Temperaturfühler, Funktion?

  • Hallo in die Runde,

    habe heute den Temperaturfühler am linken Kettenkasten ausgebaut und möchte ihn auf Funktion prüfen. Der Motor , 3,0l, USA, läuft mit ausgebautem Kat und ohne Lambdasonde ganz gut, wenn er warm ist. In der Kaltstartphase bei diesen Temperaturen ca 2 Minuten starkes sägen. Was muss der Temp-Fühler können und welche Funktion hat er? An beiden Fühlerenden ist Durchgang, ab 15 Grad Celsius soll der Durchgang unterbrochen werden? Und was ist, wenn da nix passiert? Gruß

    Porsche 911 sc Weissach 1980 Volvo Amazon 1965 Volvo 1800es 1973 BMW r50s 1957

  • Linker Kettenkasten ist der Thermozeitschalter -- nix Temp-Fühler.

    Temperaturfühler für die K-Jet mit G-Kat gibt es zwei.

    Einer auf dem Entlüfterdeckel, und einer am rechten Kettenkasten.


    Ändert aber ALLES nichts an der ultimativen Reihenfolge:

    1. Steuerdruck messen zwischen WLR und MT.

    2. Druckabfall nach abstellen checken -- Druck darf NICHT innerhalb von 60sek auf null fallen!


    Ein USA-SC-G-Kat Wagen, den es hier nie gegeben hat -- wenn hier in BRD dann noch Bauteile demontiert werden(Lambda) -- das ist ne Wundertüte, den vernünftig zum laufen zu kriegen.

    Sorry.

    Taktventil noch drin? Surrt das wenn der Motor läuft?


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

    Edited once, last by Ruf CTR ().

  • Danke für die Antwort, aber wie prüfe ich diesen Thermozeitschalter?

    Porsche 911 sc Weissach 1980 Volvo Amazon 1965 Volvo 1800es 1973 BMW r50s 1957

  • Hallo in die Runde,

    habe heute den Temperaturfühler am linken Kettenkasten ausgebaut und möchte ihn auf Funktion prüfen. Der Motor , 3,0l, USA, läuft mit ausgebautem Kat und ohne Lambdasonde ganz gut, wenn er warm ist. In der Kaltstartphase bei diesen Temperaturen ca 2 Minuten starkes sägen. Was muss der Temp-Fühler können und welche Funktion hat er? An beiden Fühlerenden ist Durchgang, ab 15 Grad Celsius soll der Durchgang unterbrochen werden? Und was ist, wenn da nix passiert? Gruß

    Hallo,

    Lars hat schon alles gesagt, wenn Du den US Motor nicht konsequent auf RdW umbaust, wird der nie richtig laufen. Dazu gehören auch der WLR, der Gemischregler (Luftmengenmesser und Mengenteiler) Zündung, Kerzen etc., etc.

    Im Anhang findest Du die Funktion des Thermozeitschalters sowie die Ausrüstungstabelle US versus RdW

    Luftgekühlte Grüße

    Bernd


    PS

    Das sägen hat nichts mit dem TZS zu tun, die Ursache wird eher im falschen oder defekten WLR zu suchen sein

  • PS

    Das sägen hat nichts mit dem TZS zu tun, die Ursache wird eher im falschen oder defekten WLR zu suchen sein

    Sägen ist oft ein falsches Zusammenspiel von Steuerdruck und CO-Grundeinstellung.


    Einfacher Test.

    Wenn der sägt, bei abgenommenem Luftfilterdeckel mal von unten LEICHT die Hebelei der Stauscheibe hoch drücken.

    unter LEICHT versteht man, das das nur ein Finger anlegen ist, die nur ein par 1/100mm hoch drücken bedeutet.

    Wenn das sägen aufhört -- dann ist der Steuerdruck zu hoch, oder die Grundeinstellung zu mager.


    kartfahrer hat hier auch sehr gute Ansätze parat....


    OHNE Druckprüfungen -- braucht man gar nichts "messen".


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Hallo Lars,

    alles richtig, aber bei einem US Motor ohne KAT und Lamdasonde kaum zielführend, wenn nicht alle US Komponenten entfernt wurden. Welcher CO Wert sollte dann eingestellt werden?

    Für solche Fälle gibt es doch keine Einstellvorschriften.

    Luftgekühlte Grüße

    Bernd


    @ Elchbulle

    Ist das Taktventil und das Steuergerät schon ausgebaut?

    "Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
    911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 285 tkm, H - Zulassung, "matching numbers"

    Luftgekühlte Grüße aus dem Bergischen Land

    Bernd

  • Ich hab damit schon Erfolge erzielt.

    Wie Kartfahrer das oft schreibt -- 20° an der CO-Schraube testweise fetter drehen, etc.

    Aber sicher gibt es hier für keine Vorgaben -- nur Bauchgefühl.


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...