Probleme nach gebrochenem Hydrolager

  • Hallo liebe Porsche Freunde,

    mein 997 S Bj. 2006 mit 72000 km macht mir zur Zeit Sorgen.

    Dies ist mein 6. Porsche, aber so was hab` ich noch nicht gesehen.

    Bei einer gemütlichen Fahrt gab es ein lautes Geräusch, war erschrocken,

    Motor abgestellt und festgestellt, das der Motor hinten links ca. 5 cm tiefer hing als auf der rechten Seite.

    Hydrolager auf der linken Seite gebrochen, bis hierhin hatte ich im Display keine Fehlermeldung,

    Öl, Wasser, Öldruck alles ok auch die gelbe Motor Kontrolllampe war nicht an.

    Habe dann den Motor mit einem Wagenheber vorsichtig angehoben um ihn wieder in die Original Position

    zu heben. Danach habe ich neue Hydrolager eingebaut, auch auf der rechten Seite, nicht das mir das Teil in den nächsten Wochen bricht.

    Nun komme ich aber zu meinem eigentlichen Problem.-- Wenn ich den kalten Motor starte, kommt nach ca. 1 Minute die gelbe Kontrolllampe,

    Motorlauf wird unruhig. Wenn der Motor Temperatur hat, kommt der Fehler nicht mehr. Bin auch 50 km gefahren, unterwegs ausgemacht, gewartet,

    keine Fehlermeldung. Soll heißen, wenn der Motor nur ganz kurz gelaufen ist, und nur wenig Temperatur hat, kommt keine Fehlermeldung.

    Fehler ausgelesen, P0300, P0306, P0304, P0305, Fehlzündungen Bank 2. Nun hab`ich diese Woche bei 1 Grad auf der rechten Seite die Zündkerzen und

    Spulen erneuert, wobei, wer schon mal die Kerze vom 4. Zylinder getauscht hat, weiß was für Platzverhältnisse vorhanden sind, 2-3 cm zum Halter.

    Leider ohne Erfolg, kalter Motorstart gelbe Warnlampe, wenn der Motor warm wird kein Fehler, Motor läuft absolut rund und hat volle Leistung.

    Kann mir jemand weiterhelfen, habe schon lose Stecker Kabelverbindungen ect. gesucht aber nichts gefunden.

    Erwähnen möchte ich noch, das die Kabel der Lambdasonden auf der linken Seite auf Zug waren als der Motor links tiefer hing, sind aber nicht abgerissen.

    Wäre schön, wenn Ihr mir noch ein paar Tips geben könntet wie ich den Fehler eingrenzen oder finden könnte.

    Vielen Dank, Euer Hans ( Hätte ich nur meinen 993 behalten!!!! das war noch Qualität, Optisch und Fahrtechnisch ist der 997 eine Wucht, ein Traum, aber die Qualität hat schwer gelitten in den letzten Modellen)

  • Hi Hans,

    bin mir fast sicher das der Fehler mit den gespannten Kabeln der Sonden zusammenhängt.

    Der Stecker vom Kurbelwellensensor ist in Fahrtrichtung links über dem Getriebe...kann mir nicht vorstellen das da was ist.

    Würde auf die Sonde tippen. Schau dir die Kabel nochmal an.


    Was mir aufgefallen ist, ich hatte letztes Jahr auch Kerzen und Spulen ern.

    Nach ca. dem 5 Start das gleiche wie bei dir, unruhiger Leerlauf und Motorlampe kam....

    Bei mir waren auch Zündaussetzer abgespeichert, hab dann alle Spulen nochmal raus und dabei ist mir aufgefallen das der Kontakt von Spule zum Ventildeckel wo angeschraubt wird es stark korrodiert war, mit kleiner Flachfeile den Dreck weggemacht, woala, bis heute kein Problem mehr gehabt.

    Viel Glück...so ein Dreck ;-) ich kenn das...wenn man am Fehlersuchen ist.

    Gruß :wink:

  • Hallo Andi_XE,

    vielen Dank für Deine schnell Hilfe, Deiner Vermutung stimme ich voll und ganz zu, hab`ich auch schon vor dem Wechsel der Spulen und Kerzen im Verdacht gehabt,

    doch die Sonden werde ich so leicht nicht raus bekommen, sieht alles recht vergammelt aus, hatte letztes Jahr die Abgasanlage überholt, alle Schellen Schrauben ect. erneuert,

    die meisten Teile sind eher abgebrochen denn abgeschraubt, teilweise nur noch mit Flex und Dremel weiter gekommen. Denke, das wird bei den Sonden nicht anders werden,

    wahrscheinlich müssten sogar die Kats ausgebaut werden um an die Sonden lösen zu können. Wenn die leicht abzuschrauben wären, hätte ich schon von rechts nach links getauscht, dann hätte der Fehler auf der Bank 1 sein müssen. Komisch ist nur, die gespannten Sondenkabel waren auf der linken Seite, das ist doch Bank 1 oder???

    Der Fehler liegt aber auf Zylider 4,5,6, das ist Bank 2 ??? Hier war der Motor noch in original Position, schon alles sehr seltsam.

    Dennoch vielen Dank und allzeit gute Fahrt, Gruß Hans

  • Hi Hans,

    ja hör auf.....ich wechsel grad Kupplung, dacht ich mir, da machst gleich die Schrauben vom OT und Nockenwellensensor (zyl. 4,5,6) gangbar, dass wenn mal was ist die Dinger leicht zu öffnen sind, wenn man schon nicht gescheit ran kommt....alles abgerissen.

    Also so an scheisdreck zam bauen, ich habs dann zum Glück nach 5-6 versuchen mit einer eingeschweißten Mutter raus bekommen.

    Also normal sollte Bank 1 Zyl. 1,2,3 sein.

    Ja, die Sonden werden hin sein danach. Würd gleich neue bestellen.....

    In der Beziehung ist die Kiste nicht wartungsfreundlich....

    Komisch bei dir mit diesem Fehler....aber wenns nur beim Kaltstart ist, kanns Falschluft auch nicht sein.

    Hört sich an als ob das dritte Kabel für die Lambda die für die "Heizung" Anwärmung der Sonde zuständig ist, beschädigt ist.

    Ich vermute da ist irgendwo was auseinander....evtl. vielleicht auch ein Masseproblem....


    Hinten am Motor/Getriebe (bei meinem) wo der Halter für den OT Geber angeschraubt wird sind 2 doppelte kleine 1mm Massekabel, frag nicht wie die ausgeschaut haben, hab ich gestern abgezwickt und neue Stecker drauf gemacht....wundern muss man sich nicht wenn das gelumpe mal Fehler raus schmeist.

    Viel Erfolg :thumb:

    Gruß :wink:

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...