2003 Boxster S Schalter Fahrwerk Optionen

  • Nach 15 Jahren und 150Tkm ist es langsam Zeit, daß ich meinem Silberfisch ein neues Fahrwerk gönne und wenn ich schon dabei bin diverse Lager erneuere. Mir geht es nicht darum um ein super hartes und liefergelegtes Auto zu haben. Die Bandbreite zwischen Standard und M030 erscheint mir als der Sweet Spot.


    Da sind verschiedene Optionen die mir vorschweben:

    - Die Federn drinnen lassen und Stoßdämpfer gegen neue Bilstein B6 austauschen und abgenutzte Lager austauschen. Wahrscheinlich die kostengünstigste Option und erfrischt das ganze Fahrwerk.

    - M030 Umrüstkit einbauen. Leider nicht mehr für Boxster S mit Schalter verfügbar. Aber für 1390€ bei PZ für Boxster S mit Tipse erhältlich. Wie hoch ist denn der Gewichtsunterschied zwischen Schalter und Tipse. Würde es im Alltag einen Riesen Unterschied ausmachen?

    - Bilstein B12 Fahrwerk einbauen aber leider nicht für Boxster S verfügbar wenn ich mich nicht irre. Was wären denn vergleichbare Alternativen für 1000-1500€?


    Vielen Dank im Voraus für Ideen und Vorschläge.

  • Ein KW Variante 1 Fahrwerk kriegst du auch für unter 1500€ - ich hab es nach ca 15.000km aber wieder rausgeworfen, weil es mir deutlich zu hart war auf unseren Landstraßen und ich auch oft aufgesessen bin. Lästig.


    Ich habe inzwischen wieder das Serienfahrwerk drin. Also Bilstein B4 Dämpfer, Federn Original vom PZ, alle Lenker und Lager. Alles gegen Neuteile getauscht.

    Auto ist schön straff aber weich genug für Urlaubsfahrten und (die hier unausweichlichen) schlechten Landstraßen.


    Zum M030 für die Tippse: die Automatik wird schwerer sein, daher etwas höhere Federrate, was bei Einbau des Tiptronic Fahrwerks in ein Schaltwagen

    1) ein höheres Niveau der Hinterachse bedeutet —> Keilform des Autos

    2) die Hinterachse zu hart ansprechen könnte. Im Extremfall stempelt die Hinterachse im Grenzbereich. Könnte man durch dauerhaftes Erhöhen der HA-Last ausmerzen. Aber das ist bei einem Sportwagen ein fragwürdiger Ansatz...



    Wenn du kein Amateur-Rennfahrer bist, würde ich bei einem der beiden originalen Fahrwerke bleiben. Porsche beschäftigt ein Rudel von Ingenieuren zur Abstimmung der Fahrwerke. So schlecht sind die nicht - wenn sie in Takt sind.


    Gruß

    Alex

    Verleihe 996/986 bzw. 987/997 Sonderwerkzeuge:


    Mehr per PN.


    Gruss
    Alex

  • Wenn du kein Amateur-Rennfahrer bist, würde ich bei einem der beiden originalen Fahrwerke bleiben. Porsche beschäftigt ein Rudel von Ingenieuren zur Abstimmung der Fahrwerke. So schlecht sind die nicht - wenn sie in Takt sind.

    Da bin ich 100% bei dir. Ich schiele woanders hin, da M030 der Nachrüstsatz für meinen Wagen nicht mehr erhältlich ist…


    M030 Kit für Tipse bestellen aber gleich dazu die HA-Federn für Schalter wäre auch eine Option. Danach gehen die unbenutzten Tipse HA-Federn direkt in den Markt hier oder in die Bucht…


    Aber du hast vollkommen recht: das Geld ist in Lenker und Lager besser "investiert" als an Sportfedern oder Dämpfern…


    Nichtsdestotrotz, die Idee von Koni Special Active Dämpfern klingt auch sehr interessant: weich bei hochfrequenten Störungen wie Schlaglöcher und hart bei niederfrequenten Bewegungen wie Lastwechsel in der Kurve. Adaptive Dämpfer mit Hydraulik statt Elektronik sozusagen (was es so alles zur Zeit gibt…) Preislich ungefähr gleich wie bei B4.

  • Falls Du Deinen 986S als DD einsetzt, lass das Fahrwerk nach Möglichkeit Serie.


    Erst wenn Du ganz genau weißt wie Du das Fahrverhalten ändern möchtest und auch die Fähigkeit hast das Fahrverhalten ganz genau zu definieren, dann kannst Du dir was individuell einstellbares einbauen.


    Und bitte beachten, dass ein Fahrwerk aus wesentlich mehr als nur Federn und Stoßdämpfern besteht. Solange Du keine passende Stabiabstimmung hast, ist das in meinen Augen alles Humbug.


    Ja, die Fahrwerkstechnologie hat sich in den letzten 15 Jahren deutlich weiterentwickelt. Aber: die angebotenen Nachrüstfahrwerke sind nicht wirklich auf die Fahrzeuge entwickelt. Da wird einfach was von der Stange mit passenden Werten genommen und ohne Versuch und Abstimmung als die ultimative Lösung verkauft. Mit einer Fahrwerksabstimmung eines Herstellers hat das leider überhaupt nichts zu tun.


