Vorstellung + Preisfindung 987S

  • Hallo liebes Forum,


    nach beinahe täglichem Mitlesen und Informieren um die Fahrzeuge von Porsche, möchte ich mich nun gerne vorstellen.


    Meine Infizierung liegt nun beinahe 14 Jahre zurück und zu diesem Zeitpunkt habe ich noch von dem "Selbstautofahren" geträumt. Ein wenig weiter ausgeholt, es stand eine Familien-Wochenendaktion an und wir haben eine kleine Kunstausstellung besucht. Ich war, bestimmt auch wegen meines Alters, wenig von der Kunst angetan, was auch meinem Vater nicht entgangen ist und so hat er gesagt, wir würden uns ein Männerwochenende machen. Und würden mal einen Porsche fahren. Bis dahin kannte ich "schnelle" Autos nur von Auto-Quartetts, wo ich tatsächlich -fast - alle 8 aufgeführten Werte der Eigenschaften der verschiedenen Fahrzeuge aus dem Kopf kannte. Und ich hatte nicht nur ein Auto-Quartett.


    Wie auch immer, am 21. Oktober 2005 war es dann so weit und mein Vater hat sich den neu erschienenen Boxster S vom örtlichen PZ ausgeliehen. Arktissilbermtallic, Vollleder, ... Tiptronic S (Bilder habe ich sogar noch). Eigentlich sollte es ein Schalter sein, ein solches Fahrzeug war zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht verfügbar. Im Nachhinein Glück für uns, denn so gab es zwei Wochen später einen anderen Boxster S, diesmal handgeschaltet, gab es Cobaltblaumetallic bei dem 987 Vfl? Ich meine, dass es ein königsblauer Farbton gewesen sei. Aber zurück zum "erstem Mal Porsche": An Alles im Detail kann ich mich nicht erinnern, aber wenn ich drei Begriffe nennen darf, dann; Dauergrinsen, Der-will-immer und Adrenalien. Irgendwie war ich ab dann infiziert. Porsche! Aber wie oben geschrieben, war ich zu dem Zeitpunkt noch weit vom Führerschein entfernt, wenn man 5 Jahre zumindest als weit entfernt bezeichnen darf. So ging es los, dass ich versucht habe meinen nicht weniger angefixten Vater von einem Porsche zu überzeugen, doch der richtige Zeitpunkt war damals noch nicht gekommen...


    In den weiteren Jahren wurden hin und wieder andere Autos probiert, ich erinnere mich an einen SL350 (R230), einen TT 3.2, einen Z4 23i und einen TT RS, den ich zu dem damaligen Zeitpunkt (irgendwann 2010) auch selbst mal fahren durfte. Dennoch, der Porsche war immer noch - für uns beide - das Maß der Dinge; Agilität, Sound ... und einfach dieses pur(istisch)e Sportwagenfeeling. So gab es im PZ Veranstaltungen, an denen „alle“ Modelle von Porsche mal gefahren werden durften und auch dort probierten "wir" 911, Cayman, Boxster und Cayenne (mehr gab es seinerzeit noch nicht, dürfte 2008 gewesen sein). Auch an einen Zukunftstag bei Porsche kann ich mich erinnern und meine Begeisterung, wenn ein 6-Zylindern rotzend-frech in die Werkstatt hinein- und hinausgefahren wurde.


    Nun muss ich in der Chronologie einen Satz machen: Zum Jahresende 2015 war es "endlich so weit" und mein Vater hat sich entschlossen, einen 987S zu erwerben. So kam es dazu, dass wir einen Aquablaumetalicfarbenen 987.2 S (Schalter) Probe gefahren sind - und ich das erste Mal selbst hinter das Steuer durfte und konnte. Das Gefühl war einmalig. Endlich selber Porsche fahren. Dieser Sound. Wie der lenkt. Wie der bremst. Wie der liegt. Wie der geht. Aber dies war noch nicht das richtige Fahrzeug und so kam es tatsächlich, dass ein hier im Forum angebotener Porsche (987.1 S) nun der meines Vaters ist ( ttpille: Super Kontakt, erstklassiges Fahrzeug und Pflegezustand, die Latte liegt hoch :))


