Seitendüse (911 572 041 00) Koppelstange gebrochen

  • Hi,


    Ich hab mal wieder eine kleine Schönheitsreparaturen durchgeführt und möchte euch darüber bildlich berichten.



    Dann jetzt die Reparatur.


    Die Dichtlippe war auch nur noch ein Fetzen ihrer selbst...


    Gruß,

    Osser


    «Eine Garage ohne Porsche 911 ist nur ein dunkles Loch.» Walter R.

    911 430 3,2 87', Audrey

    Edited once, last by Osser ().

  • Moin,


    ich glaube für die meisten hier ist wichtiger, wie genau Du das repariert hast (aus welchem Material...3D-Druck...Bezugsquellen?), als reine Fotos vorher/nachher.


    Gruß,

    Harald

  • Moin Harald,


    war halt um 7:00, da kann ich noch nicht sprechen und schreiben aber Fotos hochladen geht schon. ;)


    Ich habe die Düse erst an der linken Seite mit einer Schraube gelöst. Danach mit sanfter Gewalt und hin und her rütteln herausgezogen.

    Dann das Ganze in warmer Seifenlauge schön durchgespült. Jetzt habe ich von vorne die Brücke mit einem Schraubenzieher ausgehängt/ausgedrückt.


    Jetzt die Brücke auf eine 3mm dicke Kunststoffplatte aus PA6 abgezeichnet. Die Platte kommt aus der Grabbelkiste, woher die war weiss ich nicht. Der Kunststoff muss fest aber flexibel sein.

    Ach ja, für die nicht Kunststofftechniker, PA6 ist Polyamid, umgangsprachlich Nylon. Der defakto standard Konstruktionswerkstoff zu dieser Zeit.


    Die Bohrungen sollten als erstes gebohrt werden. Dann heißt es die Laubsäge auspacken und schön langsam sägen. Geduld ist hier alles! Jetzt noch von vorne die Klammer sägen die dann später auf die Lamellen geklipst wird.


    Das sind die drei Schlitze der Klammern an der Brücke.


    So!

    Mit einem Teppichmesser die vorderseite V-Förmig aufschneiden damit hier leichter eingeklipst werden kann. Ich habe dann jede Klammer einzeln getestet ob sie nicht zu hart klipsen würde mit einer Büroklammer. Wenn das zu hart ist bricht evtl der dünne Aufnahmebolzen an den Lamellen.

    Noch schwarz ansprühen und einklipsen.


    Die Dichtung an der Rückseite habe ich aus einem Rest Schaumstoff geschnitten der offenporig ist und nicht an Oberflächen haftet. Das wäre für so eine Dichtung nicht so prickelnd. Den flachen Schaumring habe ich dann mit einer aufgebogenen Büroklammer langsam in den Schlitz verfrachtet.


    Der Schlitz ohne Dichtung


    Dann das gute Stück wieder einbauen und eine Belohnungsrunde damit im 911 fahrn.

    Ja, das wars.


    Gruß,

    Osser

    «Eine Garage ohne Porsche 911 ist nur ein dunkles Loch.» Walter R.

    911 430 3,2 87', Audrey

    Edited 3 times, last by Osser ().

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...