Überarbeitung Motor 3,2- was ist sinnvoll/ notwendig?

  • Hallo Freunde!

    Ich besitze seit 12 Jahren ein 84er Cabrio aus dem Vorbesitz der Familie Thurn und Taxis mit ca 105.000 Kilometern. Ich bilde mir ein, dass so langsam die Kupplung fällig wird (sie trennt beim Durchtreten nicht mehr sauber) und habe einen Hebebühne- besitzenden Freund gebeten, sich das mal anzuschauen. Sonst läuft der Motor gut, ich habe keinen Grund mittelfristig Probleme zu erwarten. Es wurde allerdings immer nur das Nötigste gemacht, alle 4 Jahre/ 500 Kilometer Ölwechsel, vor 2 Jahren Bremsflüssigkeit und natürlich Verschleißteile wenn notwendig (bei 2000 Kilometern in 12 Jahren überschaubar) .
    Er meinte, dass er, wenn er sowieso mal dabei sei, gleich Ventile einstellen, Zündkerzen wechseln und "andere notwendige" Arbeiten durchführen würde.


    Nun meine Frage:
    Welche vorsorglichen Arbeiten würdet ihr mir empfehlen?

    Was sollte man nach 34 Jahren und den geleisteten Kilometern alles vorsorglich machen lassen? Ich will einerseits kein Geld zum Fenster hinaus werfen, andererseits will ich die Gelegenheit nutzen, diese preiswerte Art der "Motorüberarbeitung" wahr zu nehmen! k:unknown:

    Danke für Eure Antworten.


    Michael



    "TU WAS DU WILLST" (Inschrift auf der Rückseite des Aurin)


    Dieser Beitrag wurde bereits 968 mal editiert, zuletzt von »Camarossa« (30.02.2020, 24:03)


    Aktuelle Pkw:
    911 Carrera Cabrio 3,2 (Gloria)

    944 II 2,5 (Doreen)

    968 Cabrio (Sandra)

    986S n. Fl. (Kate)

    986S v. Fl (Grace)

    928S (Bruce)


    Ford 20m P7b (Kurt), VW Fox (Fuchs), Audi TT (Annette), Maserati GT Spyder (Mariagracia), BMW E36 (Sepp), Mercedes SLK 200K+ (Elise), Ferrari F430 Spider (Ilaria), Lamborghini Gallardo LP560 Spyder (Chiara)

  • Hallo Freunde!
    Ich besitze seit 12 Jahren ein 84er Cabrio aus dem Vorbesitz der Familie Thurn und Taxis mit ca 105.000 Kilometern. Ich bilde mir ein, dass so langsam die Kupplung fällig wird (sie trennt beim Durchtreten nicht mehr sauber) und habe einen Hebebühne- besitzenden Freund gebeten, sich das mal anzuschauen. Sonst läuft der Motor gut, ich habe keinen Grund mittelfristig Probleme zu erwarten. Es wurde allerdings immer nur das Nötigste gemacht, alle 4 Jahre/ 500 Kilometer Ölwechsel, vor 2 Jahren Bremsflüssigkeit und natürlich Verschleißteile wenn notwendig (bei 2000 Kilometern in 12 Jahren überschaubar) .
    Er meinte, dass er, wenn er sowieso mal dabei sei, gleich Ventile einstellen, Zündkerzen wechseln und "andere notwendige" Arbeiten durchführen würde.
    Nun meine Frage:
    Welche vorsorglichen Arbeiten würdet ihr mir empfehlen?

    Was sollte man nach 34 Jahren und den geleisteten Kilometern alles vorsorglich machen lassen? Ich will einerseits kein Geld zum Fenster hinaus werfen, andererseits will ich die Gelegenheit nutzen, diese preiswerte Art der "Motorüberarbeitung" wahr zu nehmen! k:unknown:

    Danke für Eure Antworten.

    Michael


    Hallo Michael,

    wenn der Motor schon draußen ist:

    außer den bereits o. g. Arbeiten würde ich nach 34 Jahren den Zündkabelsatz erneuern, den Öldruckschalter ersetzen, den Dichtring des Öltemperaturreglers erneuern, Kurbelgehäuseentlüftungsschlauch prüfen, die Fühler - Sensoren ersetzen, Bremsscheiben und Bremsleitungen überprüfen, alle Sicherungen ersetzen.

