Polizeikontrolle aus Willkür...?

  • Einen guten Start in die neue Woche, wünsche ich allen Foristen.:khat:

    Vor ca. 2 Wochen befuhr ich mit angemessener Geschwindigkeit eine auf 30Km/h limitierte Zone. Weil es mir Spaß bereitet hat, zackte ich mit dem Elfer um eine Verkehrsinsel herum...trotz eines mir entgegenkommenden Streifenwagens. Auf meiner Höhe machte er bei geschlossenen Fenstern Zeichen, die mich veranlassen sollten anzuhalten.


    Natürlich fuhr ich weiter, mein Ziel war nicht mehr weit/ich wollte pünktlich zum Geschäftstermin anwesend sein.


    Ich fand eine Parklücke und der mittlerweile gewendete Streifenwagen blockierte mich derart, dass ich nicht rausfahren könnte.


    Der Beamte auf dem Beifahrersitz stieg aus, während sein Kollege den Wagen ca. 20m weiter parkte und in Diesem sitzen blieb.


    Der Beamte begrüßte mich mit der Bemerkung, ich sei zu schnell gewesen und hätte jemanden noch die Vorfahrt genommen. Ich kommentierte dies nicht und übergab schweigend meine Papiere, die schaute er sich an und verlangte Warndreieck und Verbandskasten. Ich war mir nicht im Klaren, wo ich diese im Porsche jetzt finde. Da ich den Wagen mittlerweile abgeschlossen hatte, hielt ich dem Beamten den Schlüssel hin mit der Bemerkung, sich doch gerne selbst zu bedienen.


    Er führte dazu nur aus: "jetzt reichts..." und strebte entschlossen dem Streifenwagen inklusive meiner Papiere zu. Ich nutzte die Zeit, um meinen Termin (er dauerte nur kurz -ich konnte das beeinflussen) abzuwickeln und kam dann irgendwann zu meinem KFZ zurück, wo er mir dann wenig später meine Papiere übergab.


    Die Polizei würde sich bei mir melden.


    Jetzt bekam ich eine Verwarnung /Anhörungsbogen wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit über üppige 5,- € (fünf i. W.), mit dem Vorwurf " Sie weigerten sich, mitzuführende Gegenstände auf Verlangen vorzuzeigen": Zeuge sei die ganze Zeit der im ca. 20m weiter stehenden Streifenwagen sitzende Kollege...


    Ich machte nun fristgerecht Angaben zur Sache: ich habe nicht verweigert und ein Zeuge war nicht zugegen...


    Ich bin nun neugierig auf den weiteren Verlaufk:rolleyes:

    997 GTS...and let the Boogie begin.

  • Ich würde die 5 Euronen zahlen und die Sache abhaken.


    "Auf Verlangen vorzeigen" heisst nicht, dem Beamten den Schlüssel für die Sebstbedienung zu übergeben. Das darf er ohne DS-Beschluss nämlich gar nicht.


    Ich sag Dir was:

    Du hast Glück noch gehabt, mit 5 Euros davon gekommen zu sein.

  • Lustig. Denen war wohl langweilig!? k:scratch:
    Und 5 Euro, egal ob gerechtfertigt oder nicht, ist ein Witz, alleine schon der Verwaltungsaufwand dafür kostet das Vielfache... k:facepalm:

    "TU WAS DU WILLST" (Inschrift auf der Rückseite des Aurin)


    Dieser Beitrag wurde bereits 968 mal editiert, zuletzt von »Camarossa« (30.02.2020, 24:03)


    Aktuelle Pkw:
    911 Carrera Cabrio 3,2 (Gloria)

    944 II 2,5 (Doreen)

    968 Cabrio (Sandra)

    986S n. Fl. (Kate)

    986S v. Fl (Grace)

    928S (Bruce)


    Ford 20m P7b (Kurt), VW Fox (Fuchs), Audi TT (Annette), Maserati GT Spyder (Mariagracia), BMW E36 (Sepp), Mercedes SLK 200K+ (Elise), Ferrari F430 Spider (Ilaria), Lamborghini Gallardo LP560 Spyder (Chiara)

  • dem Beamten den Schlüssel für die Sebstbedienung zu übergeben.

