Einschätzung Werkstatt-Feedback

  • Hallo zusammen,


    Vor Weihnachten war ich mit meinem SC bei einer Porsche-Werkstatt, der hat mein Auto mal angeschaut und ein paar Mängel festgestellt.

    Diese möchte ich nun soweit möglich selbst reparieren. Hierzu würde ich gerne von euch eine Einschätzung haben, ob das jeweils mehr oder weniger problemlos machbar ist und ob das ein oder andere ggf. durch Einstellarbeiten zu korrigieren ist.


    Fangen wir mal an:


    a) 1 Stehbolzen am 6. Zylinder gerissen; das werde ich zusammen mit dem Getriebe machen.

    b) Gelenkwellenersetzen: Beim Langsamfahren fährt er "ruckelig", was sich aber nicht in unruhigem Motorlauf widerspiegelt. Der Meister meinte, dass das von den ausgeschlagenen Gelenkwellen kommt. Kann das sein?

    c) Stossdämpfer hinten und Einsätze an der Vorderachse (weiss nicht mehr ob alt oder kaputt)

    d) Vorderradlagerspiel ist zu wenig (kann man das einstellen oder muss das Radlager getauscht werden?)

    e) Spurstangen ersetzen (die vom Turbo)

    f) Benzinpumpe: sie sei "alt"; ich tausche ungern einfach weil es alt ist und würde sie daher ungern tauschen


    Was haltet ihr davon? Gelenkwellen und Motor/Getriebe lasse ich in einem machen. Kann man Stossdämpfer und Spurstangen selber machen? Ich bin kein Mechaniker, habe bei einfacher aufgebauten Autos das schon gemacht.


    Danke und schönen Abend!

    Porsche 911 SC 3.0 Coupe, Modelljahr 1980 (RdW)

    Grandprix weiss, Pascha/Blau

    Heckscheibenwischer, kein Schiebedach, kein Spoiler, keine Nebelscheinwerfer

  • a) 1 Stehbolzen am 6. Zylinder gerissen; das werde ich zusammen mit dem Getriebe machen.

    Also passiert da erst mal nix?????

    b) Gelenkwellenersetzen: Beim Langsamfahren fährt er "ruckelig", was sich aber nicht in unruhigem Motorlauf widerspiegelt. Der Meister meinte, dass das von den ausgeschlagenen Gelenkwellen kommt. Kann das sein?

    Mhm?

    Ich kanns mir fast net vorstellen.


    Ich würde die ausbauen und mich mal in exakt der gleichen Geschwindigkeit abschleppen lassen.


    d) Vorderradlagerspiel ist zu wenig (kann man das einstellen oder muss das Radlager getauscht werden?)

    Kannst ja loser drehen vorne.

    Das einer Radlagerspiel "zu wenig" bemängelt hörte ich aber auch noch nie.


    f) Benzinpumpe: sie sei "alt"; ich tausche ungern einfach weil es alt ist und würde sie daher ungern tauschen

    Schwachsinn mit Gülle.

    Ach ja klar -- und dann kommt der Dreck aus Timbucktistan oder Weitwegistan rein, der nur einen Bruchteil der Laufleistung hält.

    Was haltet ihr davon?

    Abstand.


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Hallo Ben??,


    Kann man Stossdämpfer und Spurstangen selber machen? Ich bin kein Mechaniker, habe bei einfacher aufgebauten Autos das schon gemacht.

    meine erste Idee zu deiner Frage war: "ja, man kann das, wenn mann die Ausrüstung und das Werkzeug hat und sich die notwendigen Informationen aus seriösen Quellen besorgen kann".


    Dann bin ich aber über d) gestolpert. Das Radlagerspiel an der Vorderachse kann eingestellt werden, die Infos finden sich auch in diesem Forum.


    Die Frage hätte nicht sein müssen für ein uneingeschränktes ja.


    Gruß

    Rolf

    Wer die Wahrheit sagt, muss ein schnelles Pferd reiten !

    _____________________________________________________________________________________________________________________________

    Die Luftgekühlten Boxer:

    911 Cabrio MJ'87, EZ 09/86 in D, 217 PS, DP-11, H-Kennzeichen

    R1200 GS, EZ 05/08, SR-Racing Endtopf, 1. Hand

  • Hallo Ben,

    wie

    a) gut sind denn Deine handwerklichen Fähigkeiten

    b) Deine Erfahrungen bei Reparaturen am Pkw,

    c) Deine Möglichkeiten betreffend eigene Garage, Hebebühne, Werkstattausrüstung und Werkzeug?


    Ich habe es schon an anderer Stelle geschrieben - viele fahren mit dem dailydriver in die Werkstatt und am 911er soll dann plötzlich alles selbst gemacht werden.


    Grundsätzlich ist das alles überschaubare Technik - aber trotzdem nix für Anfänger...


    Manchmal ist es günstiger eine Werkstatt die Arbeit machen zu lassen.


    Wenn Du einen Fehler machst kann der sehr teuer werden - gerade beim Fahrwerk.


    Gruß Stefan

    alte Porsches:
    911S Ex US '76 mit Umbau auf 3,2l 207PS (Motor 930/21 mit Getriebe 915/68) - Silbermetallic, Schiebedach
    944/1 Targa '84 2,5l 163PS - Platinmetallic (bis 03/2017)

  • a) 1 Stehbolzen am 6. Zylinder gerissen; das werde ich zusammen mit dem Getriebe machen.

    Also passiert da erst mal nix?????

    Kannst ja loser drehen vorne.

    Das einer Radlagerspiel "zu wenig" bemängelt hörte ich aber auch noch nie.

    Doch, da passiert schon was, aber ich muss erstmal jemanden finden der das macht. Eilig habe ich es damit noch nicht, da das Auto erstmal ohnehin nicht bewegt werden kann ohne Zulassung.


    Bei meinen anderen Autos kann man das Radlager nicht einstellen, beim Käfer glaub schon, beim Porsche habe ich dazu noch nichts finden können. Daher die Frage.

    Porsche 911 SC 3.0 Coupe, Modelljahr 1980 (RdW)

    Grandprix weiss, Pascha/Blau

    Heckscheibenwischer, kein Schiebedach, kein Spoiler, keine Nebelscheinwerfer

  • Hallo Stefan,


    Meine handwerklichen Fähigkeiten sind ok. Ich habe etwas Erfahrung mit alten Minis. Es geht nicht zwingend ums Geldsparen, sondern ums Kennenlernen des Autos.


    Hebebühne habe ich nicht, Werkzeug ist bis auf Spezialwerkzeug vorhanden. Stossdämpfer wechseln ist beim Mini bspw. kein Problem. Beim Porsche liest es sich komplizierter, ich weiss aber nicht ob ich mich unnötig abschrecken lasse. Daher die Frage bzgl. Komplexität.


    Aber ich gebe dir Recht, es ist wohl sehr schwer übers Internet einzuschätzen.

    Porsche 911 SC 3.0 Coupe, Modelljahr 1980 (RdW)

    Grandprix weiss, Pascha/Blau

    Heckscheibenwischer, kein Schiebedach, kein Spoiler, keine Nebelscheinwerfer

  • "Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
    911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 285 tkm, H - Zulassung, "matching numbers"

    Luftgekühlte Grüße aus dem Bergischen Land

    Bernd

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...