Navi Pana 971 spinnt - nicht nur meines

  • Ob die Daten verarbeitet/interpretiert werden, das weiß ich auch nicht. Mein Fahrzeug stand jedenfalls auf einer Straße mitten auf Sardinien - das Navi zeigte an "im Meer" - und das sowohl im PCM als auch via Car-Play im iPhone.


    Und habe vor Ärger gekocht.

  • Gott sei Dank warst im Meer zur Abkühlung ;-)

  • Ob die Daten verarbeitet/interpretiert werden, das weiß ich auch nicht. Mein Fahrzeug stand jedenfalls auf einer Straße mitten auf Sardinien - das Navi zeigte an "im Meer" - und das sowohl im PCM als auch via Car-Play im iPhone.


    Und habe vor Ärger gekocht.

    Gott sei Dank warst im Meer zur Abkühlung ;-)

    LOL!!!


    Also - mein Navi glaubte, ich sei im Meer... ;-)


    Post 34 ff. da hatten wir das Thema schon mal. (Und kurz davor auch.)


    Ich bin jetzt auch kein verlässlicher Experte mehr. An meinem Neuen geht das Navi - bisher. ;-)

  • Wie ich schon geschrieben habe, bei mir war es so, dass das navi (PCM) herum navigierte irgendwo in der Pampa, und die Carplay (Navi) auf PCM funktionierte ohne probleme.

  • Wenn dem so ist, dann bitte ich die Geschworenen die oben stehende Antwort des Zeugen zu ignorieren ;-)


    Dann wäre das aber tatsächlich der Beweis, dass das PCM in dem Moment entweder keine korrekten GPS-Daten bekommt (Antenne und/oder Kabel) oder die Daten falsch interpretiert/aufbereitet. Letzteres würde aber bedeuten, dass das PCM bereits interpretierte Daten an die CarPlay-Apps weitergibt. Das würde mich dann sehr wundern.

    Wie ich schon geschrieben habe, bei mir war es so, dass das navi (PCM) herum navigierte irgendwo in der Pampa, und die Carplay (Navi) auf PCM funktionierte ohne probleme.

    Dann wäre das ein "Beweis", dass mit dem GPS-Empfänger alles ok ist - und die PCM-Fehler eine andere Ursache hatten.


    (Ich habe ja sowieso eine Kombination aus der Software und den "Radumdrehungen" in Verdacht. Ihr habt keine Ahnung, was ich alles getestet hatte...)

  • Wie ist dass zu verstehen !Radumdrehungen? ich denke das ist ein Software und mögliche Interferenz im Kabelstrang das Problem aus löst.

  • Im Tunnel, wo es kein GPS gibt, wird die Position anhand des zurückgelegten Weges extrapoliert.


    Insofern sehe ich da auch wenig Zusammenhang mit dem beschriebenen Problem. Mit den Radumdrehungen wird die Position auf der Straße fortgeschrieben, die das GPS zuletzt bestimmt hat. Meiner Meinung nach würde ein falsches Streckensignal einen nicht neben die Straße schicken