Vorstellung & Ersatzteilsituation 944 und 944 S bis MJ 1988 (kein S2)

  • Guten Tag und Grüß Gott in die Runde,


    nach vielen Wochen des passiven Mitlesens möchte ich mich kurz vorstellen und den "alten Hasen" eine Frage stellen.

    Zuerst ein Kompliment an die zahlreichen Forumsmitglieder, die mit viel Leidenschaft und Humor Ihre Tips weitergeben - so etwas findet sich leider viel zu selten - Danke dafür! :wink:

    Mit dem 50. in Sichtweite nähere ich mich derzeit dem Vorhaben, ein Transaxle-Modell zu erwerben mit großen Schritten. Der 924/944 war schon immer eine Design-Ikone für mich, und um das Gerede vom "Hausfrauen-Porsche" hab ich eh nie viel gegeben...
    Richtig motivierend fand ich die Sonderausstellung DIE TRANSAXLE ÄRA im PORSCHE Museum, die ich vor knapp zwei Jahren in S-Zuffenhausen besucht hatte. Das war übrigens ein echtes Erlebnis und eine sehr schön gemachte, lebendige Ausstellung. Zudem mit recht moderaten Preisen für Eintritt (8€ für Erw., Kinder bis 14 J. frei!) und Restaurant...


    Meine Frage: Mehrfach liest man von einer angeblich angespannten Ersatzteilsituation des 944 und 944 S bis MJ 1988, also der 2.5/2.7 Liter 8-Ventil und 16-Ventil-Motoren. --> Wie schaut es denn hier bezüglich der Ersatzteile für Motor, Getriebe, Fahrwerk und Elektrik in der Praxis aus - im September 2018?


    Die Kaufberatung der von mit sehr geschätzten OLDTIMER MARKT schrieb "Engpass: Zylinderköpfe f.d. 944 S gibt es nicht mehr, alles andere ist lieferbar" - allerdings stammt der Artikel von 2004...


    Ich bedanke mich im voraus und wünsche allen Forumsmitgliedern noch viele sonnige Spätsommertage mit schönen Ausfahrten. :)


    Viele Grüße,

    Turrrbo

  • Hi,


    Die Federbleche für die hinteren Bremszangen gibt es für den 944 I. auch nicht mehr.


    Ansonsten kann man sich aber eigentlich immer noch bei diversen Fehlteilen mit etwas Eigenkreativität behelfen. Das meiste gibt es noch als Neuteile.


    Bei den 944S Modellen sieht die Sache mit diversen Ersatzteilen schon etwas schlechter aus, da davon auch nicht so viele gebaut wurden.


    Gruß

    Kawa Rale

    Was du nicht willst was man dir soll, daß sollst auch keinem anderen wollen.

  • Grundsätzlich ist es für mich immer wieder überraschend, dass es manche Teile für den S2 noch gibt, andere wichtige dann wiederum nicht.


    Dann gibt es noch die Kategorie Neuteile, die erst nach Eingang einer bestimmten Anzahl von Bestellungen in die Fertigung gehen...

    Ich habe auf ein solches Teil einmal 5 Monate gewartet.


    Ein System des Hauses P kann ich hinsichtlich lieferbar/ nicht mehr lieferbar nicht erkennen.


    Ein System ist erkennbar, regelmäßige, z.T. deutliche Preiserhöhungen.


    Es gibt glücklicherweise einen großen Ersatzteilmarkt für gebrauchte Teile.

    Vieles davon lässt sich auf hohes Niveau aufarbeiten.

    Sigurd

    Porsche 924, Bj 1976
    Distler Porsche 356 Elektromatic 7500


    Tiiiime is on my side !

  • Ja, es hängt am persönlichen Anspruch.

    Wie neu und original: Du musst ein extrem gutes und seltenes Exemplar finden und entweder bei den Ersatzteilen Glück haben, dich auch in den USA umschauen oder mit manchen Dingen einfach leben müssen (z.B. Amarturenbrett)

    Gut gebraucht: Man kommt wenn man bereit ist die üblichen Porscheersatzteilpreise zu zahlen gut durch.

    Soll nur fahren: Geht auch, vernachlässigte Exemplare haben fast immer die Kupplung kaputt und ein multiples Elektronik/Kühlungs/Motorsyndrom. Zum runterrocken eigentlich zu schade und zu teuer zu reparieren.

  • Guten Morgen,

    Vielen Dank für Eure Antworten - das sind wertvolle Erfahrungen! :thumb:

    Kupplungen lassen sich i.A. ja überholen, wenn auch aufwändig... Mal schauen, was sich ergibt.

    Viele Grüße,

    Turrrbo

  • Gemessen an den Zuständen vor ca. 10 Jahren hat sich die Ersatzteilsituation wesentlich verbessert. Die meisten Teile gibt es noch oder wieder. Manche Teile lassen sich nur schwer nachproduzieren (Werkzeuge entsorgt, Zulieferer nicht mehr existent, Umweltauflagen, rechtliche Probleme etc.) oder es lohnt sich einfach nicht. Man kann sogar neue Motorblöcke kaufen.


    Teile wie: Kupplung, Bremse, Achsteile etc. gibt es zum größten Teil auch im Zubehör.

  • Ja, der Ersatzteilmarkt hat sich mit neuen Anbietern belebt.


    In den 10 Jahren hat Porsche aber viele Ersatzteile gekippt - leider.

    Sigurd

    Porsche 924, Bj 1976
    Distler Porsche 356 Elektromatic 7500


    Tiiiime is on my side !

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...