M44 8V Tuning

  • Halli, hallo,


    Hat eigentlich schon Jemand hier im Forum selbst oder auf einer Homepage im www Erfahrungen mit dem Sauger-Tuning eines m44 8V gesammelt und kann mir diese mitteilen? Porsche selbst hat beim 8V-Sauger ja nie was mit Racing gemacht soweit ich weiß. Ich fahre mit meinem 924S mittlerweile lieber als mit den Elfern, nur ist der Motor sehr träge und mit einer Literleistung von etwas über 60PS ein echter Trecker. Da muss doch was gehen.;-)

    Bis jetzt habe ich lediglich einen M44/11 Block (104mm Bohrung mit einer M44 / 41 Kurbelwelle kombiniert um einen 3,0 8V zu bekommen und dies mit einer Nockenwelle meiner Wahl kombiniert. Die Verdichtung ist jetzt auch passend zum Saugmotoreinsatz auf etwa 11:1 eingestellt. Eigentlich stammen diese Teile aus einem angestrebten 951-3.0 Projekt. Aber mein Turbo hat eigentlich ausreichend Leistung und soll serienmäßig bleiben. Dort bleibt Alles wie es ist.

    Ich möchte also gern noch weitere Maßnahmen übernehmen die bereits getestet und für gut befunden wurden. Also liebe 8V Fans: Ich würde mich super über Links und Infos sehr freuen. Wenn Jemand keine Lust hat im Forum zerissen zu werden kann er auch gern ne PN schreiben. Aber öffentlich wäre schon besser. Vielleicht gibt es ja noch mehr Interessierte.



    Nicht freuen würde ich mich über: 1. Warum nimmst Du nicht einfach nen Turbo. 2. Das ist voll zu teuer für Dich. 3. Das kann nur das PZ. 4. Warum willst Du das machen. 5. Kauf Dir lieber gleich einen schnelleren Wagen. 6. ich habe mein Wissen aus dem Forum, weiß eigentlich nix richtig und möchte aber trotzdem was schreiben. 7. Das wird nix, sonst hätte Porsche das schon selber gemacht. 8. Frag mal Hinz und Kunz, die machen viel mit Porsche. 9. Suchefunktion benutzen usw... ich hoffe ich habe Keinen vergessen ;-)

  • Da geht noch was über den Chip, wenn man sowieso Super tankt und über ein MAF-Kit, falls das nicht schon drin ist.


    Der eine Kontakt dazu ist: info@dmeshop24de

    der andere Spezialist ist: http://www.etg-technik.de


    Beide gelten als sehr kompetent sind aber nur in den Parallelforen zu diesem hier unterwegs. Ich glaube der eine ist bei transaxleschraubertreff und der andere bei transaxlegarage, bin mir da aber nicht 100% sicher.


    Ich habe gebraucht den Kram vom dmeshop24.de in meinem 924S. Der fährt jetzt als 150PS Varianten spritziger (vor allem Drehmoment bei kleiner bis mittlerer Drehzahl) als die 160PS Version (so das Feedback eines 160PS 924S Besitzers, der mal bei mir mitgefahren ist) und der Umbau ist ein Kinderspiel. Kannst du dir gerne bei mir in Krefeld ansehen und wenn es passt, bin ich auch beim Stammtisch in Witten.


    In wie weit das dann mit bereits vorgenommenen Änderungen harmoniert, würde ich bei den Spezialisten anfragen, die können da ggf. auch speziell etwas für dich anpassen. Wie gesagt, beide gelten als seriös, etg kenne ich nicht direkt. Ich wollte halt "Plug and Play" und da war dmeshop24 und dann noch gebraucht einfach für mich die beste Alternative.

    Seit 2.9.2015 Besitzer eines ursprünglich spanischen 924 S, der am 26.2.1987 gebaut und am 1.6.1989 erstmals in Spanien zugelassen wurde.

