Parken auf der Rampe, max Winkel ?

  • Hallo zusammen !


    Mein ebener Stellplatz in einer Tiefgarage wird temporär anderweitig benötigt, und ich muss meinen Wagen eine Weile an anderer Stelle abstellen.


    Eine Möglichkeit wäre der obere Platz auf einer zwei-etagigen Parkrampe.

    Zum Parken wird die Bühne hinten abgesenkt und man fährt mit ordentlicher Steigung auf die Bühne rauf.

    Danach wird die Bühne hinten wieder hochgefahren und der Wagen steht mit mit deutlicher Neigung nach vorne.


    Welche Steigung bzw. Neigung macht der 928 mit ohne dass es Probleme gibt ?

    Bei welchem Winkel wird kein Öl bzw. Benzin mehr angesaugt ?

    Es ist dort schon vorgekommen, dass ein älteres Auto :still: durch die Neigung nach vorne Benzin verloren hat.


    Viele Grüße

    Klaus

    Porsche 928S, BJ. 1981, 172 000 km, Platin Metallic, Schalter

  • Sollte kein Problem sein, der Ölschnorchel liegt im vorderen Bereich der Ölwanne.


    Benzin verlieren sollte er auch nicht, da alle unsere Kisten eine Einspritzanlage haben. Bei alten Autos mit Vergaser könnte es anders sein.


    Also keine bange... 😎

    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :wink:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" :saint:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :evil:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop :old:.

    Edited once, last by Schocki ().

  • Ein Frankfurter 928 Fahrer parkt seit Jahren auf einer solchen Parkbühne.

    Ob der Spoiler streift muss man eben "erfahren" das eine Auto liegt etwas tiefer, die andere Bühne hat einen etwas steileren Winkel.

    Grüssle

    Gordon

  • Ich kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass das ein Problem ist.

    Habe ich vielleicht nicht gut beschrieben. Zum Rauf- und Runterfahren steht der Wagen ‘bergauf’, d.h. das Öl sollte hinten in der Ölwanne stehen.

    Bodenfreiheit könnte ein Problem sein.

    Porsche 928S, BJ. 1981, 172 000 km, Platin Metallic, Schalter

  • Zum Rauf- und Runterfahren steht der Wagen ‘bergauf’, d.h. das Öl sollte hinten in der Ölwanne stehen.

    ....und in der Kurve hängte es links oder recht in der Wanne rum..............


    Einfach priobieren, das Auto hat doch eine Öldruckanzeige


    Grüssle

    Gordon

  • Ich habe meinen Wagen seit Jahren in der unteren Ebene eines Doppeldecks geparkt. Er steht relativ steil bergauf. Bis auf ein Aufleuchten der Ölstandskontrolle nach dem Start gab es keine weiteren Probleme. Bodenfreiheit war auch kein Problem.

    Das Leben eines Mannes ist nur ein aufblitzender Moment; ein Mann sollte sein Leben mit dem Verbringen was er will. In diesem kurzen Leben wäre es falsch, sich zu etwas zwingen zu lassen, was man nicht mag, und so sein Dasein leidend zu verbringen.


    Porsche 928GT 1991

    Porsche 951 1986

  • Ich parke seit 20 Jahren meinen 928 auf einem Doppelparker - oben und ohne Probleme. Allerdings fahre ich rückwärts darauf. Das erleichtert das Ein- und Aussteigen und entlastet die Vorderachse.

    Greetz!
    Michel
    Es gibt nichts Gutes - außer Du tust es.


    928 S4 MJ. 1990

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...