    Just my 2 cents…


    Grüße, DLR

    BIETE (siehe Marktplatzeintrag):

    Reparatur von Porsche Handsendern – 928, 993, 944, 959, 964, 968, 9x6, 9x7 und 951

    PAS- und Funkmodulcodeermittlung für 9x6 Handsender

    Anlernen von Porsche 9x6 und 9x7 Handsendern

  • Erst wenn Du ganz genau weißt wie Du das Fahrverhalten ändern möchtest und auch die Fähigkeit hast das Fahrverhalten ganz genau zu definieren, dann kannst Du dir was individuell einstellbares einbauen.

    Nein das auf jeden Fall nicht. Meiner ist kein DD aber auch kein Tracktool. Eher ein Spaßflitzer auf der Landstraße am WE wenn die Sonne scheint. So seriennah wie möglich.


    Ja, die Fahrwerkstechnologie hat sich in den letzten 15 Jahren deutlich weiterentwickelt. Aber: die angebotenen Nachrüstfahrwerke sind nicht wirklich auf die Fahrzeuge entwickelt. Da wird einfach was von der Stange mit passenden Werten genommen und ohne Versuch und Abstimmung als die ultimative Lösung verkauft. Mit einer Fahrwerksabstimmung eines Herstellers hat das leider überhaupt nichts zu tun.

    Da bin ich bisschen skeptischer (oder blauäugiger wie man das sehen mag…). Porsche kocht auch mit Wasser, bzw nimmt die Dämpfer von der Bilstein-Stange. Koni kennt die Achsgewichte und die Federfrequenzen von einem 986 auch. Die werden schon in der Lage sein einen vernünftigen Dämpfer mit den passen Werten zu bauen. Ich frage mich auch wie groß die Toleranzbereiche der Fahrwerksabstimmung für einen 986 sind. Es ist Jetzt auch kein GT3RS. :)


    Sollte man denn die Federn gleich mit erneuern wenn man die Dämpfer und diverse Lager und Lenker erneuert? So lange die nicht gebrochen sind, sind sie noch gut, sie leiern doch nicht mit der Zeit aus, oder?

  • Porsche mag zwar auch mit Wasser kochen, aber wenn Du mal bei einer Fahrwerksentwicklung dabei warst, dann kennst Du den Unterschied. Davon abgesehen wissen diejenigen, die testen und entwickeln ganz genau was sie wollen und wie sie es erreichen können. Dass dabei auch immer ein Rotstift eine gewisse Rolle spielt, will ich nicht verneinen. Auch nicht, dass Serienfahrwerke auf Sicherheit und eher auf Alltagskomfort abgestimmt sind. Ein Serienfahrwerk ist immer ein Kompromiss. Es bedarf in meinen Augen sehr viel know how und Investment, um ein Fahrwerk wirklich auf die ganz individuellen Wünsche und vor allem auf die jeweilige Strecke / Situation anzupassen.


    Mit irgendwelchen anderen Dämpfern und Federn wird das eher die klassische Tunerbude. Sieht gut aus, fährt wie ein Sack Zement. Hauptsache die Klöten hängen tiefer über dem Asphalt und ein bekannter Markenname kann am Stammtisch unter großem Jubel in die Runde gehauen werden. Die Jungs, die wirklich wissen was sie tun, lernen ständig dazu, scheuen keine Investitionen und Fehler und stimmen das ganze in Ruhe und mit vielen Versuchen ab – entscheidend ist, dass man schneller wird. Und die anderen bauen sich schrille "Ringtools" und kommen vor lauter Kraft kaum von der Kloschüssel hoch.


    Federstahl ermüdet auf Dauer schon. Wesentlich relevanter sind allerdings die Dämpfer und vor allem auch die Lager. Ein Rad, das nicht sauber geführt wird ist wesentlich schlechter als ein Rad dessen Feder (und damit meine ich wirklich nur die Feder) sich evtl. etwas gesetzt hat. Solange die Feder nicht gebrochen ist oder Korrosion aufweist, kann man die ohne weiteres weiterverwenden. Wichtig ist allerdings, dass sie beim Fahrwerkstausch nicht beschädigt wird. Damit meine ich beispielsweise, dass durch ungeeignete Federspanner die Kunststoffschicht beschädigt wird o.ä.


    Just my 2 cents…


    DLR

    BIETE (siehe Marktplatzeintrag):

    Reparatur von Porsche Handsendern – 928, 993, 944, 959, 964, 968, 9x6, 9x7 und 951

    PAS- und Funkmodulcodeermittlung für 9x6 Handsender

    Anlernen von Porsche 9x6 und 9x7 Handsendern

  • Ihr beide habt mich überzeugt. Es werden eingebaut die Bilstein B4 Dämpfer mit neuen Lenkern und Lagern sogar vielleicht Federn…


    Ich freue mich schon auf das DIY Projekt. Da ist noch bisschen Zeit bis Frühling…


    Übrigens, Carnewal hat den M030 Nachrüstkit für 6-Gang Schalter lieferbar. 1390€ + 21% belgische MwSt inkl. Versand nach DE.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...