Probleme/Mängel am 718 Cayman

  • Hallo,


    bei mir aus gegebenem Anlass habe ich mal diesen Thread eröffnet, da bei meinem Cayman nun nach 8 Monaten und 8tkm sich das eine oder andere kleine Problem technischer Natur angehäuft hat, dazu noch 1-2 „Verarbeitungsqualitätsprobleme“.

    Und um nicht für jedes „Problem“ einen extra Thread zu eröffnen könnte man dies ja hier eventuell sammeln.


    Jetzt kommenden Mittwoch geht meiner ins PZ und es wird sich alles angesehen.


    Bei mir handelt es sich um folgende technische Probleme:


    - Störung Parkbremse ( Meldung kam mittlerweile 3-4 mal, Fahrzeug gestartet, Parkbremse gelöst, dann kam die Meldung und stand auch während der Fahrt an, irgendwann ging diese wieder weg. Funktion war allerdings gegeben.)

    - Anziegen flackern bei Zündung an ( eingestiegen, Zündung an aber Fahrzeug noch nicht gestartet, Anzeigen/Displays im Cockpit wild am blinken, Motor gestartet lies i.O.)

    - Zündschlüssel läßt sich nicht abziehen (Auto abgestellt, Wählhebel in P Stellung, Zündschlüssel wird nicht freigegeben. Somit ist ein abziehen nicht möglich und ein abschließen des Cayman auch nicht. Mehrmals Auto an, Wählhebel auf alle Stellung probiert etc, nichts zu machen. Im Drehzahlmesser steht die Position P an aber Schlüssel läßt sich nicht abziehen. Auch eine Runde fahren etc., alles ohne Erfolg. Schlüssel dann über Nothakenentriegelung antriegelt „Bordbuch S.78“.)

    - 2 malige Aussetzer Reifendrucksystem ( Fehler mit dem Reifendruck angezeigt obwohl der Reifendruck laut Anzeige i.O. war und der „Betroffene“ Reifen den selben Druck hatte wir die anderen)


    Qualität:


    - einstiegsleitse Beifahrerseite kommt die Dichtung an 2 Stellen hoch ( siehe Foto)

    - Klapper/knarzt Geräusche „Heckablagenetz“


    Anbei ein paar Fotos über Fehlermeldung und das Problem mit der Einstiegsleiste.

  • Hallo,

    die fehlerhafte Anzeige mit dem Reifendruck hatte ich kürzlich auch, habe dann den Druck

    An allen Reifen noch mal gecheckt . Bei einem späteren Neustart kam die Anzeige dann nicht mehr, aber man ist natürlich erst mal beunruhigt, zumal ich schon mal einen Reifenschaden an meinem früheren Boxster S hatte. Bin mal gespannt, was Dein PZ dazu

    Sagt.

  • Ich habe den Cayman heute morgen abgegeben.

    Das erste was der Werkstattmeister gemacht hat war die einstiegsleiste auf der Beifahrerseite demontiert und hat festgestellt das dort ab Werk 2 Halter nicht richtig montiert worden sind. Dadurch sitzt die ganze Leiste nicht richtig und das Gummi wirft diese Wellen.

    Er hat sich die Fotos von den Meldungen von mir geben lassen und hat diese nach Stuttgart geschickt. Wenn ich ihn richtig verstanden habe wartet er jetzt darauf dass die ihm sagen was er machen soll. Wohl vor allem bei dem Problem mit dem Zündschloß.....er vermutet ein Problem bei einem Geber.

    Naja wir werden sehen, er wird sich melden. Als Ersatzwagen habe ich einen Macan bekommen

  • Da kann ich mithalten.

    Fahrzeug ist 10Monate alt und hat 19k km. Der Sitz sieht aus als wäre er bereits 200k km verbaut. Selbes bahnt sich nun auf dem Beifahrersitz an obwohl ich kaum jemand dabei habe.


    Des weiteren fiel der Spurwechselassi immer wieder spontan aus. In diesem wurde der Fehlergelöscht und neu angelernt. Seit dem trat der Fehler nicht mehr auf. Werde das weiter beobachten.



  • So, eben die Info bekommen das mein Auto fertig ist.

    Man hat die Einstiegsleiste ausgetauscht inkl. Halter, die Parkbremse überprüft und neu „adaptiert“. Bezüglich Reifendruck Sensoren konnte man nichts feststellen.

    Und das Hauptproblem was ich habe, dass nun des öfteren der Zündschlüssel nicht freigegeben wird obwohl der Wählhebel auf P steht und dies auch angezeigt wird.....???? Können Sie so nicht nachvollziehen und Porsche ist so ein Fehler dieser Art auch noch nicht bekannt.....im Fehlerspeicher steht auch nichts....von der Meldung hatte ich ja ein Foto gemacht und dort ist auch zu sehen dass die Anzeige anzeigt dass der Wählhebel in P steht...also wurde nichts gemacht.

    Werde meinen morgen abholen und habe dem Werkstattmeister eben schon per E-Mail kontaktiert und er möchte mir denn morgen bitte mitteilen wie ich mich verhalten soll wenn das Problem erneut auftaucht. In den letzten 10 Tagen kam es 5-6 mal vor.

  • Hallo Zusammen,

    zu den Fehlermeldungen der Reifendruckkontrolle kann ich sagen, dass das bei mir auch schon öfter aufgetreten ist.

    Ursächlich waren es bei mir Außentemperaturschwankungen (Nachts kalt, teils einstellige Gradzahlen, tags über 25 Grad und wärmer) oder eine Seite des Wagens stand kühl im Schatten, andere Seite in praller Sonne.

    Außerdem hatte ich tatsächlich allmählichen Druckabfall in allen Reifen - was aber übers Jahr gesehen normal ist.

    Die Meldung ging dann bei gleichmäßig warmgefahrenen Reifen meist alleine, oder bei späterem erneuten Startvorgang mit neuer Messung, wieder weg.

    Nach Anheben des Luftdrucks aller Reifen (ca. 0,1 bar über den Solldruck) und neuer Kalibrierung war dann wieder Ruhe.


    Nico2xl

    Drücke die Daumen, dass sich alles zum Guten wenden wird :thumb:

  • Bei gleichem "Luftinhalt" weicht der Druck mal locker 0,2 bar ab, je nachdem, ob Winter oder Sommer und das schon, wenn er in der Garage steht (10° Diff).

    Also kalibrieren wenn es kalt ist. Bzw muss man im Winter etwas mehr Luft drauf machen, insbesondere wenn man relativ wenig Druck fährt. Ich liege kalt z.B. ca 0,2 bar unter dem Komfortdruck. Bei forcierter Fahrt geht es dann 0,4-0,5 hoch. Über 2.4 will nicht nicht, da fängt der Gripp an merklich weniger zu werden.


    Also es kann sein, dass es keine Fehlfunktion der Sensoren ist und wirklich im Herbst eine Neukalibrierung hilft.

    2014 981 Boxster GTS (weiß, PDK, GTS Interior, GTS Exterior, Sportschalen, PTV, PASM, SAGA, 20", ...)


    Porsche Historie:
    1990 944 Turbo (S)| 1996 993 C2 | 2007 997.1 S | 2013 981 Boxster S