Quietscht wie eine alte Bettfeder

  • Hallo Leute es schreibt Euch der Gerald mit nachfolgendem Problem,

    mein 911 Carrera,Bj.1984 , mein Spassauto macht mir Probleme.;(

    Im laufe der Jahre war nur mal eine Lichtmaschine fällig sonst nix.:thumb:

    Seit geraumer Zeit aber macht es keinen Spass mehr länger Strecken durchs ländliche zu fahren denn er knazt und quietscht .:cursing:

    Das Geräusch kommt von der Hinterachse, hinten rechts. Beim durchfahren kurzer Bodenunebenheiten titt das Geräusch auf und klingt wie eine alte Bettfeder. (Quieckquieck)

    Ich kann das Geräusch nicht im Stand provozieren was es schwierig macht zu lokalisieren.?:-(

    In welche Richtung sollte man da Suchen?:hilferuf:

    Stabilager und Stabigehänge habe ich bereits erneuert, Hinterachsstrebe rechts auch erneuert, Stoßdämpfer habe ich auch mal ausgebaut....keine Veränderung

  • Hallo,

    Gummis der Federstrebe ?


    Volker

    911 Carrera Coupe; Bj 1986; US Version; 3,2; 207 PS; ---- der wurde das Ersatzfahrzeug für den Karmann GF Buggy


    1303 Cabrio Bj 1978


    1200 Mex, etwas spitzer, etwas härter, etwas tiefer, nun nicht mehr für every day.


    Also 14 Luftgekühlte.


    Neuerdings noch einen 4 Zylinder Wasserkocher. VW Polo 86 c Bj. 1987 1000 ccm 44 PS ein gewaltiger Hammer.

  • Hallo Gerald

    Oh, diese Geräusche kenne ich auch. Das begann vor 15 Jahren und zwar vorne und hinten.

    Jährlich beim Service im PZ habe ich dies bemängelt. Die haben nichts herausgefunden beziehungsweise stellten nur Vermutungen an.

    Genervt war ich dann auch bei einem „freien Porsche-Spezialisten. Wir haben dann zusammen eine Fahrt unternommen und der hat ganz aufmerksam auf dem zurückgeklappten Beifahrersitz nach hinten gehorcht.


    Erste Aktion war, mal alle Gummiteile, die mit Metall in Berührung kommen mit Silikonspray ein zu sprayen, respektive zu hoffen, dass das ähnlich wie bei Kriech-Öl zwischen die Kontaktflächen den Stabi-Gummis und dem Stabi sich einkriechen sollte. Erfolg war dann ein paar km, aber nicht dauerhaft.

    Weiter habe ich alle beweglichen Aufnahmepunkte der Stossdämpfer mit Silikonspray eingesprayt.-Wenig Erfolg. Irgendwoher mussten ja diese Geräusche herkommen.


    Zweite Aktion war dann Stabis ausbauen und die Stabi-Gummis mit teurem Silikon-Fett eizuschmieren.—Erfolg auch nur kurzfristig.


    Das Knarren und Quitschen kam aber auch nicht immer von derselben Quelle.


    Man riet mir auch, die Stabilisatoren zu erneuern, was ich als absurden Quatsch erachtete.

    Dann fiel mir auf, dass das Quitschen etwas Wetter und Temperatur abhängig war.

    Je wärmer es wurde, je schöner das Wetter war, desto mehr quitschte es.

    –Zum verrückt werden.

    Auch je länger das Auto unbewegt in der Garage stand, desto eher traten dann diese Geräusche wieder auf.

    Nach dem 10-ten Jahr und etwa 1000.-Fr. Untersuchungskosten habe ich es dann aufgegeben, von den sogenannten erfahrenen und ach so guten Werkstätten diesbezüglich etwas zu erwarten.


    Irgendwann kam mir die Idee, es könnte vielleicht auch von einer Kontaktstelle Metall-Metall kommen.


    In einem Baumarkt entdeckte ich 2016 WD-40 SPECIALIST-Reibungsreduzierendes PTFE Trockenschmierspray.-Schmutzabweisend, druckbeständig und temperaturbeständig—vor allem für metallische Reibflächen.

    Da gibt es ja noch die „Federdome“, also die Aufnahmepunkte der Stossdämpfer an der Karosserie, die sind schwer zugänglich. Die von unten rundum vollsprayen, hat bei meinem 11er endlich Ruhe gebracht. Von Zeit zu Zeit muss ich aber dieses Prozedere wiederholen.


    Also nicht verzagen—probieren.


    Gruss

    Peter

    Porsche911Carerra84, Coupé, Spoiler, Bilstein Sportfahrwerk, verstärkte Drehstäbe, RUF-Felgen 8+9/17Zoll, Hankook evo1 215/45ZR17, 245/40ZR17,

    tiefer gesetzt im Rahmen des Erlaubten, liegt gut-fährt gut!

    erster und einziger Besitzer, da hat mir also keiner was versaut

  • Hinterachsstrebe rechts auch erneuert,

    Neu --oder ne gut gebrauchte andere -- mit genauso toten Gummis?

    Könnte sein, das der Lagerdeckel am Schwert unter voller Belastung durch Bodenwellen schleift...


    Auch würde ich mal die M14er Schraube innen am Drehstabrohr nachziehen -- SW22. Direkt neben dem Getriebe.


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Bei den fast 40 Jahre alten Kisten ist das Fahrwerk einfach fertig.

    Raus und alle Gummiteile neu machen.

    Das Quietschen ist ja nur der harmlosere Teil, das schwammige, unsichere Fahrwerk das eigentlich kritischere.


    LG, Peter

    911 G-Model Targa 3,0 SC BJ 1981, RdW, 204 PS, 930/10, Motor, Getriebe, Fahrwerk überholt 2015, zinnmetallic, Pascha blau
    neu lackiert 2020
    Smart Roadster Brabus Coupe, "Targa", BJ 2005, 101 PS, speed-silver, Leder schwarz

  • Erst mal Danke an alle die sich bei meinem Thema eingebracht haben:thumbup-alternative:

    - Volker: Federstrebe und Hinterachsstrebe wie ich geschrieben habe ist wohl das gleiche Teil? Die Hinterachsstrebe hat aufvulkanisierte Gummilager und ist Neu.


    - Peter, Grüzzi in die Schweiz: viele gute Tipps aber ich bin den 11er ohne Stabi und ohne Stoßdämpfer gefahren.....das quitschen war immer noch da:( aber den Schmierstoff werd ich mir besorgen:thumb:


    - Lars: Die Hinterachsstrebe ist neu. Lagerdeckel auch erneuert, alles neu gefettet und zusammengebaut. Meinst Du die Mutter???


    - Peter: FW ist gemacht , der liegt wie ein Brett:)

  • und ohne Stoßdämpfer gefahren....

    Wie soll den das gehen?

    Ohne Dämpfer wird JEDES Autos schon ab 30km/h lebensgefährlich.


    - Lars: Die Hinterachsstrebe ist neu. Lagerdeckel auch erneuertWERBUNG, alles neu gefettet und zusammengebaut. Meinst Du die Mutter???

    Ja.


    Was ich auch schon gesehen habe, das das Stabschutzrohr des Dämpfers am Stoßdämpfer geschliffen hat.


    Ohne Dämpfer -- kann ich nicht glauben.


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...