Und wieder ein Hobbyschrauber am 3.0 SC US

  • Hallo liebe Pff‘ler,

    Ich bin hier ganz neu und muss sagen ein spitzen Forum. Viele Tipps und Hinweise...

    Mein erst kürzlich angeschaffter 3.0 SC 1980 ex usa treibt mich in den wahnsinn. Der Wagen patscht und knallt, springt kalt sehr schlecht an und hat gefühlt nur 70 ps. Es wurden auch schon einige Teile getauscht.

    Z.B. WLR, Lufthutze, einspritzleitungen, benzinfilter u. leitungen, airbox mit Klodeckel. Gestern habe Ich auf verdacht einen überholten Mengenteiler montiert. Und jetzt springt er zwar an geht aber nach 1-2 sek. Wieder aus, es ist zermürbend.

    Ich bin zwar nicht ganz ungeschickt jedoch fehlt mir das know how zum boxer hatte zuvor immer an normalen autos rumgeschraubt :). Meine weitere Vorgehensweise ist nun folgende:

    Zündkabel messen ohm, welcher wert ist hier angesagt, oder sollen die nur ähnlich sein ?

    Zündverteiler ausbauen und evtl. Fliehkraft gangbar machen.

    Einspritzdüsen ziehen und in einer flasche mal das sprühbild betrachten.

    Wenn z. B. Der Zls defekt wäre würde der wagen dann trotzdem laufen ?

    Ich bin ziemlich ratlos da er nach dem Einbau des überholten Mengenteilers nach kurzer zeit ausgeht. :hilferuf:

    911 SC coupe 180 PS 930/16 aus 1980

  • Hallo, (hast Du auch einen Vornamen?)

    herzlich willkommen bei den Luftgekühlten und viel Spaß hier.

    Tipp von mir:

    Leg die Daten Deines Elfers in der Signatur ab.

    Ist es ein Baujahr 1980 oder ein Modelljahr 1980, bzw. ein Motor 930/07 oder ein 930/16?

    Luftgekühlte Grüße

    Bernd


    Wenn der ZLS beim Kaltstart nicht öffnet, dürfte es schwierig werden, den Motor zu starten.

    Der ZLS lässt sich durch den Eisschrank - Backofentest leicht überprüfen.

    Bei -10° fast ganz offen, bei 80° fast ganz geschlossen.


    Zündspule schon geprüft, kommt an den Kerzensteckern ein Zündfunke an?

    Zündverteiler geprüft?

    Im Anhang schon mal ein Fehlersuchplan für die K - Jetronic

    Files

    "Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
    911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 285 tkm, H - Zulassung, "matching numbers"

  • Hi,


    Zündkabel haben im Stecker einen Entstörwiderstand. Einige Kiloohm.

    ZLS kannst Du auch ausschliessen indem Du den Leerlauf hochstellst an der Drosselklappe.

    Der geht dann halt nicht runter wenn er warm wird.

    Unbedingt solltest Du die Benzindrücke messen.

    Systemdruck ca 5bar, Steuerdruck kalt ca 1bar, warm ca 3bar.

    Exakte Daten im TyMaTo Heft passend zum Motor.


    LG, Peter

    911 G-Model Targa 3,0 SC BJ 1981, RdW, 204 PS, 930/10, Motor, Getriebe, Fahrwerk überholt 2015, zinnmetallic, Pascha blau
    Smart Roadster Brabus Coupe, "Targa", BJ 2005, 101 PS, speed-silver, Leder schwarz

  • Hallo liebe Pff‘ler,

    Ich bin hier ganz neu und muss sagen ein spitzen Forum. Viele Tipps und Hinweise...

    Mein erst kürzlich angeschaffter 3.0 SC 1980 ex usa treibt mich in den wahnsinn. Der Wagen patscht und knallt, springt kalt sehr schlecht an und hat gefühlt nur 70 ps. Es wurden auch schon einige Teile getauscht.

    Z.B. WLR, Lufthutze, einspritzleitungen, benzinfilter u. leitungen, airbox mit Klodeckel. Gestern habe Ich auf verdacht einen überholten Mengenteiler montiert. Und jetzt springt er zwar an geht aber nach 1-2 sek. Wieder aus, es ist zermürbend.

    Bevor Du dass alles hast machen lassen, ... "wie", also in welcher Art und weise ist der CO-gehalt gemessen worden und .... wie hoch ist er final eingestellt worden?
    Hast Du schon hier die Threads zu dem 930/16 Motor und "Co Gehalt" o.ä. nachgelesen? Da stehen genaue Vorgehensweisen zu exakt solchen Diagnosen drin.


