964 Schaltgetriebeölwechsel

  • Hallo Zusammen,


    ich wollte mal in die Runde frage, wie oft ihr am 964 das Getriebeöl wechselt. Ich habe irgendwo gelesen, alle 4 Jahre oder 80.000KM. Ist das korrekt ?

    Bei meinem 964 wurde es erst einmal bei 80.000KM gewechselt in 26 Jahren.... :eek:

    Was für ein Getriebeöl verwendet ihr beim Schaltgetriebe mit Sperrdifferenzial (M220) ?

    Das ursprünglich vor fast 30 Jahren angegebene Mobilube PTX 75W-90 gibt es wohl nicht mehr.....

    Vielen Dank im Voraus !

    Haile

  • hab liqui moly drin, glaub 75 -90 irgendwas.ohne m220,mit m220 sollte ein anderes rein


    habe nach geschaut ist Liqui Moly GL5 75W-90

  • Moin in der Rep. Anleitung steht alle 80.000 km wechseln, hinein kommt:

    Achsantrieb 1,2 Liter und Getriebe 3,8 Liter

    beides mit SAE 75 W 90 der API Klassifikation GL 5

    Hersteller ist da egal.


    Gruß Ralf

    Gruß Ralf


    964 C2 Tiptronic Cabrio Bj 91 LMM 220

  • API GL5 und SAE 75W 90 ist gesetzt.

    Aber es gibt trotzdem noch eine riesige Auswahl.

    Mein Wagen hat Sperrdifferential, da scheint es beim Öl auch Unterschiede zu geben.


    P.S.

    Hat der 964 ein sog. Transaxle Getriebe ??? ?:-(

    Ich dachte bisher Transaxle heißt Motor vorne, Getriebe hinten, also z.B. 944.

  • Ich habe keine Ahnung von den Ölen.

    Aber der 964 hat definitiv kein Transaxle Getrieb (= wie Du schreibst: Motor vorne und Getriebe an der angetriebenen Hinterachse)!

    Porsche 964 Carrera 4 - 12/1989 (Mod. 90) - Aussen: Leinen Metallic (L550) - Innen: Schwarz - Schalter - Schiebedach - Sportsitze Sparco - Sportlenkrad Momo - Cuprohr - Eibach-Federn - @rfracing964

  • Neben dem PTX hat auch das Shell Spirax S5 ATE 75W-90 eine Porschefreigabe, seit neustem bekommt man das in 1L Gebinden. Das empfohlene 80 TKM Intervall finde ich persönlich zu lang, ich würde alle 30 TKM oder nach 4-5 Jahren wechseln.


    VG

    Alex

    Carrera Coupé 3.2, MJ 1988, Grandprix-Weiß, 930/25

  • Neben dem PTX hat auch das Shell Spirax S5 ATE 75W-90 eine Porschefreigabe, seit neustem bekommt man das in 1L Gebinden. Das empfohlene 80 TKM Intervall finde ich persönlich zu lang, ich würde alle 30 TKM oder nach 4-5 Jahren wechseln.


    VG

    Alex

    Danke für die Info.

    Ich habe auch gelesen, dass man das Schaltgetriebe- Öl alle 4 Jahre wechseln sollte, falls man nicht die 80.000KM erreicht.

    Apropos Shell Spirax S5 ATE 75W90 :

    Unterscheidet Shell nach Getriebeölen für Schaltgetriebe mit und ohne Sperrdifferential (M220) ?

    Ich konnte bei Shell nichts dazu finden.

  • Bei Getrieben mit mechanischer Lamellensperre ist ohnehin öfters ein Oelwechsel angesagt, da der Abrieb der Lamellenkupplung im Getriebeoel rumschwimmt.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Hallo, ich wollte die Schrauber unter euch mal fragen, ob es vielleicht irgendwo für den 964 C2 eine Anleitung gibt, wie man das Getriebeöl wechselt (Arbeitsschritte, Anzugsmomente, Befüllung, etc.)


    Danke schon einmal im voraus 😃

  • Hallo,


    habe das vor ein Paar Wochen beim 993 (auch ein G50 Getriebe) gemacht. Alle Angaben für 993 müßte aber auch beim 964 passen.

    1) zuerst Öleinfullschraube lösen (Inbus 10mm)

    2) dann Ölablasschraube lösen, auch Inbus 10mm (Achtung jetzt kommt das Öl - 3,6l). Getriebe am besten vorher warmfahren.

    Beide Schrauben sind ungefähr in Getriebemitte, Öleinfüllschraube natürlich weiter oben und linksseitig

    3) Ölablassschraube sauber machen, ist magnetisch hängen wahrscheinlich Spähnchen dran

    Durchsichtigen Flexschlauch in die Öleinfüllung stopfen und das andere Ende durch das linke Hinterrad wurschteln (Rad kann dranbleiben). Auf diese Ende einen Trichter stecken und irgendwo befestigen (ich hatte ein Stehleiter und mit nem Draht den Trichter daran befestigt). Vorher natürlich die Ablasschraube wieder reindrehen (beide Schrauben 30Nm). Öl sehr langsam einfüllen. Kann durchaus eine 1/2 bis1h dauern. Beide Schrauben haben einen Alu/Kupferdichtring.

    Alle natürlich ohne Gewähr.

    Viel Spass dabei

    Schosch

  • Jetzt mitmachen!