Magnetschalter Starter Reparatursatz

  • Hi zusammen,


    der Magnetschalter vom Anlasser ist hängengeblieben. Anlasser habe ich demontiert und ich wollte den Magnetschalter sowie den Motor etwas genauer unter die Lupe nehmen.

    Gibt es einen Reparatursatz? ... Nr.? Ich würde dann natürlich gerne die Kohlen mit erneuern, da der Anlasser insgesamt in guter Verfassung ist. Das hängende Magnetventil führe ich auch nur auf ausgehärtetes Fett zurück.

    Ich bekomme allerdings den Magnetschalter nicht ganz auf. Gibt es einen "Trick"? Müssen die Kabel erst abgelötet werden?

    Zudem habe ich das Ritzel abgezogen und mir sind die Kugeln lustig entgegen gehüpft. Wie bekomme ich die wieder an Ort und Stelle?

  • Glaube nicht daß der Magnetschalter wegen verharztem Fett hängt, denke eher da sind Kontakte verbrannt. Habe das Teil aber noch nicht zerlegt, daher kann ich Dir da keinen Tip geben, Zu den Kugeln, entweder mit fett fest pappen oder außen am Käfig Isolierband drum und fest kleben. Dann ganz vorsichtig wieder aufstecken.

    Gruß Ludger


    Rettet die Grotten, weg mit den Schrottpressen


    928 S4 Bj 89 Automatik
    928 S2 Bj 85 Automatik Umbau DP - Motorsport
    928 S2 bj 85 Schaltgetriebe

  • Hallo Tom,

    schau mal auf dem Gehäuse des Magnetschalters - dort sollte eine 10-stellige Nummer von Bosch stehen (sofern ein Bosch Anlasser verbaut ist).

    Den Magnetschalter gibt es komplett um ca. 25 bis 50€ neu.

    Überholsätze für den Anlasser (Kohlen, Lager und Gummiteile) gibt es ebenfalls - dazu wird aber wieder eine 10-stellige Nummer von Bosch für die richtige Teileauswahl benötigt. Der Überholsatz kostet je nach Umfang auch zwischen 20 und 50€ ...


    Gruß Stefan

    alte Porsches:
    911S Ex US '76 mit Umbau auf 3,2l 207PS (Motor 930/21 mit Getriebe 915/68) - Silbermetallic, Schiebedach
    944/1 Targa '84 2,5l 163PS - Platinmetallic (bis 03/2017)

  • Hi,


    bei mir blieb der Magnetschalter auch schon öfters hängen, und auch mir ist es ein Rätsel, wie man ihn aufbekommt.

    Ich hatte aber eine andere Ungereimtheit entdeckt, ich versuche das mal zu beschreiben: Zwischen Magnetschalter und Anlassermotor ist eine "Wippe", die auf einer Schraube gelagert ist. Da war bei mir irgendwo ein Grat, der ab und zu wie ein mechanisches Hindernis gewirkt hatte. Den Grat hatte ich entfernt, die Schraube erneuert (sie war eingelaufen), danach blieb der Magnetschalter jahrelang nicht mehr hängen.

    Deinem Name nach fährt Du einen GTS, beim Urmodell scheint mir die Batteriespannung auch sehr wichtig zu sein. Ich meine im Nachhinein, dass der Starter einmal einfach deshalb nicht wollte, weil die Batterie nicht voll genug war. Das glaube ich, da am Magnetschalter selbst weniger Spannung ankommt, als die Batterie hat, zumindest an meinem Urmodell.


    Viele Grüße


    Andreas

  • Hallo zusammen,


    aktuelle update:

    Anlasser einmal "umgekrempelt", nur leider war es offenbar eine andere Ursache! k:thinking:


    ich habe mich jetzt intensiv mit dem Anlasser sowie Magnetschalter (MS) beschäftigt. Die Kappe vom MS ist erst nach entlöten der beiden Kabelenden zu entnehmen. Dann werden die Kontakte sichtbar, welche durch die hohen Ströme die dort fließen, entsprechende Spuren aufweisen. Meine erste Vermutung, dass der MS hängt, weil Fett fehlt oder verharzt ist, schien nicht die Ursache zu sein, obwohl keinerlei Schmierung zu erkennen war. Aber die angegriffenen Kontaktflächen, sind ebenfalls ein heißer Kandidat für einen ausfallenden Anlasser, wenn die Spannung nicht ausreicht. Daher habe ich die Kontakte entsprechend aufgehübscht.

    Eigentlich wollte ich es beim Öffnen des MS belassen und den Motor nicht weiter zerlegen. Nur leider sind mir die dusseligen Kugeln beim zusammensetzen in den Motor gefallen. Somit kam ich nicht drum herum. Welle raus, Kugeln gesucht und mit allen erdenklichen Tricks herausgefischt.

    Also auch den Motor mal entsprechend gereinigt. Kohlen und Lager in sehr ordentlichem Zustand.

    Der Zusammenbau war echt ne ziemlich fummelige Sache, zum Einen die Kohlen wieder zu positionieren und dann das Ritzel mit den sch.... kleinen Kugeln und den Mitnehmer vom MS wieder an Ort und Stelle zu bekommen.


    Ich habe den Anlasser in ausgebautem Zustand geprüft. Ritzel rückt aus und Motor läuft sauber.

    Anlasser eingebaut uuuuund ... NICHTS!


    Was ist hier los?


    Das Anlasser-Relais (Nr. V) klickt hörbar, wenn ich starte. Ich habe es auch gegen ein anderes getauscht. Somit scheidet Relais auch aus. Zündschlüsselschalter kann doch dann auch nicht sein, dann würde doch das Relais nicht klicken?!


    Hat jemand eine Idee?

  • Wenn der Magnetschalter ausfährt und der Anlasser nicht startet, dann stellt er entweder keinen Kontakt her oder der Elektromotor ist defekt.

    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :wink:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" :saint:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :evil:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop :old:.

  • Wenn der Magnetschalter ausfährt und der Anlasser nicht startet, dann stellt er entweder keinen Kontakt her oder der Elektromotor ist defekt.

    soweit klar, der MS fährt aber nicht aus. Es passiert am Anlasser gar nichts. Im ausgebauten Zustand läuft der Anlasser.

    Liebe Grüße vom Tom


    1994 928 GTS

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...