  • Hi mheber,

    vielen Danke erstmal für deine Infos. Da bin ich ja erstaunt das man durch verstellen der Zündung so viel aus dem 924S rausholen kann, das man es spürt. Gegenüber dem M44/01 163PS aus dem 944 ist ja die Verdichtung reduziert um Normalbenzin zu tanken. Wow.

    Wenn Du jetzt noch die Verdichtung erhöhst, geht's aber ab. ;-) Vielen Dank für die Einladung zur Probefahrt. Aber da ich dauernd verschiedene Porsche fahre, werde ich den Unterschied nicht spüren. Da fehlt ja der direkte Vergleich. Ich verlasse mich einfach mal auf deine Aussage und merke es mir.


    Das MAF-Kit habe ich im 951 verbaut. Aus Gründen der Optik werd ich das aber wieder entfernen. In dem Leistungsbereich, etwa dem der französischen Cupautos, reicht der normale LMM. Einen positiven Effekt konnte ich sowieso nicht fetstellen. Ich werde es vermutlich für den 964 weiterverwenden.


    Doch zurück zum Thema. Ich würde schon gern, mit annähernd Serienoptik im Motorraum, klarkommen. Wenn jetzt noch positives Feedback über größere Ventile, gute Erfahrungen mit größeren Krümmerrohren, geändertem Einlasskrümmer kommt, wäre ich auch bereit bei Beibehaltung der originalen Optik eine programmierbare Steuerung zu verwenden. Das Ziel wäre in etwa die Leistung des 3.0 16V Motors.

  • Kleine Ergänzung, ich habe Chip und MAF-Kit gleichzeitig getauscht und daher keinerlei Gefühl, was jetzt wie viel gebracht hat.

    Mein Haupteindruck ist, dass vor allem bis 3.000 U/min seit dem wesentlich mehr und spontaner Leistung kommt. Das dürfte eher am MAF-Kit als am Chip liegen, ist aber eher eine theoretische Überlegung als etwas, dass auf Messwerten oder konkreten Erfahrungen beruht.

    Seit 2.9.2015 Besitzer eines ursprünglich spanischen 924 S, der am 26.2.1987 gebaut und am 1.6.1989 erstmals in Spanien zugelassen wurde.

  • Ich habe das von dmeshop24.de vor zwei Jahren mal gebraucht für 500 EUR gekauft. Der Online-Shop, in dem es auch interessante Informationen gab, ist wohl aktuell wegen Datenschutzkram geschlossen, per E-Mail kann man aber nach wie vor Kontakt aufnehmen.


    Das von dmeshop24.de ist nach meinem Eindruck ein "normaler" LMM von Bosch, mit den passenden Adapterteilen und etwas Elektronik im Stecker. Man muss dann nur noch eine Zündungsplus-Leitung dahin legen und ist fertig.


    Chip wird einfach in der DME umgesteckt.


    Zu ETG kann ich nur vom Hörensagen berichten, aber die packen wohl alle Elektronik in die DME. Wie gesagt, die mir davon berichtet haben waren auch alle zufrieden.

    Seit 2.9.2015 Besitzer eines ursprünglich spanischen 924 S, der am 26.2.1987 gebaut und am 1.6.1989 erstmals in Spanien zugelassen wurde.

  • .... Chip wird einfach in der DME umgesteckt. ....

    Hallo,

    dies aber nur, wenn in der DME bereits ein Sockel verbaut ist.

    Bei mir waren KEINE Sockel drin. Dann muss der Chip ausgelötet werden und sinnvollerweise ein Sockel eingeölter werden.


    Gruß Stefan

    alte Porsches:
    911S Ex US '76 mit Umbau auf 3,2l 207PS (Motor 930/21 mit Getriebe 915/68) - Silbermetallic, Schiebedach
    944/1 Targa '84 2,5l 163PS - Platinmetallic (bis 03/2017)

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...