944 Turbo Krümmer ausbauen

  • Hallo zusammen!


    Ich benötige mal wieder euren wertvollen Rat und ein paar Tipps.

    Ich habe das Netz schon durchsucht, aber konnte keine brauchbaren Informationen finden.


    Bei meinem 87er 944 Turbo ist leider der Krümmer undicht. Ich hatte zunächst auch eine Undichtigkeit am Flansch des Wastegates. Daher habe ich dort schon beide Feuerringe und auch die Dichtung "Wastegateanschlussrohr" <-> Hosenrohr erneuert. Das ist jetzt auch wieder dicht, leider war das aber wohl noch nicht alles. Aus dem Bereich des Krümmers am dritten oder vierten Zylinder höre ich immernoch recht deutlich, dass er dort irgendwo abbläst. Genau sehen kann ich es aber nicht. Vielleicht ist auch irgendwo unter den Hitzeschutzblechen ein Riss. Daher muss wohl leider der Krümmer raus.


    Jetzt meine Fragen, an die, die das schonmal gemacht haben: Wie bekomme ich den Krümmer da mit möglichst wenig Aufwand raus?

    Da ich die gesamte Wastegatepartie ja schon abgedichtet habe und die Feuerringe auch echt nicht so günstig sind, möchte ich da im Idealfall auch nicht mehr ran. Und das Hosenrohr bekommt man da ja leider auch nicht so mal eben raus, ohne das Ansauggeweih runter zu nehmen und den Turbolader auszubauen. Ist es möglich den Krümmer nach oben raus zu nehmen? Oder muss ich dazu dann zwangsweise den gesamten Nockenwellenkasten runter nehmen? Welchen Weg würdet ihr favorisieren?


    So wie es aussieht, bekomme ich den Krümmer auch so direkt nicht einmal von den Stehbolzen runter, da er mit direkt an der Seitenwand anschlägt. Da könnte ich aber vielleicht den Motor noch minimal anheben, um mir vielleicht einen Zentimeter mehr Platz zu verschaffen. Oder liege ich da falsch?


    Danke schonmal für jeden Tipp, den ihr mir vielleicht geben könnt, bevor ich das halbe Auto zerlege. :lol:


    Grüße,

    Tobias



  • Wie ein Turbokrümmer sieht das nicht aus mit den um die Rohre herum gebördelten Blechen. Sonderanfertigung oder anderer Krümmer?


    Die Krümmer müssen nach oben raus, nach unten ist es eigentlich zwangsläufig nicht möglich. Motor minimal anheben, um einen Zentimeter Platz zu schaffen. Aber es ist extrem eng und scheint fast nicht machbar.

  • Wenn du die Stehbolzen einzeln demontierst (mit zwei gekonterten Muttern) kannst du den Krümmer herausziehen.

    Dass er so dicht am Längsträger ansteht, spricht dafür, dass das Motorlager darunter platt ist.

    Ich beurteile das aus S2 Sicht, da habe ich die Krümmer so eingebaut.

    Sigurd

    Porsche 924, Bj 1976
    Distler Porsche 356 Elektromatic 7500


    Tiiiime is on my side !

  • Danke für euer Feedback!

    Ich hatte gehofft zu hören, dass er nach oben raus geht.


    Wie ein Turbokrümmer sieht das nicht aus mit den um die Rohre herum gebördelten Blechen. Sonderanfertigung oder anderer Krümmer?


    Ich habe das Auto vor kurzem so mit dem Krümmer gekauft. Ich bin bisher davon ausgegangen, dass er original ist. Es ist ein US-Fahrzeug mit Kat. Da ist immerhin schonmal die Teilenummer eine andere.


    Sind die Krümmer vom Turbo/Sauger/S2 eigentlich identisch?

  • S2 und Turbo Krümmer sind unterschiedlich, ab Hosenrohr.

    Der Aus/Einbau nach oben sollte gleich sein.

    Probier‘s!

    Sigurd

    Porsche 924, Bj 1976
    Distler Porsche 356 Elektromatic 7500


    Tiiiime is on my side !

    Edited once, last by Sigurd ().

  • Hallo,

    check erst mal am Geweih (Verbindungsrohr von den Krümmern zum Lader) den Abgastest- Anschluss.

    Sitz der Verlängerungsleitung. Oder wenn diese nicht mehr vorhanden ,dann fehlt meist die Dichtmutter an dem Abgangs-Anschluss.


    Grüsse Orlow

  • Hallo zusammen!

    Kurzes Feedback von mir:


    Der Abgastest Anschluss ist okay und dicht.

    Der Krümmer ist auch mittlerweile draußen. Wie von euch beschrieben musste ich die Stehbolzen herauskontern. Der mittlere Teil (2./3. Zylinder) ging sehr leicht raus. Der Rest nach dem Abklemmen der Benzinleitungen zum Rail und ein wenig drehen und Fluchen auch.


    Zur Diagnose:

    Da war auf jeden Fall schonmal jemand dran. Am Flansch zum Hosenrohr waren die "normalen" 944 Dichtungen verbaut in Kombination mit den vermutlich alten und nicht erneuerten Feuerringen. Da hat er minimal abgeblasen. Am Kopf war schonmal jemand mit einer Silikonartigen Dichtmasse dran. *8)

    Hinzu kommt, wie von mir vermutet, dass der Krümmer an der Verbindung Zylinderkopfflansch -> Rohr gerissen ist. Und das sogar an Zylindern 2, 3 und 4. Wobei Nummer 3 der schlimmste ist. So wie ich gelesen habe, ist das aber wohl ein typisches Problem und nach 355tkm kann ich es dem Krümmer nicht übel nehmen. :lol:


    Jetzt meine Fragen dazu:

    Kennt ihr ein Unternehmen, dass solche Krümmer aufarbeiten kann? Also die Flansche sauber neu verschweißen und auch die Krümmer auf Dichtheit bzw. weitere Risse prüfen? Aufgrund der Hitzeschutzbleche außen rum sieht man ja leider mit dem Auge nicht alles.

    Oder alternativ, gibt es neue und auch brauchbare Krümmer auf dem Markt?


    Gebrauchte gibt es zwar für teures Geld aber ob die nicht auch schon gerissen sind, weiß man da ja auch nicht...


    Hier noch ein paar Bilder dazu:








    Viele Grüße,

    Tobias

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...