschaft für dieses Fahrzeug und weniger mit einer Kaufabsicht verbunden...