Radlager HA ersetzen

  • Hallo,

    seit einiger Zeit quietscht es hi links immer mal wieder.

    Ich habe die Bremsscheibe schon einmal abgenommen, doch war soweit nichts auffällig.


    Nun würde ich gern das Radlager wechseln.


    Wenn ich ins WHB schaue fällt auf , dass die das am ausgebauten Hinterachslenker machen.

    Ist das notwendig ? Wenn der erhitzt werden muss, sicherlich unmgänglich , da sonst die Karre abbrennt.

    Gehts auch ohne offenes Feuer😄?


    Wer hat das schon einmal erfogreich gemacht?


    Die Durchmesser der Werkzeuge dazu wären auch von Interesse,

    vor allem zu P 297a zum ausschlagen der Radnabe und zum einschlagen des Lagers.

    Sigurd

    Porsche 924, Bj 1976
    Distler Porsche 356 Elektromatic 7500


    Tiiiime is on my side !

  • Hallo Sigurd,

    nein wird nicht ausgebaut, wird direkt am Fahrzeug gemacht.

    Da wird nichts geschlagen.

    Wenn du einen Industriefön hast, damit ist es machbar.



    Mit einem Radlagerauszieh- und Einziehwerkzeug (gibt es für kleines Geld)



    Radlager in die Tiefkühltruhe, Hinterachslenker erhitzen und es fällt fast rein.


    Wenn du einen Bunsenbrenner oder kleine Lötlampe hast, geht auch zum erwärmen, ca. 100-120 C° mehr nicht.

  • Radnabe an Hinterradwelle (Alu-Achslenker)

    460

    M 22 x 1,5

    selbstsichernde Mutter

    noch was, die Mutter wird mit 460 Nm angezogen.

    Da kommt Freude auf, sie zu lösen!!!!

    Die Gelenkwelle rausziehen, wenn sie angerostet ist, hast du ein Problem, dann musst du sie rausschlagen (Mutter aufschrauben!!!).

    Normal kannst du die Gelenkwelle so rausziehen.

  • Hallo,

    welche Schlüsselweite hat die Mutter der Gelenkwelle, damit man vorbereitet ist?


    Gruß

    Manfred

  • Hallo,

    Danke!

    Diesen Werkzeugsatz habe ich von notyboy bekommen.

    Einen Industriefön besitze ich sowie eine kleine Gaspistole.

    Offenes Feuer möchte ich aber vermeiden.

    Die Achsmutter hat 32 mm Größe und ist beim S2 91 ohne Splint verbaut.

    Die große 32er Achsmutter habe ich mit einer langen 32er LKW ( 1 Zoll Anschluss!) Nuß zusammen mit einem 1 Zoll Gleitstück gelöst.

    Das 1 Zoll Gleitstück hat eine Bohrung mit 28,5 mm Durchmesser. Dort eine 2 m lange massive Stahlstange mit 25 mm Durchmesser hinein und du hörst schon die Nuß wimmern, ich gebe auf 😄.

    Der Achsstummel ließ sich easy nach innen schieben, war gut gefettet, hatte 0 Rost.


    Nun sitzt noch die Nabe innen im Lager.

    Die muss von innen mit P 297a herausgeschlagen werden. Durchmesser dort?

    Wir sonst herausbekommen?


    Das Lager danach mit dem Werkzeugset ziehen sollte klappen, doch so weit bin ich noch nicht...


    Ach ja, versucht die Demontageaktion der großen Achsmutter nicht mit Halb - oder Dreiviertelzollwerkzeug. Egal wie lang das Rohr/ die Stange darauf ist, euch zerreißt es die Knebel...woher ich das wohl weiß?

    Sigurd

    Porsche 924, Bj 1976
    Distler Porsche 356 Elektromatic 7500


    Tiiiime is on my side !

    Edited once, last by Sigurd ().

  • Wenn Du die Nabe abpresst, zerfällt das Lager durch den Druck in zwei Teile und ist damit sozusagen zerstört. Um die auf der Nabe klebende Hälfte des Lagers abzudrücken, benötigt man das Werkzeug P297a. Das habe ich in dieser Art gemacht auch schon für kleines Geld bei den einschläfigen Internethändlern gesehen. Ich denke aber, man bekommt es vielleicht auch irgendwie anders herunter.


    Ich überlege gerade, wie Du den vorhandenen Abdrücker ansetzen musst, um die Nabe heraus zu bekommen. Muss man etwas probieren. Oder wird die Nabe nur herausgeschlagen?


    So einen 1 Zoll Kasten habe ich mir auch zugelegt, für den Fall der Fälle. Sieht extrem stabil aus.

  • Hallo Sigurd,

    die Narbe geht ohne hohen Kraftaufwand raus.

    Ich habe sie mit dem Abzieher raus gezogen.

    Ich schätze, wenn du von hinten mit leichten Schlägen draufhaust, fällt sie raus.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...