Ventileinstellung nach Motorrevision 964 bj 1994 erforderlich wie bei damaliger Neuauslieferung 964?..

  • Moin, bei meinem C 2 Bj 1994 wurde bei 170tsd km Motorrevision mit Zylinderköpfen, Zylinderfussdichtungen und Zugankerschraubendichtungen vorgenommen. KW Gehäuse blieb geschlossen.

    Müssen jetzt nach evtl „Einfahrzeit“ die Ventile neu eingestellt werden (wenn ja, wann) oder hat man das übliche 20000 km Intervall?

    Vielen Dank für kompetente Auskünfte

    Lg

    Anka 993

    Uwe

  • Kann man machen -- ich habe das noch fast an keinem Motor gemacht.

    Wenn mich ein Kunde dazu drängt und nach kurzer Laufzeit Ölwechsel und Ventile eingestellt haben will, dann mache ich das natürlich -- ich spreche das von alleine nicht an.


    Und da gabs noch nie ein Problem mit -- also durch das NICHT nochmal einstellen.


    Eigentlich können die nur nochmal eine Nuance lose werden. Hörst du ja am klappern.

    Nervfaktor.


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Hallo Lars,


    setzt sich die Zylinderkopfdichtung nicht etwas, wenn sie einmal richtig heiß geworden ist, oder wird sie schon bei der Montage soweit zusammengedrückt, das sich quasi Zylinder und Kopf "berühren" und der Abstand sich nicht mehr verringern kann ??

    Besteht die Kopfdichtung (ab 92er Modell ?) aus Alu, oder aus was ?

    Der O-Ring, Dichtring am Zylinderfuß, wird ja eh bei der Montage "Plattgedrückt" und spielt keine Rolle im Bezug auf "Setzen".

    Korrigiere mich, wenn ich da völlig falsch liege.

    Gruß

    Dieter :wink:

    964 C2, Mj. 92, RDW, Amazonasgrün, 7+8x17 Cup, Bilstein B6, H&R Tieferlegungs-Federn, ohne Klima, Cuprohr, Momo-Sportlenkrad, Domstrebe, u.s.w.

    Ex: 76ger G-Modell, Umbau: 3l, 204 PS, Turbobreit von DP

  • Hier die Kopfdichtung:

    https://www.google.com/url?sa=…YSkY&ust=1551706335478751


    [Blocked Image: https://www.fvd.net/adbimage/102320/shop_detail/96410411520_1.jpg]Die, wie sie ab Werk verbaut war gibt es nicht mehr. Die war aus Graphit oder so.

    Es liegen IMMER beim 911er Motor direkt Metall auf Metall. Diese Dichtung hier wird in einer Nut im Zylinder eingelegt.

    Drückt sich platt beim anziehen.


    Feststoffdichtungen die wirklich ZWISCHEN Kopf und Zylinder liegen gab es nur beim Ur-2,0L Motor.


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Danke Lars, dann sind alle Unklarheiten nun beseitigt, Kopf und Zylinder "setzen" sich nach Montage nicht mehr.


    Gruß

    Dieter :wink:

    964 C2, Mj. 92, RDW, Amazonasgrün, 7+8x17 Cup, Bilstein B6, H&R Tieferlegungs-Federn, ohne Klima, Cuprohr, Momo-Sportlenkrad, Domstrebe, u.s.w.

    Ex: 76ger G-Modell, Umbau: 3l, 204 PS, Turbobreit von DP

  • Kopf und Zylinder nicht, aber gffls die neuen Ventilsitze / Ventile in den überarbeiteten Köpfen.

    Dann werden die 0,10mm enger und dann " klappert " nichts ............

    Was sagt der Instandsetzer dazu ? ( Thema Garantie / Gewährleistung )

    Gruss Ulli

    " 911 Aircooled Classics " - also lieber nen Käfer als Wassergekühlt ....
    Ich bin wie ich bin, wem´s nicht passt der kann mich gerne auf seine Ignore-Liste setzen

    k:thinking: und täglich wird meine Liste der “ schwarzen Schafe “ länger k:coffee:

    k:secret: Kleiner Tipp => Schaut mal ab & zu in Eure " Konversationen " :khat:

    PS Spenden gehen zu 100% ans örtliche Tierheim.

  • Moin, erst mal danke für die kompetenten Stellungnahmen. Köpfe wurden bei Motoreninstandsetzer Micke in Bochum überarbeitet. Die Aktion Motorrevision

    War eine „Kulanzleistung“ ausserhalb der Verkäufer -PZ- gewährleistung, da ich den Verdacht undichte Zylinderfussdichtung /Zugankerschraubendichtung bereits beim

    Kauf vor 2 Jahren (US Import durch PZ ) dokumentiert hatte.

    Insofern habe ich auch keine Rechnungsdoku bzw ausführliche Darlegung der Arbeiten

    Mit „evtl Garantieansprüchen „ erhalten. Die Arbeiten habe ich aber zeitnah in Einer

    Fotodokumentation meinerseits festgehalten und begleitet. Die Ventileinstellung nach ca 3-4tsd km nach Revision wurde angeraten mit Hinweis, dass sie auch bei damaliger Neuauslieferung 1994 zum Serviceumfang vorgeschrieben war. Daran kann ich bei meinem damaligen Neukauf 964 C 4 MK1 4/1991 aner nicht mehr erinnern.

    Vielen Dank und Lg

    Anka993

    Uwe

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...