    Seit meiner ersten Mitfahrt 2005 habe ich regelmäßig die Preise der 987er Modelle studiert, zunächst noch auf der Porsche Gebrauchtwagenseite, später dann vermehrt die einschlägigen Gebrauchtwagenportale im Internet. So war es für mich immer interessant, wie sich die Preise mit der Zeit verändert haben. Bevor ich aber hierauf weiter eingehe, möchte ich erwähnen, dass ich gerne dieses Jahr meinen ersten Porsche erwerben möchte. Dies "plane" ich in der zweiten Jahreshälfte, da zunächst noch einige Dinge anstehen, aber im Endeffekt weiß man ja nie.... Da mich die Coupeform fasziniert (mein erstes Fahrzeug war ein W208 :)), hat es mir der Cayman S (987!) angetan. Zudem ist ein Cabrio ja bereits in der Familie vorhanden.


    Nun beschäftige ich mich konkret mit den Fahrzeugen und Preisen. Denn ja, beobachtet habe ich die Preise über die Jahre, aber was wird denn tatsächlich gezahlt?

    Grundsätzlich scheint der Zeitpunkt einen (987- [ja, ich weiß, 997, ... auch]) zu erwerben denkbar "ungünstig"; ich erinnere mich:


    2013 an einen 987.1 S (295PS) mi SAGA, Vollleder, vollelektr. Sitze, 19", PCM usw. mit ca. 40TKM für 24.5T€

    2014/2015 wurde RS 60 Spyer und die DE2 mit um 60TKM für <30T€ angeboten


    Und heute? Würde der 295-PS-Boxster für 30T€ angeboten werden. Jene RS 60 Spyder liegen bei um 40T€ (ähnliche Laufleistungen). Da "mein" Porsche erst innerhalb der letzten drei Jahre realitätsnäher kam, habe ich mit den Cayman-Preisen noch nicht so ganz die Übersicht. Grunsätzlich sind diese auf dem Gebrauchtwagenmarkt höher als beim entsprechenden Bruder. Letztendlich werde ich mir wohl die "Kisten" mal ansehen, das ist mir durchaus bewusst, aber falls jemand aus jüngster Vergangenheit Erfahrungen über die Preise mit mir teilen möchte, würde ich mich sehr freuen. Dass dabei natürlich die Ausstattung, der Pflegezustand, Besitzeranzahl, Laufleistung usw. die Sache nicht übersichtlicher machen, ist mir auch bewusst :)

    Da ich die ganzen (insebsondere 987-) Kaufberatungsthreads verfolge und verfolgt habe, möchte ich hier weniger nach einer Beratung fragen, da diese die Sache nicht leichter macht, möchte ich vorerst weniger über konkrete Fahrzeuge hier sprechen wollen ;)


    Über Rückmeldungen, auch gerne per PN, einen freundlichen Erfahrungsaustausch, Ratschläge - oder sogar Fahrzeugtipps die nicht im Netz stehen oder bevorzugt in der 2. Jahreshälfte verkauft werden sollen - freue ich mich sehr. Schließlich möchte ich gerne den Thread mit "Meinem" abschließen.


    Viele Grüße und einen guten Start in die Woche für alle,

    Julian

  • Hey Julian,


    ein 987c wäre doch ein perfekter Einstieg in die Porschewelt :thumb:


    Aber meiner kann es für dich auch in der 2.Jahreshälfte nicht werden...der ist natürlich unverkäuflich...:P


    LG und einen guten Austausch hier...


    Ingo

  • Hallo Julian,

    super geschrieben :thumb:

    Würde ich meinen (privaten) Cayman DE 1 jemals verkaufen, wärst du sicherlich ein "würdiger" Nachfolger :drive:




    Gruß Mike

  • Hallo Julian,


    herzlich willkommen als aktives Mitglied des PFF k:gimmefive:


    Mit der Wahl eines Cayman S (987) wirst Du richtig Spaß haben. Ich hatte 2008 schon mal einen 987 Cayman S und Jahre später, nach 997, 997 Cabrio, 987 Boxster S (3.2l und 3.4l) kam ich vor zwei Jahren erneut zu einem 987 Cayman S (3.4l, 295PS), da die "Kisten" richtig Spaß machen.


