Mein e-Auto

  • Meine beiden Tesla Powerwall Speicher für den Heimstrom sind -soweit ich informiert bin- recycelte/aufbereitete Fahrzeug-Akkus und funktionieren hervorragend!

    Werden in der Powerwall nicht ältere Fahrzeugakkus weiterverwendet? Das wäre ja dann noch kein Recycling der eingesetzten Materialien.

    Was war denn jeweils der Grund, dass verunfallte Teslas mit beschädigtem Akku auf irgendwelchen Werkhöfen rumstehen, weil niemand ein entsprechendes Recycling macht, bzw. die Annahme eines solchen Akkus verweigert...


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Akkus lassen sich zunehmend recyceln.

    Aktuell wird das oft thermisch gemacht - sprich einschmelzen. Da geht aber ein Teil der Rohstoffe verloren. Sie werden zu Schlacke, die sich nicht auftrennen lässt.


    Ein anderes Verfahren, welches im Moment in der 0-Serie läuft ist das Aufspalten der Akkus unter Ultraschall (?) im Wasserbad, so dass der Akku in seine Einzelnen Bestandteile zerlegt wird. Das Wasser verhindert endotherme Reaktionen.

    In diesem Verfahren bleibt wohl das allermeiste übrig und kann wiederverwendet werden.


    Alle Recycling Verfahren haben (gerade noch?) das Problem, dass der recycelte Werkstoff teurer ist, als der frisch geschürfte.

    Das ist bei Kunststoff und Recycling Papier allerdings genau so - und dennoch recyceln wir das seit Jahren (ich kenne es garnicht anders)


    Gruss

    Alex

    Verleihe 996/986 bzw. 987/997 Sonderwerkzeuge:


    Mehr per PN.


    Gruss
    Alex

  • Alle Recycling Verfahren haben (gerade noch?) das Problem, dass der recycelte Werkstoff teurer ist, als der frisch geschürfte.

    Das ist bei Kunststoff und Recycling Papier allerdings genau so - und dennoch recyceln wir das seit Jahren (ich kenne es garnicht anders)

    Dann sollte diese Problematik auch offen kommuniziert werden. Die E-Lobby verkauft sich heute schon so, als ob die Akkus und deren raren Bestandteile bereits zu 100% absolut umweltfreudlich rezykliert werden.


    Es herrscht immer noch ein grosser Gap zwischen Wunsch und Wirklichkeit.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Das wird mindestens genauso offen kommuniziert, wie das "Recycling" aller anderen Abfälle z.B. aus dem gelben Sack. Kennt wohl jeder, die Bilder und Berichte vom exportieren Müll!


    Recyclingfähig heisst noch lange nicht, dass es auch so gemacht wird, da stehen dann immer finanzielle Aspekte im Vordergrund. Aber wo fängt man an, wo hört man auf, so etwas anzuprangern? Gerade in einem Forum von ziemlich sinnbefreiten Spaßfahrzeugen sollte man selbstkritisch genug sein. Kaufe ich einen Porsche aus Vernunfts-, oder Umweltgründen? Nein, das ist ziemlich selbstbezogen auf das eigene ich, von daher immer Vorsicht, wer hier was oder wen verurteilt.

    Viele Grüße aus dem Nordwesten,
    Torsten
    -----------------------------------------


    “The world is a book, and those who do not travel read only one page”
    (Saint Augustine)

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...