Befestigung Benzinpumpe hinten

  • Hallo zusammen, :hilferuf:


    in meinem 71er 2.2T war bei der Anschaffung keine Benzinpumpe mehr - ärgerlich. Diese habe ich mir jetzt (teuer) besorgt und beschäftige mich mit der Befestigung selbiger... Die Pumpe ist hinten links (US_Modell?) in dieser geschützten Ablage, ich kann auch noch sehen, dass zwei Schraubenlöcher dort benutzt aussehen. In der Ablage selber sind noch einmal zwei Gewinde für Schrauben.


    Ich hatte mir jetzt (unwissend) einen kurzen Sattel mit den dämpfenden Schrauben/Halterungen mit Gummi-Mitte als Halterung vorgestellt, jedoch passt dies nicht, da die Pumpe damit zu hoch kommt und an die Karosse kommt. Die Pumpe selber wollte ich daran mit einer Schelle befestigen.


    Ich habe jetzt recherchiert und gesehen, dass es auch als Halterung einen längeren Sattel in L-Form gibt oder manchmal auch nur Schellen.


    Könnt ihr mir sagen, wie ich die Pumpe befestige und welchen "sattel"/ Halterung original sind?


    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Marcel:wink:

    Targa 2.2T, 1971, hellelfenbein

  • Hallo Marcel,


    Die Hardi Benzinpumpe wird mit einem Winkel- oder L-Halter befestigt (PET: 901 608 111 00).


    Gruss Markus

  • Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Super - Danke für Eure Hilfe. Ist bestellt und auch schon angekommen. Jetzt kommt der Tank kurz vor Weihnachten wieder rein, -Benzinleitungen sind alle neu, Vergaser gemacht - und ich will ihn danach das erste mal wieder starten. Motor lässt sich drehen- aber ich bin richtig gespannt. Dann mal sehen, wie es sich verhält - ich werde sicher Fragen oder berichten :).


    Aktuell verliert er wenige Tropfen Öl - wenn er also richtig warm wird muss ich wohl entscheiden, ob er abgedichtet werden muss, dabei könnten dann natürlich auch andere Arbeiten (Steuerkette etc. ) erledigt werden.


    Aktuell schaue ich auch nach neuen Reifen - muss mich noch informieren, was sich hier so anbietet... da wisst ihr sicher auch schon mehr als ich.


    Beste Grüße

    Marcel

    Targa 2.2T, 1971, hellelfenbein

  • Aktuell schaue ich auch nach neuen Reifen - muss mich noch informieren, was sich hier so anbietet... da wisst ihr sicher auch schon mehr als ich.

    1. braucht man die erst unmittelbar vor der ersten Probefahrt.


    2. mehr wie die hier würde ich nicht bezahlen:

    https://www.ebay.de/itm/1x-Som…NUAAOSw20lb6Grz:rk:2:pf:0


    Auf ersten Probefahrten mal immer sicherheitshalber einen 12kg Feuerlöscher mit nehmen.....


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...