Ölundichtigkeit 3,0SC 204 PS aber nur wenn das Fahrzeug länger als 3-4 Wochen steht.

  • Hallo Foristi,

    ich habe ein kleines (? großes ) Problem.

    Wenn das Fahrzeug regelmäßig bewegt wird (Frühjahr bis Herbst ca. 5000 -6000 km) habe ich immer mal einen kleinen Tropfen Öl auf der Pappe unter dem Wagenboden. In Fahrtrichtung rechte Motorseite.

    Woher diese minimalen Tropfen kommen kann ich nicht erkennen. Auf jeden Fall nicht Ölrücklaufrohre, Ventildeckeldichtung etc. Es scheint an den Kühlrippen entlang zu kommen.

    Dies ist aber für mich nicht so gravierend, da wirklich nur minimal.

    Auch wenn das Fahrzeug ca 1- 2 Wochen steht sind 1-3 Tropfen auf der Pappe.

    Steht das Fahrzeug im Winter in meiner Halle, so habe ich nach mehr als 3 -4 Wochen eine kleine Lache unter dem Auto, nach drei Monaten fehlt ca 1 Liter Öl. (Winter 2017 - 2018)

    Im Sommer 2018 wieder alles gut, nur minimalster Ölverlust (wenige Tropfen).

    Nach dem Anlassen beim Auswintern Ölqualm aus dem rechten hinteren Radhaus bis das Fahrzeug richtig warm gefahren war. Danach den ganzen Sommer nicht mehr.

    Winter 2018 - 2019 wieder das selbe Spiel wie 2017 - 2018 ca 1 Liter Ölverlust.

    Öl kommt von der rechten Motorseite eher vorne als hinten.


    Hat von Euch einer eine Idee?

    :hilferuf:?:-):?:

  • Hallo,

    dass der alte Elfer während der Winterruhe ein paar Tropfen mehr verliert als im Sommerbetrieb ist ziemlich normal, aber gleich ein ganzes Liter ist zuviel.

    Ich vermute, das kommt aus dem berüchtigten Bermudadreieck, rechte Motorseite

    Öldruckschalter, Dichtung Temperaturregler, Kubelgehäuseentlüftungsschlauch und Dichtung des Deckels.

    Am besten: K - Jetronic und Luftführung ausbauen und die Teile ersetzen, dann kannst Du auch noch viele andere Teile überholen.

    Luftgekühlte Grüße

    Bernd

  • Ich vermute, das kommt aus dem berüchtigten Bermudadreieck, rechte Motorseite

    Ich widerspreche dir äußerst ungern -- aber die Stelle ist die Höchste Stelle am Motor!

    Was da raus läuft bei einem Verlust von da, ist innerhalb von maximal 3h komplett vom Motor abgetropft(heißes Öl läuft seeeehr schnell!)


    Der Ölstand steigt im Kurbelgehäuse bei langem Stand immer weiter -- unmittelbar nach abstellen ist die Unterkante des Ventildeckels voll.

    Irgendwann ist die untere Öffnung vom Nockenwellengehäuse -- da wo Ventilfeder und Ventil durch gucken umspült.

    Dann Kipphebelwelle....


    Wenn das wirklich nicht von den Ölrückläufigen kommt, kann es nur da her kommen.


    Aber


    Extrem Zeit- und suchintensiv.


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • "Wenn das wirklich nicht von den Ölrückläufigen kommt, kann es nur da her kommen.


    Aber


    Extrem Zeit- und suchintensiv."


    Hi danke für die Antwort,

    aber was soll mir das sagen?

    Wo kommt denn Deiner Meinung nach das Öl raus?

  • Hi, danke für den Tip, macht meiner Meinung nach Sinn.

    Ich war allerdings der Meinung, das vom Öltank zu Motor irgendwo ein Rückschlagventil sein müsste der genau das verhindert.

    Aber augenscheinlich habe ich mich da getäuscht, oder ?

  • Habe da die letzten Wochen auch rumgesucht. Problem wie bei Dir Lotharp.

    Und es waren doch die Ölrücklaufrohre. Wenn die undicht sind läuft oder tropft es an der inneren Rippe vom Nowe Gehäuse ab und nicht (bei mir zumindest) am Kurbelgehäuse.

    Habe das Nowe Gehäuse im Bereich der Bohrung für das Ölrücklaufrohr mit Bremsenreiniger richtig sauber gemacht und nach der Probefahrt mit dem Finger kontrolliert. Und genau unterhalb der Bohrung war es ölig. Rücklaufrohre erneuert, jetzt alles dicht.

    Rückschlagventil gibt es nicht.

    Gruß Alexander

  • Lars hat da vollkommen Recht,


    ich würde den Motor sauber machen und dann nach der Leckage suchen.

    Nach der Zeit sollte diese Recht weit oben sein, Kipphebel Welle usw.


    Gruß

    Ralf

    "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen"(Walter Röhrl)


    930, Bj.86, schwarz, 8+9x16 BBS, Schiebedach & Heckscheibenwischer.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...