924S - starke Rückstellkräfte und Lenkung schwergängig

  • Servus zusammen,


    Jetzt ist es wieder bald soweit daß ich meinen 924S aus der Garage holen kann und da wollte ich ein Thema angreifen, das mich schon länger stört und hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen: mir ist von Anfang an immer schon aufgefallen, daß er - besonders im Vergleich zu meinem 94er MX-5 - nur ausgesprochen widerwillig um enge Kurve fährt.
    Solang man geradeaus und auf eher sanftgeschwungenen Straßen unterwegs ist, ist alles ok und er läßt sich angenehm steuern. Geradeauslauf ist auch super - fährt auf der Autobahn quasi von allein. Werden die Kurven aber enger, oder muß man um eine Kehre rum, dann artet das auch bei höheren Geschwindigkeiten ziemlich schnell in Arbeit aus. Die Lenkung wird ab einem gewissen Einschlag schwergängig und die Rückstellkräfte steigen enorm, als wolle der Wagen lieber gradaus weiter. In dem Ausmaß hab ich das noch mit keinem Auto erlebt. Habs zuerst auf die fehlende Servo und die mangelnde Erfahrung mit anderen 924S/944 geschoben, aber ich glaub da gibt's noch deutliches Verbesserungspotential. Ist ja schließlich ein Sportwagen. :-)

    Jetzt bleibt nur die Frage: wo soll ich ansetzen? Aufgebockt lassen sich die Vorderräder ohne Widerstand nach rechts und links drehen, insofern schließe ich mal ein technisches Problem mit der Lenkung (verbogenes Lenkgestänge, Lenkung festgegammelt etc) aus. Die geringfügig breitere Bereifung dürften es auch nicht sein. Bei den serienmäßigen 195/65 R15 wars auch nicht besser, und die alten Pirellis darauf waren 10 Jahre alt und steinhart.
    Meine Vermutung geht eher Richtung Fahrwerk. Evtl. ein bißchen weniger Vorspur an der Vorderachse um die Lenkung empfindlicher zu machen, oder evtl. den Nachlauf reduzieren. Bißchen mehr negativen Sturz vorne?

    Wie sind Eure Erfahrungen? Könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben? Evtl. auch Fahrwerkswerte die von den offziellen Werten von Porsche abweichen?

    Vielen Dank schonmal! :thumbsup:



    Das Auto ist unfallfrei. Fahrwerk ist noch original. War regelmäßig bei Porsche zum Service.
    Reifen 205/55 R16 D90 Felgen

  • Ist das Fahrwerk mal vermessen worden und waren die Werte in Ordnung?

    Seit 2.9.2015 Besitzer eines ursprünglich spanischen 924 S, der am 26.2.1987 gebaut und am 1.6.1989 erstmals in Spanien zugelassen wurde.

  • Habs zuerst auf die fehlende Servo

    Hast du denn eine Servo Lenkung?

    :wink:


    Mein 931 (naturgemäß ohne Servo) lenkt auch wesentlich schwerer ein als mein 924S mit Servolenkung. Lenkkräfte sind deutlich höher. Man muss wesentlich mehr arbeiten.


    Bereifung aktuell bei beiden vorne 205/55 16 auf den 6x16 Schmiederädern.

    964 Carrera 2 Cabrio, Tiptronic, Schwarzmetallic, Modelljahr 1991
    924S (946), Indischrot, Modelljahr 1988
    924 Turbo (931), Lhasametallic, Modelljahr 1982

  • Domlager könnte unter Druck schwergängig sein. Aufgebockt ist es entlastet und man merkt nix.

    Wurden mal die Spurstangenköpfe gewechselt und nicht richtig eingestellt (Vor- bzw. Nachspur nicht stimmig)?

    Beste Grüße - reidiekl (mit Betonung auf der ersten Silbe :-))


    * Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer! *
    * Alles wird am Ende gut - ist es noch nicht gut, ist es noch nicht das Ende! *


  • Danke dir :thumb: Habe ich ganz übersehen.


    Wenn der Wagen keine Servo hat, ist das lenken schon deutlich schwer gängiger. Umso mehr, je mehr gelenkt wird.

    Ein Vergleich mit einem anderen Modell hinkt immer. Ein Vergleich mit einem ähnlichen 924s oder 944 wäre hier sinnvoller. Ist ja doch eher eine Subjektive Angelegenheit.

  • Vielen Dank für die vielen Beiträge.

    Mit ist klar, daß andere Autos sich anders verhalten und der Vergleich hinkt. Bin ansonsten noch mit einem E21 BMW, einem Abarth 1000 SC vertraut ohne Servo, und die sind alle wesentlich leichtgängiger in engen Kurven. Aber klar: beim Einparken ist es immer Arbeit :-)


    Domlager und Spurstangen sind soweit ich nachvollziehen kann original. Der Wagen ist einige Jahre gestanden bevor ich ihne gekauft hab, und war vorher ein Rentnerfahrzeug.

    Denke der erste Schritt wird wirklich die Fahrwerkseinstellung sein. Das ist laut den Unterlagen lange nicht gemacht worden.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...