Wie Kipphebelwelle mit Gummidichtung montieren?

  • Hallo Selberschrauber,

    wie schiebt man die Kipphebelwellen mit den RSR- Dichtscheiben (911 099 103 52) in das Lagergehäuse ohne den Gummi zu verletzen?

    Die Gummischeiben stecken in den gereinigten Nuten der Kipphbelwelle und stehen leicht über.

    Wenn man die geölte Welle reinschiebt gibt es eine Scherkraft zwischen Wellenlager und Welle.

    Bei mir hat das am Umfang des Dichtrings/Dichtscheibe einen Gummispan abgezogen.

    Bin mal gespannt wie das richtig gemacht wird.


    Gruß, Rolf

    911 SC, Coupé, 3,0 ltr, 180 PS, 7/1978, Sportomatik umgebaut auf 915er-Getriebe

    Fiat 500, Bj. 1938, Topolino A

  • Hallo Rolf,


    hier habe ich meine Vorgehensweise beschrieben. Villeicht hilft es ja. Ab Beitrag #156.

    Motor a+e/zerlegen


    Gruß Timo

    Normal geht anders.:S

    911 3,0(3,2) Coupe, Bj 1978, , 7x17 ET-5 + 9,5x17 ET -37, RS3,0 Look, SCRS Einzeldrossel, Doppelzündung, Megasquirt

  • Hallo Rolf,


    meine Vorgehensweise:

    - Nockenwellengehäuse mit ölgetränkten Lappen vollstopfen

    - Schmirgelpapier um Zeigefinger wickeln

    - Durchgangsbohrung entgraten

    - Gummiringe auf Kipphebelachsen montieren

    - Kipphebelachsen gut einölen, Durchgangsbohrung einölen

    - Kipphebelachsen reinschieben

    Unbedingt die Original- Dichtringe von Porsche verwenden.

    Zuerst hatte ich Ringe von Rose Passion. Die sind außen scharfkantig und lassen sich kaum montieren. Die Porsche- Ringe haben außen einen Radius.


    Gruß

    Thomas

    Bloß beim Getriebe muß ich noch bei! Da leckt Öl raus!

  • Danke Thomas und Timo,

    mit euren Ideen komme ich weiter. Hätte mich auch gewundert wenn das 'einfach so' gegangen wäre.

    Grüße

    Rolf

    911 SC, Coupé, 3,0 ltr, 180 PS, 7/1978, Sportomatik umgebaut auf 915er-Getriebe

    Fiat 500, Bj. 1938, Topolino A

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...