Newbie mit ein paar Fragen zum Panamera

  • Hallo, bin neu hier. Fahre seit ewigen Zeiten BMW 7-er Benziner, brauche im Laufe des Jahres ein neues Auto und der aktuelle 7-er gefällt mir nicht mehr so gut, neben ein optischen Mankos stört mich insbesondere der V8 Motor bei BMW, der seit 2008 mit einigen Macken zu kämpfen hat.


    Ich kaufe meine Autos und fahre die dann eher bis 200tkm, insofern möchte ich Motor und Getriebe, bei denen gute Aussichten bestehen, dass die die 200tkm auch ohne größere Schäden erreichen.


    Der Panamera gefällt mir ganz gut, ohne bisher einen gefahren zu haben kommen vom Beuteschema der GTS oder aber der 4E Hybrid in Frage, wobei man den zur Zeit gar nicht bestellen kann, was sich aber vermutlich in Kürze ändern sollte.


    Ich habe hier ein wenig gelesen, anscheinend gab es auch bei Porsche schon Probleme mit den Motoren, die aber offenbar abgestellt sind?


    Gibt es schon Erfahrungen über die Haltbarkeit der neueren/aktuellen Motoren?

    Den 4E Hybrid gibt es ja auch schon, ist der zu schwer oder merkt man das Mehrgewicht eher nicht?

    Da vermutlich auch schon der eine oder andere vom 7-er auf Porsche umgestiegen ist: Gibt es Unterschiede in der Handlichkeit? Auf der BAB sicher egal, aber ich muss auch mal in die Stadt oder in enge Parkhäuser?


    Mir ist schon klar, dass ich da auch Probefahren muss, aber das versuche ich immer ein wenig aufzuschieben, den wenn man plötzlich Gefallen am neuen Auto findet, kommt das "Haben will" und dann muss man wieder den verfrühten Kauf schönrechnen. Insofern wären ein paar Vorabinfos sicher hilfreich,

  • das problem mit dem haben wollen kenne ich. wir waren vom hybrid begeistert, leider klappt die 0,5% regel nicht mit dem st. daher wird es jetzt ein gts. wenn man schon fahrtenbuch schreibt, darf es auch der mit dem größten spassfaktor werden.

    beim hybrid hast du, wenn du viel langstrecke fährst das problem, je nachdem wie sportlich du unterwegs bist, dir die e power ausgeht. und du dann immer nur zwischensprints hinlegen kannst. für uns wäre es kein problem gewesen. 330 ps sind nicht der brüller. daher freuen wir uns auf den achtzylinder. bestellen kannst du schon nur die verfügbarkeit wird nicht online angezeigt. zz liegt die lieferfähigkeit bei ca. 3 monaten ohne pts optionen.

    ob er technisch, navi entertainment, dem bmw oder mercedes das wasser reichen kann, bezweifle ich. die pag hat aufgeholt! aber von den emotionen ist porsche ganz weit vorne mit demoanamera.

  • Abgesehen davon, dass ich persönlich die Begrenzung der Auswahl zwischen dem kleinen Hybrid und dem GTS nicht nachvollziehen kann (für mich beides nicht vergleichbare Autos), kann ich lediglich zur Handlichkeit etwas beisteuern: Die Hinterachslenkung ist m. E. bei einem Auto mit mehr als 5 m Länge Pflicht. Damit lässt sich der Panamera sehr gut manövrieren. Ich hatte zumindest in noch keinem Parkhaus irgendwelche Probleme.


    Eine Anmerkung noch zum Thema Hybrid: Ich habe keine Ahnung, wieviel Wert Du auf Kofferraumvolumen legst, aber der Hybrid hat mit 405 Litern rund 20 % weniger Ladevolumen als der GTS mit 500 Litern (bei den ST Modellen sind es jeweils 20 Liter mehr, soweit ich weiß).

  • Also den Turbo SE hybrid hatte ich Anfang des Jahres als Übergangswagen, da mein Liefertermin nicht gehalten werden konnte. Ich bin damit in den Skiurlaub gefahren und hatte den nicht einmal an der Steckdose. Durchschnittsverbrauch 9,9 Liter.

  • Abgesehen davon, dass ich persönlich die Begrenzung der Auswahl zwischen dem kleinen Hybrid und dem GTS nicht nachvollziehen kann (für mich beides nicht vergleichbare Autos), kann ich lediglich zur Handlichkeit etwas beisteuern: Die Hinterachslenkung ist m. E. bei einem Auto mit mehr als 5 m Länge Pflicht. Damit lässt sich der Panamera sehr gut manövrieren. Ich hatte zumindest in noch keinem Parkhaus irgendwelche Probleme.


    Eine Anmerkung noch zum Thema Hybrid: Ich habe keine Ahnung, wieviel Wert Du auf Kofferraumvolumen legst, aber der Hybrid hat mit 405 Litern rund 20 % weniger Ladevolumen als der GTS mit 500 Litern (bei den ST Modellen sind es jeweils 20 Liter mehr, soweit ich weiß).

    naja ich finde sie recht vergleichbar. prinzipiell das gleiche auto nur mit unterschiedlichen motorkonzepten aber ähnlicher leistung. der eine halt mehr auf spaß getrimmt, aber beide mehr oder weniger querfinanziert.

    der hybrid hatte für mich den reiz der 0,5% versteuerung, da ist man das lästige fahrtenbuch los. da dies aber mit dem opf nicht mehr geht, ist für mich der 8 zylinder die wahl. der turbo bringt m.e. nicht mehr spaß auf unseren strassen. ist mein persönlicher kompromiss bei einer fahrleistung von 10 tkm / jahr. und die reine längsbeschleunigung hat mich schon vor 10 jahren nicht mehr befriedigt und hatte meinen 911 turbo gegen einen gt3 getauscht. und bin dem sauger auch treu geblieben. natürlich halte ich den tubo s hybrid für das maß der limos z.z.


  • der hybrid hatte für mich den reiz der 0,5% versteuerung, da ist man das lästige fahrtenbuch los. da dies aber mit dem opf nicht mehr geht, ist für mich der 8 zylinder die wahl.


    Hast du hierzu ein paar mehr Infos für mich?

    Ich stehe genau vor der selben Frage welchen ST ich als Firmenwagen bestelle.

    Bis dato bin ich davon ausgegangen, dass der ST 4 e-hybrid (wenn er wieder bestellbar ist) die Voraussetzungen erfüllen wird. (für 0,5%)


    Falls nicht würde ich auch den GTS nehmen, der bei meiner persönlichen Konfiguration "nur" rund 10k teurer ist, das Auto aber eh geleast wird.


    Danke und viele Grüße

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...