    Wenn er knallt und so schlecht anspringt und sich wie 70PS anfühlt, tippe ich a) auf grandiose Falschluft oder b) auf zu mageres Gemisch wegen fehlerhaftem Taktventil-Betrieb. ... Schau mal unter dem Beifahrersitz, ob dort das Relais noch in Ordnung ist. Wie das aussieht und welche Ersatzteilnummer es hat, steht hier: http://www.elfertreff.de/showthread.php?t=26670

    Alles über den 3.0 US SC Motor 930.16:
    http://www.elfertreff.de/showthread.php?t=26670


    - 911 SC 3.0, Bj 82, 180PS, unischwarz
    - VW Oval-Käfer Export, Bj 1955, 30PS, Stratosilber
    - VW Brezel-Käfer, Bj 1950, 24,5 PS, Grau

  • Hallo

    Ich bin der Sergio mit dem Peruroten 911 SC Datum auf der Plakette 12/1979 mit Kat.

    Vielen Dank schonmal vorab für eure Tipps. werde mal den ZLS prüfen.

    Folgendes habe ich heute erledigt.

    Alle Zündkabel durchgemessen lagen alle bei ca. 3,8 - 4,1 ohm

    Zündverteiler komplett auseinander gebaut fliehkraftverstellung ist beweglich.

    Unterdruckdose meiner Meinung nach kaputt da beim ansaugen sich nicht viel tut habe mal wd40 reingesprüht.

    Alle Einspritzdüsen gezogen und mal mit abgezogenem Taktventil die Stauscheibe angehoben Sprühbild OK kein Nachtropfen.

    Der Mengenteiler ist neu AT teil.

    Der gute springt aktuell nicht mehr richtig an läuft kurz geht aus, wenn ich beim starten vollgas gebe dreht er kraftvoll hoch und geht dann auch wieder aus.

    Habe es mit ab und angestecktem stecker des Taktventils probiert.

    Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein damit er zumindest anläuft?

    911 SC coupe 180 PS 930/16 aus 1980

  • 1.Blick in den Tank -- Rost im Tank -- neuer Tank


    2.Spritmengenmessung am Kraftstofffilter. Da müssen mehr wie 1,5L die Minute gepumpt werden.

    Die genaue Menge beantwortet der Leitfaden.


    3. Motorinspektion im ALLEM PIPAPO!

    Ventile einstellen, Druckverlusttest, Dilas checken Kerzen neu und und und.


    4. ERST dann kommt die K-Jet zum Test.

    Abkürzungen führen eher selten zum Ziel.


    Was du da als geknalle bezeichnest, kommt mir wie endlos zu mager vor.

    Vielleicht ist ja auch der Ansaugkasten geplatzt und du hast extreme Falschluft dadurch.

    Versuch mal den Ansaugkasten anzuheben -- wenn du an der Kante unten wo der Luftfilter sitzt den Ansaugkasten fühlbar anheben kannst, dann ist der durchgerissen.

    Wenn ein Popp-off-Ventil drin ist -- ist der Dichtring noch da? Der fliegt auch schon mal raus.


    Einen USA-G-Kat-SC zum laufen zu bringen hat ansonsten Andrew einen sehr guten Text.


    Ohne das das System voll umfänglich funktioniert -- also auch das Taktventil:

    1. vorhanden ist,

    2. angeschlossen ist,

    3. "surrt" beim Motor laufen


    ohne das alles keine Chance.


    Lars, im Internetcafe...

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Ich habe den sechsten 91er 964er Motor bei mir stehen mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    ich fange jetzt auch eine ignore-list an...

  • Pop Off ist eingebaut und augenscheinlich schließt es korrekt.

    Auch mit abgezogenem Stecker am LMM sollte der Wagen doch laufen, zumindest habe ich es so verstanden aus anderen Themen ( Hitzestau im Sommer z.B. Springt dann nur an wenn stecker gezogen habe ich schon mehrmals gelesen ) Ist es also richtig da das System ja manuell funktioniert z.B. Lambda stecker ziehen , Taktventilstecker ziehen dann hat doch das Steuergerät unter dem

    Beifahrersitz nix mehr zu tun ?

    Außerdem wäre interessant zu wissen ob meine Fehlerbeschreibung auch von den ( wie man so oft liest ) ausgeschlagenen Buchsen für die Einspritzdüsen kommen kann und er darüber die Falschluft zieht ? Stichwort Patschen und 70ps.

    Kann mir jemand die Daten für die Grundeinstellung der Leerlaufschraube geben ? Evtl. Ist der ganz niedrig eingestellt.

    Was mir auch aufgefallen ist dass die Lufthutze ( neuteil ) bur mit absoluter mühe wd40 und leichtes nachhelfen mit stumpfem Schlitzdreher auf den LMM geflutscht ist...

    911 SC coupe 180 PS 930/16 aus 1980