Kühlmittelverlust-Thermostatgehäuse

  • Brauche eure Meinung:

    Habe bei einer Routinedurchsicht des Motorraums gesehen, dass sich rechts und links neben dem Gehäuse des Thermostaten in zwei Mulden des Motorblockes blaue Kühlerflüssigkeit gesammelt hat. Da, wo das Gehäuse des Thermostaten mit dem Motorblock verbunden wird, ist die „Dichtungslinie“ feucht. Ich vermute, dass diese Abdichtung undicht ist und die Flüssigkeit an dieser Stelle austritt, am Motorblock herunterläuft und sich rechts und links in den Vertiefungen sammelt (ca. 100 ml, über welche Zeit,

    kann ich nicht sagen, keine Pfütze unter dem Wagen).

    Wie sieht die Dichtung zwischen Thermostatgehäuse und Motorblock aus ?

    Habe ein paar Bilder angeheftet, ist aber schwer zu erkennen.

    Was haltet ihr von diesem Erklärungsversuch oder habt ihr eine andere Idee ?

    Gruß,

    Winfried


    PS: Kann mir jemand sagen, wozu dieser kleine Filter im schwarzen Gehäuse in der Mitte des Kühlers dient ?


    1980 - 928, US-Variante, weiß, Automatik, H-Kennzeichen

    1987 - 928 S4, silber-metallic, Schalter, H-Kennzeichen

  • Hier steht alles drin. Kritisch ist eine schlecht erreichbare Schraube auf der Fahrerseite, geht diese nicht los, dann muss die Ansaugbrücker herunter.

    Ölschnorchel gleich mitmachen! Aber nicht mit dem originalen Dichtungsformring, da gibt es eine bessere Lösung!

    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :wink:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" :saint:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :evil:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop :old:.

  • Der kleine Luftfilter am Kühler ist für die Zusatzluftpumpe.


    Gruß!

    Gregor

    gregory_928
    Porsche 928 GTS, MJ93, Schalter
    türkis-metallic

  • Danke für eure Hilfe.

    Werde mich nächste Woche mit dem Thermostaten beschäftigen.

    Schocki, du sagst, für die Ölschnorcheldichtung gibt es eine bessere Lösung als die originale - welche denn ?

    Gruß,

    Winfried

    1980 - 928, US-Variante, weiß, Automatik, H-Kennzeichen

    1987 - 928 S4, silber-metallic, Schalter, H-Kennzeichen

  • Alle dieser Kunststoffeinfüllstutzen lecken an der Basis. Wenn er aber keinen Riss hat (dann ist ein neuer Stutzen fällig), dann gründlich reinigen und wieder einbauen. Ohne die Gummiformdichtung, sondern mit einer Papierdichtung für ältere Modelle und Victor Reinz Dichtmasse. Dann ist Ruhe :thumbsup:


    Teilenummer unten, Dichtungsmasse auf beide Seiten der Papierdichtung auftragen und wieder montieren.


    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :wink:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" :saint:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :evil:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop :old:.

  • Hallo Winfried,


    ich hatte dieses Thema neulich auch - kleine Kühlmittelpfützen im V-Bereich beim Thermostatgehäuse. Ich habe dann lange gesucht woher das kam - es war letztendlich die Schlauchschelle vom Kühlmittelschlauch am Thermostatgehäuse welche nicht richtig festgezogen war! Ich wollte auch schon alles außeinanderbauen. Prüf das lieber erst mal.


    Gruß,


    Hartmut

    Beste Grüße
    Hartmut


    Porsche 928 S2 / Mj 86 / Automat / Meteormetallic /

    Opel Senator B 3.0 / Mj 90 / Automat / Anthrazitmetallic

  • Danke für eure Tipps.

    Werde ich nächste Woche checken.

    Gruß,

    Winfried

    1980 - 928, US-Variante, weiß, Automatik, H-Kennzeichen

    1987 - 928 S4, silber-metallic, Schalter, H-Kennzeichen

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...