Hilfe, bekomme den Tankgeber nicht raus

  • hallohalli,

    da ich grade dabei bin meinen Tank zu tauschen:

    beim gebrauchten Ersatzteil habe ich problemlos die Mutter vom Tankgeber öffnen können - nur geht das verflixte Tankgeber-Teil nicht raus.

    Ich kann den Geber problemlos in der Öffnung drehen, aber nicht nach oben rausziehen

    Gibt's da einen Trick?

    gruß und Dank,

    Frank

    928 BJ 1981, EZ 1982, 4.4L, 177KW, Automatik
    924 BJ 1981, 2.0, Schalter

  • Eigentlich nicht, wenn die große Plastikmutter entfernt ist die den Geber hält, dann geht dieser nach oben heraus.



    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :wink:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" :saint:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :evil:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop :old:.

  • Bei mir hing er auch mit der Dichtung ein wenig fest. Einfach nach oben herausziehen wenn die große Überwurfmutter ab ist.


    Darf ich fragen warum Du den Tank ersetzt?

    928 6/1978 Automatik braunkupferdiamant
    Vespa PK125 1983 Malossi 136 direkt

  • Der Tank wird ersetzt, weil unten im Bereich Filtereinsatz der Sprit raustropft.

    Ist von Außen mit Dichtmasse verschmiert, ich gehe mal davon aus, dass das Gewinde festgerostet ist.

    Wenn der Tank draußen ist, kann ich gemütlich versuchen, das Gewinde zu lösen und alles zu säubern und hab dann einen Zweittank

    :])



    Wie geschrieben, ich kann den Geber problemlos drehen, Dichtung klebt also nicht.

    Ich habe schon vorsichtig versucht, mit breiten Schraubendrehern zu hebeln, aber auch da rührt sich nix....



    Kann es sein, daß der obere Kragen vom Tankgeber-Zylinder angerostet ist und deshalb sich im Durchmesser vergrößert hat?

    Ich hab keine Lust den Tank zu beschädigen, deshalb will ich erstmal gewaltlose Lösungswege erkunden ;-)

    928 BJ 1981, EZ 1982, 4.4L, 177KW, Automatik
    924 BJ 1981, 2.0, Schalter

  • Das mit dem Ersatz ist sehr gut. Ich hatte zur Reparatur auch mal ein paar Bilder eingestellt. Leider sieht man bei dem Video den Ausbau des Gebers nicht.

    Intankfilter


    Wenn du den Geber drehen kannst denke ich, dass der O-Ring darunter entweder an dem Geber "klebt" oder an dem Tank. Eigentlich sollte man den Geber nach oben herausziehen können. Ein gewisser Widerstand ist aber auch bei mir da gewesen, da der O-Ring in einer kleinen Nut liegt. Sollte man auch gut am Ersatztank erkennen können. Den O-Ring würde ich eh erneuern.


    Das da etwas angerostet ist, kann man ja nicht ausschließen. Dafür wird aber Wasser und Luft benötigt. in der geschlossenen Tankatmosphäre sollte beides eigentlich weniger der Fall sein. Bei mir sah das Ding aus wie neu und das nach 40 Jahren.

    Die Korrosion am Gewindeeinsatz ist dagegen eine galvanische Korrosion.

    evtl. erstmal den Tank ausbauen. Dann kommt man besser dran und man hat einen anderen Winkel zum ansetzen. Holzklotz unterlegen usw. geht dann alles etwas einfacher. Der Tank ist aus Lupolen. Das ist ein HDPE der Gruppe Thermoplaste. Den kann man bei Rissen und Brüchen eigentlich mit Wärme sehr gut reparieren. Manche machen dies mit einem Lötkolben, aber es gibt auch professionelles Werkzeug / Firmen. Videos zum allgemeinen Schweißen von Kunststoffen gibt es auch bei YouTube. Beim Kleben darauf achten, das der Kleber tauglich ist für PE Kunststoffe. Es gibt imho nur sehr wenige. In dem Link sind zwei genannt.


    Aber das interessiert dich im Moment ja noch nicht wirklich.

    928 6/1978 Automatik braunkupferdiamant
    Vespa PK125 1983 Malossi 136 direkt

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...