Komischer Stoßdämpfer

  • Ich bin gerade dabei die Vorderachse von meinem 924er auf Vordermann zu bringen. Eigentlich sollte nur eine neue Spurstange rein, dabei gesehen , dass die Gummis nicht mehr so toll sind und die Bremsscheiben von hinten auch nicht mehr richtig tragen...kurzum , ich hab alles zerlegt. Das volle Programm.


    Natürlich wollte ich auch wissen, ob da schon Mal neue Stoßdämpfer eingebaut wurden, alsoflugs die Überwurfmutter 171 412 045 aufgedreht um die Dämpferpatrone zu entnehmen. Das endete mit einem halben Liter Öl auf dem Kellerboden und dem kompletten Innenleben meines Dämpferstraße daneben.


    Erst dachte ich,, das da wohl die Patrone undicht geworden ist. Undicht war sie auch , aber gewollt. Auf der Unterseite ist ein Ventil. Auch ist das komplette Innenleben nur zusammengesteckt und wird nur von der Überwurfmutter gehalten. Das soll wohl so sein.



    Ich bin jetzt etwas verunsichert. Ist Stoßdämpfer original nicht mit einer in sich geschlossenen Patrone ausgerüstet? Kann ich überhaupt eine Patrone nachrüsten oder brauche ich ein komplett anderes Federbein?

    Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen - Walter Röhrl :cool2:

  • Die neuen Dämpfer sind dann komplette Patronen.

    Diese einfach hineinstecken und die Überwurfmutter wieder drauf.

    ☺️


    Wenn du die neuen in den Händen hälst erklärt sich das von alleine.

    Finanziell gesehen war das ganze ein Desaster.
    Sie ahnen nicht,wie recht sie damit haben.

  • Hallo,


    hier ein Video vom Golf, ist dort das gleiche Prinzip:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Viele Grüße,


    Jürgen

  • Danke für das Video, genau so sah es aus... Nur ohne Ölwanne.. :str:

    Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen - Walter Röhrl :cool2:

  • Hallo,


    man kann übrigens auch die Patronen mit Öl in die Rohe montieren. Porsche gibt glaube ich ein Drittel des Restvolumens an. Dies erhöht den Wärmekontakt zwischen der Patrone und dem äußeren Rohr. Bei, sagen wir mal, sehr sportlicher Fahrweise führt dies zu einer besseren Kühlung der Stoßdämpfer.


    Viele Grüße,


    Jürgen

  • Hört sich plausibel an. Wie dichtet man das oben ab? Serienmäßig hat die obere Führung einen O-ring.

    Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen - Walter Röhrl :cool2:

  • Vermiss doch den alten O-Ring und bestell die in neu.

    Legst du dann einfach in die Überwurfmutter.


    Im übrigen „trocken“ würde ich die auch nicht verbauen.

    Hatte es an einem Ford P7 das die neue Patrone ganz minimal geklappert hat.

    Alles zerlegt und mit etwas Fett wieder eingesetzt: dann war Ruhe.

    Finanziell gesehen war das ganze ein Desaster.
    Sie ahnen nicht,wie recht sie damit haben.

  • Hallo,


    normal dichtet man das gar nicht besonders ab, mit den neuen Patronen kommt ja eine neue Mutter oben, dort liegt ein Dichtring drin oder es kommt im Satz mit. Das ist wohl nicht hundert Prozent dicht, deshalb wird ja nur ein Teil des Hohlraums mit ATF-Öl gefüllt.


    Viele Grüße,


    Jürgen

  • Genau so ist es. Federbein zu 1/3 mit ATF-Öl gefüllt. Ist alles dicht und funktioniert so wie es soll (Bielstein-Patrone).

  • Jetzt mitmachen!