CO Messen

  • Wenn man einen alten 911 hat steht zwangsläufig irgendwann mal das Messen des CO Wertes an.

    Gerade bei wieder eingeführten USlern, denen evtl. ein neues Steuergerät, etc spendiert wird ist dies wichtig, um den Motor nicht aus Versehen "sauer" zu fahren.


    Ich hatte mir dafür ein sündhaft teures und uraltes BOSCH Messgerät besorgt, wie es früher in den Motortestschränken verbaut war.

    Das ging schon, es hatte allerdings eine irre lange Aufwärmphase und ein sehr träges Ansprechverhalten.


    Irgendwann wurde mir das zu bunt und ich hab mir das Ding auf dem Photo besorgt.

    Dafür muss ich hier echt mal ein wenig Werbung machen.

    Funktioniert exzellent, schnell, und man kann es eichen lassen.


    Gestern hats während einer Messung einen Messfehler gebracht, den ich nicht beseitigen konnte. Kurz vor 17:00, was tun?

    Kurzerthand die auf dem Gerät aufgedruckte Telefonnummer angerufen. Da ging sofort jemand ran, der mir innerhab von 5 Minuten am Telefon erklärt hat, wie ich den Sensor rekalibriere.

    Ich finde das wirklich beachtens und lobenswert.

    Es lohnt sich halt manschmal doch, nicht das billigste aus Fernost anzuschaffen!


    Für mich gibts für Gerät und Firma die volle Punktzahl :-)


    Meine Porsche Touren: https://www.eisenmonster.de/

    3.2 er Safari "Rommel", 3.2er Safari "Martini" 3.2er Cabrio, 944 "Expedition",

  • Ein schönes Gerät und ist vor allem interessant, wenn man mehrere Oldies hat, die es zu testen gilt.


    Bei nur einem zu testenden 11er aber gibt es auch die Möglichkeit eine Breitbandsonde nebst Controller und Anzeige für ca. 220€ besorgen, so hat man neben der Möglickeit (via Umrechnung AFR/CO) den CO-Wert im LL perfekt einzustellen und während der Fahrt zu sehen, ob eben nicht zu sehr abmagert oder angereichert wird, was das Steuergerät aber genau verhindern sollte..

    Beim 3.2er mit Kat ist ja bereits eine Sonde verbaut, bin mir ziemlich sicher dass es eine Schmalbandsonde mit Vorwärmung ist, daher könnte man – wenn das Steuergerät auf die Schmalbandsonde angewiesen ist – ein zusätzliches Gewinde mit Breitbansonde vor dem Kat installieren.


    Du hast laut Sig. einen 3.2er, und bei einem 2.7 oder 3.0er ohne Steuergerät würde ich die Breitbandsonde, im Nachinein mit Anzeige installiert, empfehlen, da man ohne Steuergerät nie weiß, ob da mal was abmagert. Als ich das System für mein selbst aufgebautes und programmiertes SC-Steuergerät installiert hatte, merkte ich erst (auch im Test mit orig Steuergerät und per se korrektem Steuerdruck), dass der Motor bei mir über 4500rpm in Kombi mit voll geöffneter Drosselklappe wegen mangelhafter Einspritzdüsen zu mager lief – hätte man wohl sonst ohne so eine mobile Anzeige bei diesen RpMs nie gemerkt.

    Alles über den 3.0 US SC Motor 930.16:
    http://www.elfertreff.de/showthread.php?t=26670


    - 911 SC 3.0, Bj 82, 180PS, unischwarz
    - VW Oval-Käfer Export, Bj 1955, 30PS, Stratosilber
    - VW Brezel-Käfer, Bj 1950, 24,5 PS, Grau

  • Hallo Andrew,


    wenn das Steuergerät auf die Schmalbandsonde angewiesen ist – ein zusätzliches Gewinde mit Breitbansonde vor dem Kat installieren.


    das muss man nicht zwingend. Man kann die alte Sprungsonde gegen die neue Breitbandsonde austauschen. Ich weiß es z. B. von Innovate und Zeitronix, dass die an ihren Anzeigen ein Kabel (Ausgang) für das alte Sprungsondensignal haben. Bei manchen Geräten kann man dem SG sogar vorgaukeln, dass der Motor immer zu mager läuft und er dann (im möglichen Bereich des SG) das Gemisch etwas fetter werden läßt.


    Gruß Timo

    Normal geht anders.:S

    911 3,0(3,2) Coupe, Bj 1978, , 7x17 ET-5 + 9,5x17 ET -37, RS3,0 Look, SCRS Einzeldrossel, Doppelzündung, Megasquirt

  • Ich habe das LC-2 von Innovate am SC verbaut. Das klappt auch mit dem originalen Steuergerät, weil die originale Sonde nur einen Anschluss hat womit das Steuergerät lediglich die 0-1v Spannung am Eingang erwartet, was vom LC-2 simuliert wird.

    Beim 3.2er kann es sein, dass hier zudem das Steuergerät des 3.2ers auf die Leitung für die Vorwärmung reagiert, da meiner Erinerung nach beim 3.2er eine Sonde mit mindestens einer weiteren Leitung für die Vorwärmung verbaut ist. Und wenn diese Vorwärm-Leitung beim Einsatz des LC-2 nicht angeschlossen ist, da die Vorwärmung hier dann via LC-2 Controller an die Breitbandsonde geliefert wird, kann es sein, dass das 3.2er Steuergerät einen Fehler interpretiert.

    Alles über den 3.0 US SC Motor 930.16:
    http://www.elfertreff.de/showthread.php?t=26670


    - 911 SC 3.0, Bj 82, 180PS, unischwarz
    - VW Oval-Käfer Export, Bj 1955, 30PS, Stratosilber
    - VW Brezel-Käfer, Bj 1950, 24,5 PS, Grau

  • Glaube ich eigentlich nicht, dass der 3,2 da ein Fehler erkennt. Wüsste nicht, dass der 3,2er einen Fehlerspeicher hat. Ich habe bei meinem 3,2 auch das Innovate verbaut, aber seit dem Umbau die Lambdaregelung nicht mehr aktiv. Habe aber auch vor dem Umbau (mit Lambdaregelung) nichts nachteiliges gespürt.

    Normal geht anders.:S

    911 3,0(3,2) Coupe, Bj 1978, , 7x17 ET-5 + 9,5x17 ET -37, RS3,0 Look, SCRS Einzeldrossel, Doppelzündung, Megasquirt

  • Hallo,

    die Sondenheizung wird übers DME-Relais gespeist, nicht übers Steuergerät.

    Hatte mal leihweise den LM-2 Datalogger im Einsatz. Mit dem modulierten Sprungsonden-Signal lief die Regelung einwandfrei.

    Grüße, Armin

  • Perfekte Info. Gut zu wissen.


    Beim 930/16 SC macht die Sonde mit LC-2 Controller und optimiertem Steuergerät extrem viel aus. Die alte Sonde ohne Vorwärmung war recht ungenau im Leerlauf, da die Abgastemperatur diese nicht auf optimale Temperatur bringt.

    Alles über den 3.0 US SC Motor 930.16:
    http://www.elfertreff.de/showthread.php?t=26670


    - 911 SC 3.0, Bj 82, 180PS, unischwarz
    - VW Oval-Käfer Export, Bj 1955, 30PS, Stratosilber
    - VW Brezel-Käfer, Bj 1950, 24,5 PS, Grau

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...