    Das finde ich auch etwas... naja frech. Aber einfach zu behaupten man wäre zu schnell gefahren oder hätte gar jemanden die Vorfahrt genommen (ich war nicht dabei, glaube aber erstmal die dargestellte Version) ist auch nicht sooo fair. Zudem DAS ja dann offensichtlich auch nicht verfolgt wurde. k:unknown:

    "TU WAS DU WILLST" (Inschrift auf der Rückseite des Aurin)


    Dieser Beitrag wurde bereits 968 mal editiert, zuletzt von »Camarossa« (30.02.2020, 24:03)


    Aktuelle Pkw:
    911 Carrera Cabrio 3,2 (Gloria)

    944 II 2,5 (Doreen)

    968 Cabrio (Sandra)

    986S n. Fl. (Kate)

    986S v. Fl (Grace)

    928S (Bruce)


    Ford 20m P7b (Kurt), VW Fox (Fuchs), Audi TT (Annette), Maserati GT Spyder (Mariagracia), BMW E36 (Sepp), Mercedes SLK 200K+ (Elise), Ferrari F430 Spider (Ilaria), Lamborghini Gallardo LP560 Spyder (Chiara)

  • Bin ja selbst durchaus vorlaut, aber:


    Ausnahmsweise muss ich hier mal eine Lanze brechen für die Polizei. Sie haben sich Dir gegenüber sehr fair verhalten und eine Verwarnung von 5 Euro solltest Du bezahlen. Wenn Du es nicht machst dann ist doppelt klar wer der Streithahn ist.


    Finde ich noch sehr bürgernah das Verhalten der Polizei.


    mfg

    Andreas


    P.S. Hab sowas mal in Italien / Meran gemacht (2.4S orange). Daraufhin Alkoholtest, 2 h Verhör auf der Wache und ne Strafe von ca 120 Euro für irgendwas, wenn ich Einspruch einlegen will dann musste ich auf jeden Fall vorher die Strafe bezahlen...


    Andreas

  • Bin ja selbst durchaus vorlaut, ...

    Das habe ich mir abgewöhnt, ich bin demütig, einsichtig und freundlich nach dem Motto "Ihr Armen, müsst Euch mit so viel Mist herum ärgern und jetzt stehle ich auch noch Eure Zeit, wie lange dauert denn die Schicht noch, blablabla...?"
    Ab und zu kommen dann Sätze wie "Also eigentlich kostet das... sind Sie mit einer bloßen Verwarnung einverstanden... wenn wir sie nochmal erwischen... usw.
    Spart Nerven, Zeit und manchmal sogar Geld!

    "TU WAS DU WILLST" (Inschrift auf der Rückseite des Aurin)


    Dieser Beitrag wurde bereits 968 mal editiert, zuletzt von »Camarossa« (30.02.2020, 24:03)


    Aktuelle Pkw:
    911 Carrera Cabrio 3,2 (Gloria)

    944 II 2,5 (Doreen)

    968 Cabrio (Sandra)

    986S n. Fl. (Kate)

    986S v. Fl (Grace)

    928S (Bruce)


    Ford 20m P7b (Kurt), VW Fox (Fuchs), Audi TT (Annette), Maserati GT Spyder (Mariagracia), BMW E36 (Sepp), Mercedes SLK 200K+ (Elise), Ferrari F430 Spider (Ilaria), Lamborghini Gallardo LP560 Spyder (Chiara)

  • ...


    Der Beamte begrüßte mich mit der Bemerkung, ich sei zu schnell gewesen und hätte jemanden noch die Vorfahrt genommen. Ich kommentierte dies nicht und übergab schweigend meine Papiere, die schaute er sich an und verlangte Warndreieck und Verbandskasten. Ich war mir nicht im Klaren, wo ich diese im Porsche jetzt finde. Da ich den Wagen mittlerweile abgeschlossen hatte, hielt ich dem Beamten den Schlüssel hin mit der Bemerkung, sich doch gerne selbst zu bedienen.

    ...

    Jetzt bekam ich eine Verwarnung /Anhörungsbogen wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit über üppige 5,- € (fünf i. W.), mit dem Vorwurf " Sie weigerten sich, mitzuführende Gegenstände auf Verlangen vorzuzeigen": Zeuge sei die ganze Zeit der im ca. 20m weiter stehenden Streifenwagen sitzende Kollege...


    Also bis zu der Geschichte mit dem Schlüssel konnte ich Deine Geschichte nachvollziehen, wieso der Polizist sich das Zeug selber suchen sollte (was er vermutlich gar nicht darf) erschließt sich mir jetzt nicht ganz - imho bist Du noch mehr als gut davon gekommen...

    Grüße
    shneapfla


    [X] <- Nail here for a new monitor

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...