    Zudem ist die erste Baureihe (Ur-Cayman) relativ selten und das macht für mich dieses Fahrzeug nochmal so interessant ! (6 Zylinder, Sauger, 3.4l, ein von Porsche gebautes Fahrzeug, nicht unter VW-Leitung)


    Top gepflegte zu bekommen wird immer schwieriger, es gibt einige Angebote im Netz, doch sind viele runtergerockt. Die guten 987 werden von ihren Besitzern inzwischen behalten, da auch keine großer Verlust mehr zu erwarten ist... ich denke, die Entwicklung geht eher in die andere Richtung.


    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Suche. Kannst ja mal ein paar Infos posten, wie Dein Cayman aussehen bzw. ausgestattet sein sollte.....


    In diesem Sinne.....


    Beste Grüße


    Martin k:gimmefive:

    Beste Grüße,


    Martin.
    _____________________
    987 Cayman S (2009)

  • Guten Morgen Ingo, Mike und Martin:wink:


    Herzlichen Dank für die warme Aufnahme:)

    Einen 987 empfinde ich auch einen tollen Einstieg , einen 11er bin ich selber nie gefahren, aber wie ich anhand von Martin lese (schon bewundernd in der Vergangenheit!) kann das ja auch durchaus DAS Modell sein und werden.

    Der DE 1 macht sich toll vor dieser Kulisse, war das Fahrzeug mal innerhalb der vergangenen zwei Jahre inseriert? Ich kann mich an einen solchen auf einem Flugplatz o.ä. erinnern ....


    Zu „meinen“ Wunschvorstellungen:

    -Große Maschine (3.4)

    -Schalter

    -Möglichst wenig Vorbesitzer und Kilometer - möchte das Wort „maximal“ vermeiden, aber im Rahmen von „3. Hand bis 80TKM“ würde ich mich gerne bewegen wollen

    -Farblich gerne schwarz, grau, weiß, dunkelblau, .... kein rot oder gelb .... aber Ende vergangenen Jahres gab es einen Blutorangenen aus der Exklusivabteilung mit einem Neupreis von 118T€ - das wäre was gewesen!

    -Vollleder

    -SAGA und PASM

    -gerne Sportsitze


    Das so Sachen wie Xenon oder Sound Paket Plus verbaut sind, setze ich mal bei einem entsprechenden Fahrzeug voraus ... PCM ist aufgrund der Optik ein „nice to have“ - ein Dension nachzurüsten wäre sicherlich toll! Rote Rückleuchten (steht dem 987c einfach!) und Schaltwegverkürzung („Feeling“) ginge ja auch noch nachträglich. Absolute klasse finde ich auch die individuellen Applilationen wie Alcantara, Carbon, lackierte Konsolen usw. da bin ich sicherlich von dem Porsche meines Vaters etwas verwöhnt.


    Alles Weitere ist sicherlich der Zustand .... Handwäsche, Saisonbetrieb, vollständiges Scheckheft etc.

    Aber die Wunschliste wird bei nicht unbegrenztem Budget womöglich etwas lang. Ein Gebrauchrwagenkauf schließt ja gewisse Kompromisse immer mit ein:hilferuf:


    Na, Martin, Mike, kommt euch ein solches Fahrzeug bekannt vor :thumbsup:?

  • Hallo Julian,

    inseriert war mein DE1 selbstverständlich nicht - du hast evtl. schon gepostete Fotos hier im Forum gesehen. ;)




    Viel Glück bei der Suche :thumb:


    Gruß Mike

  • Hallo Julian,


    ich habe mir gerade Ende 2018 einen schwarzen Cayman S , Bj. 2008 zugelegt und habe auch länger nach guten Angeboten gesucht.

    insofern kenne ich die Thematik ganz gut.

    ich denke entscheidend ist der Pflegezustand und die nachvollziehbare Historie, je weniger KM desto besser aber auch ein Wagen der nur 30 TSD gelaufen ist kann schon eine erneuerungsbedürftige Kupplung mit defektem Zweimassenschwungrad haben !

    das kostet dann gleich mal ca. 2000,- Euro

    am besten vom Fachmann prüfen lassen.

    Die regelmäßige Wartung sowie die Bremse ist auch ein Thema.

    weiterhin findet sich häufig Rost am Ansatz der Stoßdämpfer...dann gibt es keinen TÜV mehr.

    ich denke der Rest ist recht stabil und wertig...Porsche halt.

    wenn die Vorbesitzer auf Rennstrecken unterwegs waren wäre ich auch vorsichtig das belastet alles um ein Mehrfaches.

    viel Glück bei der Suche.


    Gruß

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...