Motoreinbau 944/1 auf Transaxle, was für eine Schei.....

  • Hi an alle, die`s interessiert :wink:


    Nachdem mein simples Transenmotor-Abdichtungsprojekt nun zu einer Neulagerung, Neuabdichtung und neuen

    Einspritzdüsen führte, habe ich in meinem infantilem Weltverständnis geglaubt, den Motor mal eben (zu zweit), auf

    das Transaxlerohr und die Antriebswelle zu stecken und mit der vorderen Alu-Traverse in Position zu bringen, so daß

    ich den Rest alleine verbauen kann.....:rf:Keine Bühne, keine Grube, aber sonst alles nötige vorhanden, auch über 30

    Jahre Schrauberfahrung.....:old: Am ersten Tag alles versucht, nach ca 4 Stunden kein Bock mehr.... Nächster Tag:

    Motor runter vom TA, Zentrierdorn angesetzt, paßt, daran liegt`s nicht.....Nochmals versucht, Motor steht wieder wo an,

    bei Spalt zwischen Kupplungsglocke von ca 40bis 50mm. Dann die Idee: 4 70mm Stehbolzen gedreht und in Kupplungs-

    glocke geschraubt als Führung. Somit den Motor durch gleichmäßiges anziehen auf die TA-Welle/Rohr gezogen...:)

    Gleichzeitig den ersten Gang drin und Handbremse fest und das Schwungrad gedreht, so daß die Mitnehmerverzahnung

    einrasten kann....:headbange Was für ein Gewürge.... Wie kann man so eine Scheiße konstruieren? Eine taugliche Motor-

    Getriebe-Zentrierung sieht anders aus...:stupid:


    Grüße, Marcus

  • Gut, dass es letztendlich ging...


    Das habe ich vor ein paar Monaten gerade hinter mich gebracht.

    Bei mir hing der Motor am Kran, der Querträger wurde vom Wagenheber unterstützt.


    Es schien wichtig zu sein, dass die Längsachse des Motors in etwa mit dem Winkel der TAW korrespondierte, damit das aufeinander rutscht ( Vorausgesetzt die Kupplung wurde mit einem Vielzahndorn zentriert) .

    Dazu muß der Motor vorn höher sein, als an der Kupplungsglocke.

    Ich habe eine Zeit lang gewackelt, bis es plopp machte und die Verzahnung passte...

    Wir habe auch die Neigung der Längsachse des Motors mehrfach verändert.


    Alle Arten der Verkantung sind dabei machbar, quer und längs.


    Ich denke aber, dass das kein typisches Transen- oder Porsche-Problem ist.

    Sigurd

    Porsche 924, Bj 1976
    Distler Porsche 356 Elektromatic 7500


    Tiiiime is on my side !

  • Hi,

    bau den mal ohne Bühne aus und wieder ein. Damit der richtig rein flutscht schraubst Du die Vorderachse ab und setzt die Motorlager anschließend mit der Achse von unten wieder ein.:]) Ist aber alles machbar, schließlich hat den ja irgendwann mal jemand zusammen gebaut.

  • Hi Sigurd,


    Bei mir hing der Motor am Kran, der Querträger wurde vom Wagenheber unterstützt.

    genauso hab ich angefangen....hat aber nix gebracht.

    @ Snüffelstück:

    Ist aber alles machbar, schließlich hat den ja irgendwann mal jemand zusammen gebaut.

    Ja, machbar ist alles, aber wer hat das mal wie, mit welcher Vorrichtung, im wirklichen

    Leben geschafft??? Ohne eine super duper Werks Montagehilfe...


    Gr+üße, Marcus

  • Wow, ihr macht Euch wirklich viel Arbeit! k:scare:
    Ich kenne das, man probier stundenlang und kommt nicht vorwärts. :kdash:
    Umso mehr Respekt habe ich! k:good:k:good:k:good:

    "TU WAS DU WILLST" (Inschrift auf der Rückseite des Aurin)


    Dieser Beitrag wurde bereits 968 mal editiert, zuletzt von »Camarossa« (30.02.2020, 24:03)


    Aktuelle Pkw:
    911 Carrera Cabrio 3,2 (Gloria)

    944 II 2,5 (Doreen)

    968 Cabrio (Sandra)

    986S n. Fl. (Kate)

    986S v. Fl (Grace)

    928S (Bruce)


    Ford 20m P7b (Kurt), VW Fox (Fuchs), Audi TT (Annette), Maserati GT Spyder (Mariagracia), BMW E36 (Sepp), Mercedes SLK 200K+ (Elise), Ferrari F430 Spider (Ilaria), Lamborghini Gallardo LP560 Spyder (Chiara)

  • Hi Camarossa und alle die mitlesen,


    nen Golf oder dergleichen:-], hätte ich spätestens nach 3 Stunden vor die Halle gerollt:cursing: und abgefackelt]:-)...... aber was bleibt mir auch anderes übrig, als kurz vor dem

    Ziel die Sache durchzuziehenk:mechanic:...... etwa die Karre zu Porsche stellen....:rf:No Way, dann vorher obige Lösung und danach:k:drinks:

    Im ersten Ärger hab ich auch kurz überlegt, ob ich den 44er nach Fertigstellung abgebe,

    aber mit ein wenig Abstandk:stop: : natürlich nicht. Sollte der Motor irgendwann noch

    mal aus und wieder eingebaut werden müssen, weis ich ja jetzt, daß es mit den

    Führungsstehbolzen ganz easy flutscht.


    Grüße, Marcus

  • Im ersten Ärger hab ich auch kurz überlegt, ob ich den 44er nach Fertigstellung abgebe,

    Kenne ich, man würde das Teil am Liebsten anzünden... Aber wenn dann alles fertig ist freut man sich trotzdem, dass man es nicht gemacht hat! :kwink:

    "TU WAS DU WILLST" (Inschrift auf der Rückseite des Aurin)


    Dieser Beitrag wurde bereits 968 mal editiert, zuletzt von »Camarossa« (30.02.2020, 24:03)


    Aktuelle Pkw:
    911 Carrera Cabrio 3,2 (Gloria)

    944 II 2,5 (Doreen)

    968 Cabrio (Sandra)

    986S n. Fl. (Kate)

    986S v. Fl (Grace)

    928S (Bruce)


    Ford 20m P7b (Kurt), VW Fox (Fuchs), Audi TT (Annette), Maserati GT Spyder (Mariagracia), BMW E36 (Sepp), Mercedes SLK 200K+ (Elise), Ferrari F430 Spider (Ilaria), Lamborghini Gallardo LP560 Spyder (Chiara)

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...