    Luftgekühlte Grüße

    Bernd

    "Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
    911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 285 tkm, H - Zulassung, "matching numbers"

    Luftgekühlte Grüße aus dem Bergischen Land

    Bernd

  • Ich würde den Motor garnicht rausnehmen.

    Normale Wartung bis die Kupplung *wirklich* nachlässt - ist ja im Moment 'nur ein Gefühl'


    Gruß

    Jens

    911SC Targa 1980 ROW


    Restauration unter:

    https://jensschumi.ddns.net/911erCorner.php

    Wieder auf der Piste seit Mitte 2015

  • Hallo Freunde!

    Ich besitze seit 12 Jahren ein 84er Cabrio aus dem Vorbesitz der Familie Thurn und Taxis mit ca 105.000 Kilometern. Ich bilde mir ein, dass so langsam die Kupplung fällig wird (sie trennt beim Durchtreten nicht mehr sauber)

    Éine Kupplung, die nicht mehr richtig trennt -- dann kannst du keinen Rückwärtsgang mehr einlegen -- kracht unendlich dann.

    Geht bei so einer Kupplung(wenn es so ist) nur noch:


    Motor aus, Rückwärtsgang rein, Motor starten und -- rückwärts fahren.

    Und die Vorwärtsgänge gehen auch nur mit Gewalt rein.


    Ich würde erst mal die Grundeinstellung checken -- 1,2mm vs 0,8mm.


    Eine 911er Kupplung, die schrott ist:

    1. tritt sich sehr stramm(die Pedalkräfte werden teilweise extrem hart zu treten)

    2. wird kaum noch dosierbar -- Schleifpunkt dann auf einem cm am Pedal von null auf 90% Kraftübertragung.

    Extrem schwierig sich dran zu gewöhnen.


    Typischerweise dann(auch mir) das man beim rangieren den Karren mehrmals abwürgt.



    Gruß

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Kupplung sollte

    Ich würde erst mal die Grundeinstellung checken -- 1,2mm vs 0,8mm.

    Das solltest du dreimal übereinander in ganz fett schreiben.

    Damit das auch gemacht wird bevor alles auseinandergerissen wird...


    Gruß

    Jens

    911SC Targa 1980 ROW


    Restauration unter:

    https://jensschumi.ddns.net/911erCorner.php

    Wieder auf der Piste seit Mitte 2015

  • Ich würde erst mal die Grundeinstellung checken -- 1,2mm vs 0,8mm.

    Was meinst Du damit?

    Momentan ist es so, dass der Rückwärtsgang nur rein geht, wenn ich ihn gaaaaanz langsam rein drücke.
    Und wenn ich mit getretener Kupplung und eingelegten Gang rolle (Motor aus) dann höre ich ein leises Rauschen. Nehme ich den Gang raus dann ist es weg. k:unknown:

    "TU WAS DU WILLST" (Inschrift auf der Rückseite des Aurin)


    Dieser Beitrag wurde bereits 968 mal editiert, zuletzt von »Camarossa« (30.02.2020, 24:03)


    Aktuelle Pkw:
    911 Carrera Cabrio 3,2 (Gloria)

    944 II 2,5 (Doreen)

    968 Cabrio (Sandra)

    986S n. Fl. (Kate)

    986S v. Fl (Grace)

    928S (Bruce)


    Ford 20m P7b (Kurt), VW Fox (Fuchs), Audi TT (Annette), Maserati GT Spyder (Mariagracia), BMW E36 (Sepp), Mercedes SLK 200K+ (Elise), Ferrari F430 Spider (Ilaria), Lamborghini Gallardo LP560 Spyder (Chiara)

  • Was meinst Du damit?

    Nach Getriebe-Revision extremes Bocken und Wackeln beim Anfahren auf ansteigender Strasse


    Momentan ist es so, dass der Rückwärtsgang nur rein geht, wenn ich ihn gaaaaanz langsam rein drücke.

    Kupplung treten, 21 und dann langsam einlegen -- wenn die Kupplung nicht trennen würde, würdest du den Gang unmöglich einlegen können.

    Und wenn ich mit getretener Kupplung und eingelegten Gang rolle (Motor aus) dann höre ich ein leises Rauschen. Nehme ich den Gang raus dann ist es weg. k:unknown:

    Völlig geräuchfrei ist das so wie du beschreibst auch nicht.


    Nicht so viel Kopf machen -- einfach fahren.


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...