996 Turbo Tiptronic undicht

  • Moin,


    wollte meinem Dicken bzw. der Daimler Tiptronic was gutes tun und hatte ihr eine Spülung nach Tim Eckart gegönnt.

    Bei der Demontage fiel der ausführenden Werkstatt auf, dass die Dichtung der Ölwanne mit Dichtmasse verklebt war - entgegen aller Vorgaben.

    Die Vorbehalte der Werkstatt gegen Dichtmasse konnte ich nachvollziehen, denn in der Tat hatten sich ein paar Häutchen der Masse gelöst und waren erkennbar im Filter drin.

    (Wobei irgendwann ja irgendwer nicht ohne Grund die Dichtmasse aufgebrachte hatte - meine Meinung).


    Jedenfalls war sich die Werkstatt mehr als sicher, dass es keine Dichtmasse braucht und hat die neue Dichtung trocken montiert. Ergebnis, 40km später in meiner Garage: Tropft wie ein Kieslaster umlaufend.


    Wieder zur Werkstatt, Ölwanne demontiert. Sie kippelt leicht über eine Kante, ggf. 1mm.

    Mit ungutem Bauchgefühl habe ich zugesehen, wie die Wanne über eine an einer Ecke untergelegte Platte gerichtet wurde und in der Tat hat sie danach weniger gekippelt.

    Zudem wurden an den sechs Spannklötzchen noch ein paar Zehntel abgefeilt, damit sich die Vorspannung auf dei Dichtung erhöht.

    Und sogar etwas Dichtmasse wurde nun angeblich auch noch verwendet - aber nicht in dem Ausmass wie es davor dran war.


    Gestern abeholt, 40km später in die Garage - was tropft noch immer ?

    Die Werkstatt wird erst am Montag damit erneut beglückt.


    So – und nun?

    Neue Wanne?

    Leider ist die Wanne scheinbar ein Porsche-Spezialteil, denn im MB-ETK haben wir nicht das 722.653 gefunden. Die Listung hört bei 722.651 auf und geht dann erst bei 722.66x weiter.

    Und die Jungs von der Werkstatt hatten bislang auch nur ebene MB-Wannen gesehen. Offenbar ist die Tiptronic gedreht eingebaut und hat deshalb Spezialwanne und -dichtung.

    Das wären dann 230,- und ich bin mir nicht sicher, ob eine neue Wanne helfen wird. Und wer die zahlen soll.


    Oder soll ich doch auf den massiven Einsatz von Dichtmasse pochen? Damit war es ja davor trocken...


    Wieder so eine Nummer, wo man sagt "Hätte ich nur die Finger davon gelassen...."


    Gruß, Martin

  • Hallo Martin, bei deinem Problem kann ich dir leider nicht helfen. Möchte aber noch meine damalige Erfahrung mit Oelwannenvergrösserung bei Motorrädern schildern. Es war problematisch, das sie sich nicht verziehen.Und man hat eine dickere Dichtung oder Dichtmasse verwendet. Ich weiss ja bei dir nicht ob für deine Wartungsarbeiten die Oelwanne ab mußte, aber ich hätte alles so gelassen wie es war.Der Vorgänger hatte vielleicht schon selber mehrfach an und ab gebaut.Und da ja ein neuer Filter montiert wurde, sind die damals verbauten Dichtungsreste ja jetzt weg. Ist es jetzt nicht möglich die Wanne für kleines Geld plan schleifen zu lassen? Gruss Uwe

    Porschefan8)

    2002er ,996 Aufgeladen

  • Hallo Martin,


    plan schleifen geht nicht da die Wanne ein Blechpressteil ist.

    Wenn Du einen guten Flaschner hast sollte der die Wanne richten können, sonst würde ich die neu machen.

    Die Distanzklötze abfeilen ist Murks, sie bringen eine definierte Vorspannung auf die Dichtung wenn sie gekürzt werden wölbt sich die Wanne zwischen den Schraubpunkten und wird dann da undicht.

    Die Wanne ist wie Du ja weißt ein Porscheteil obwohl ein Daimlerstern drin ist, die Dichtung kannst Du aber vom Daimler nehmen.

    Gruß Alexander

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...