Gummilager für Motor und Getriebe beim Targa

  • Da ich meinen Motor aufgrund der Getrieberevision ausgebaut habe, kann ich einige der 34 Jahre alten Gummiteile nun bequem austauschen.


    Ich hab vor, alle Kraftstoffschläuche zu wechseln, eh sie porös werden und auch die Gummilager von Motor und Getriebe.


    Im Teilekatalog habe ich welche gefunden für das Cabrio und andere fürs Coupe.

    In meinem Auto ist ein normales Motorschwert verbaut ohne irgendwelche zusätzlichen Dämpfer.


    Welche passen Motor- und Getriebelager passen zum Targa?


    Ulrich

    Carrera Targa 3,2, US-Modell,
    Baujahr 1983, Modelljahr 1984


    Restaurationsobjekt, Porsche 914/4 2,0l

  • Hallo Ulrich,


    beide passen. Die vom Cabrio sind ein wenig härter, wenn Du den Antriebsstrang gerne etwas straffer hast, würde ich die nehmen.


    VG

    Alex

    Carrera Coupé 3.2, MJ 1988, Grandprix-Weiß, 930/25

  • Wird nicht andersrum ein Schuh draus? Beim Cabrio ist der Motor schon fast schwimmend aufgehängt, damit sich das Chassis beim Gasgeben nicht zu sehr verbiegt.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Die Cabrio-Lager haben die selbe Teilenummer wie die (härteren) vom Clubsport. Da ein Cabrio insgesamt weniger verwindungssteif ist, hat man wohl härtere Lager verbaut, um Verwindungen im Antriebsstrang zu minimieren.


    VG

    Alex

    Carrera Coupé 3.2, MJ 1988, Grandprix-Weiß, 930/25

  • Ich hab vor, alle Kraftstoffschläuche zu wechseln,

    Das hier brauchst du:

    930.110.595.05 gibt es bei Feboe.


    und hier der andere:

    930.110.411.03


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Hallo,



    Motorschwert und Lager sind beim Cabrio deshalb deutlich massiver und steifer ausgelegt, weil die Antriebseinheit elastisch im Schwert gelagert ist. Die Verwindungen des weicheren Hinterbaus übertragen sich damit kaum auf die Antriebseinheit. Der Wagen fährt sich dadurch harmonischer, weil die gesamte Karosserie, auch hinter der B-Säule, die Verwindungen aufnehmen kann und die eigentliche Schwachstelle zwischen A- und B-Säule weniger belastet wird.


    Beim Targa ist die Antriebseinheit wie beim Coupé starr mit dem Schwert verbunden, entkoppelt wird nur über die Motorlager. Steifere Lager übertragen deshalb etwas mehr Vibrationen und Geräusche auf die Karosserie.


    Grüße, Armin

  • Hi Armin,


    unterscheiden sich die Getriebelager auch, oder sind die die gleichen wie beim Coupe und Targa?


    LG, Peter

    911 G-Model Targa 3,0 SC BJ 1981, RdW, 204 PS, 930/10, Motor, Getriebe, Fahrwerk überholt 2015, zinnmetallic, Pascha blau
    neu lackiert 2020
    Smart Roadster Brabus Coupe, "Targa", BJ 2005, 101 PS, speed-silver, Leder schwarz

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...