• Nur eine kurze Frage.

    Welche Querlenker (also welchen Hersteller) könnt Ihr für einen 996 S2 neben den Original Teilen empfehlen.

    Oder immer Original ?

    Gruß

    Jan

  • Servus,


    ich hab letztes Jahr Meyle verbaut. Keine Probleme bis dato.


    Grüße

    996 Cabrio Mj 2001
    Fabspeed Carbon Competition Intake, 350x34 GT3 Bremse
    IPD Plenum, Powerflow Klappenpöff
    Fächerkrümmer, H&R Gewindefahrwerk
    19" BBS CH-R Felgen
    Jeep Grand Cherokee SRT MY 2015
    Facebook: Vila Mali Raj Klek/Kroatien

  • Meinst Du mit Querlenkern die mit den Kugelköpfen? Da sind die Originale von TRW. Meyle sind aber ok, kann man gut nehmen.
    Fast die gesamten Quer-/Schräg-/Gedönslenker sind von TRW. Die sind aber auch im Zubehör sehr frech bepreist, lohnt meiner Meinung nach nicht.

  • Ich hab (zwangsweise) alles (Quer-/Längslenker) von Meyle, weil TRW die nicht mehr herstellt. Hab über TRW Mitarbeiter bezogen, aber da Gabs auch nur noch Meyle.

    Zumindest war das im Sommer 2016 so.

    Die Originalteile sind meines Wissens alle von TRW.

  • Danke für die Info.

    Nun hab ich meine Porsche in eine freie Werkstatt gebracht um die Dinger tauschen zu lassen und siehe da... die sagen, es läge überhaupt kein Defekt an den Gummis vor.

    Zur Vorgeschichte:

    Ich hatte den Wagen im PZ zur Inspektion:

    Laut Zustandsbericht u.a. ...Querlenkergummis lösen sich von den Lenkern...Auch ein folgender Anruf des PZ wies mich darauf hin, dass diese getauscht werden müssten. Stutzig hatte mich schon gemacht, dass ich eine Woche vorher beim TÜV war und hier keinerlei Mängel beanstandet wurden.


    Im Zustandsbericht stand zudem, dass die Zündspulen rissig seinen, auch diese müssten getauscht werden. Die freie Werksatt hat die Dinger dann ausgebaut und mir auch hier mitgeteilt, dass in KEINER der Spulen ein Riss oder Defekt vorliegen würde. Zudem wurde mir von Denen mitgeteilt, dass die Spulen bei einer normalen Inspektion gar nicht beuteilt werden könnten. Ist das richtig ???

    Ist Porsche so durchtrieben ???

    Was meint Ihr

  • „Porsche“ gibt es hier nicht. Das sind die Menschen in deinem PZ. Über „meine“ PZ´ler kann ich nur in höchsten Tönen sprechen. Die sind fair, konstruktiv und freundlich.


    Den Schaden der Gummies im Querlenker kannst du nicht in eingebautem Zustand erkennen. Wenn doch, sind sie schon lange hinüber. Das siehst du den Gummies erst nach dem Ausbau am, was wirklich Sache ist.


    Die Risse in der Zündspule selber kann man von aussen nicht sehen, wohl aber Risse im Gehäuse. Risse im Gehäuse sind der Anfang vom Ende, da Feuchtigkeit eindringt.

    Defekte Zündspulen sind aber ein häufiger kleiner Fehler und der Austausch in gewissen Intervallen (Laufleistung oder einfach Alter, siehe glaube ich auch Wartungsplan) stellt keine Verschwendung dar, wenn du das Auto stets einsatzbereit halten willst. Wenn du damit leben kannst, dass der Motor irgend wann mal (temporär) nur noch auf 5 Zylindern läuft und du dann sofort was tun musst, kannst du das auch aussitzen.

    Sofort bedeutet Motor nicht mehr (als zwingend notwendig) starten und Auto in die Werkstatt transportieren.


    Ein Porsche ist eigentlich ein (technisch) primitives Auto, aber eine Werkstatt, die ein bisschen Erfahrung mit Porsche hat, macht ihre Sache definitiv besser als die meisten freien Werkstätten, die Kleinwägen / Transporter / Minivans verarzten und mit kleinsten Mitteln nochmal für 2 Jahre TÜV flott machen müssen und jetzt zur Abwechslung mal einen Porsche bekommen.

    Die Porsche Werkstätten (PZ oder freie Porsche Spezialisten) kennen einfach die typischen Fehler und (fast wichtiger) die Symptome zur Identifikation dieser.

    Mein Boxster mit ausgenudeltem Fahrwerk fuhr sich immer noch deutlich besser als ein nagelneuer Kleinwagen, aber halt nicht so gut, wie das Auto in gutem Zustand wäre.


    Quintessenz: Wenn du die Kiste als Daily und Stadtauto (ich nenne es mal Posen) runterrockst, dann kannst bei der freien bleiben. Wenn das dein Wochenend Spielzeug ist, das artgerecht gehalten wird (also entsprechend schnell gefahren), dann such dir eine kompetente Werkstatt, sonst hast du keine rechte Freude an dem Auto.

    Gruss

    Alex

  • du warst wohl in Hamburg oder ?!

  • Ja, war in Hamburg.

    Die "freie" Werkstatt ist spezialisiert auf Porsche. Hat bei mir bisher alles einwandfrei repariert. Er selber hat mehrere 911 und auch einen 996. Ich will auch gar nicht gegen das PZ stänkern, aber verwundert bin ich doch etwas. Warum sollte mir meine Werkstatt denn sagen, alles ist in Ordnung, letztendlich verdient er mit der Reparatur ja Geld.

    Aber meine Fragen wurden ja beantwortet.

    Risse im Gehäuse der Zündspulen kann man bei einer normalen Inspektion sehen. Verschlissene Gummis an den Querlenkern nicht.

    Tausend Dank

    Gruß

    JP

  • Jetzt mitmachen!