Vergaser Probleme

  • Hallo Leute,


    ich bin neu hier und deswegen erst mal ein freundliches Hallo meinerseits:wink: Ich heiße Marian, wohne zur Zeit in Stuttgart und trotzdem macht mein 912er Probleme. Ich bin noch neu im Geschäft und habe keine große Schrauber Erfahrung, versuche aber im Rahmen meiner Möglichkeiten die anfallenden Arbeiten selbst zu erledigen.


    Meinen Wagen, ein 912er Baujahr 1967 US Modell habe ich vor kurzem von Solex auf Weber 40 IDF von IOZ umgerüstet in der Hoffnung, dass der Motor danach rund läuft. Leider hat sich diese Hoffnung nicht bestätigt. Er kommt frisch aus der Werkstatt, wo Zündung und Vergaser feineingestellt wurden und trotzdem treten folgende Probleme auf:


    Im Leerlauf dreht der Motor zum Teil ohne Fremdeinwirkung auf 4000 RPM hoch, obwohl der Gaszug überhaupt nicht gespannt ist, sich also in der natürlichen Ausgangsstellung befindet. Manchmal geht die Drehzahl automatisch zurück, manchmal muss ich den Motor abstellen und manchmal stirbt der Motor nach einer gewissen Zeit bei der hohen Drehzahl von alleine ab. Das ist höchst seltsam und sicher nicht so wie es sein sollte.


    Als ich den Motor mal genauer beobachtet habe, ist mir aufgefallen, dass der Benzinfilter bei laufendem Motor manchmal leer ist, d.h. kein Benzin mehr nachkommt. Möglicherweise funktioniert die Benzinpumpe nicht richtig.


    Außerdem kommt es vor (sowohl mit den alten, als auch mit den neuen Vergasern), dass der Motor während der Fahrt drastisch an Leistung verliert und nach ca. 30 Sekunden einfach nicht mehr vorwärts geht. Entweder geht der Motor dann aus, oder er läuft weiter. Wenn er weiter läuft, kann ich ihn im Leerlauf auch noch auf Touren bringen, sobald ich aber einen Gang einlege und weiterfahren möchte, kann ich ihn jedoch nicht mehr hochdrehen und habe wieder keine Leistung.


    Wenn ich den Motor nach 10 Minuten wieder starte, funktioniert er meistens wieder einwandfrei und hat volle Power.


    Teilweise läuft der Motor aber auch einwandfrei.


    Hat jemand von euch schon mal ähnliche Probleme gehabt, irgendeine Idee, wo der Fehler liegen könnte oder kennt eine gute Werkstatt in Stuttgart, Freiburg und Umgebung? Ich denke, dass es irgendwas mit der Benzinzufuhr zu tun haben muss:hilferuf:


    Beste Grüße,


    Marian

  • Hallo Marian


    Bei zu wenig Benzin müsste der Motor stottern und eventuell ausgehen. Das scheint aber wohl nicht der Fall zu sein. Ich würde mal die Vergaser auf Nebenluft überprüfen. Das könnte die Ursache für den schwankenden Leerlauf sein. Das Problem mit der abfallenden Leistung könnte ein falsches Ventilspiel sein, die dehnen sich aus und schliessen dann eventuell nicht mehr richtig. Kannst Du ja auch relativ schnell überprüfen.


    Waren die Probleme schon vorher mit den Solex Vergasern da?


    Gruss

    Thomas

  • Hallo Marian,


    auch ich habe bei Deiner Schilderung sofort an Falschluft gedacht!

    Wenn die Drosselklappenwellen ausgeschlagen sind passiert nämlich genau das, daß der Motor im Leerlauf hochdreht und obwohl der Gaszug locker und die Anschlagschrauben komlpett herausgedreht sind, keine Leerlaufdrehzahl um die 900-950U/min zu erreichen sind. DAS war bei meinen Solexvergaser auch so!

    ABER, bei mir war nie der Benzinfilter leer, wenn der Motor lief!

    Dabei denke ich an ganz massive Verschmutzung oder Rostpartikel im Tank (wenn der Wagen lange gestanden hat, hat sich sicherlich Kondenzwasser gebildet), der/die den Tankausgang versperren, sodaß die Benzinpumpe gar nix pumpen kann. Dafür spricht, daß Dein Motor hin und wieder mal gut läuft, weil durch die Vibrationen beim Fahren der Dreck im Tank umherschwappt.

    Könnte aber auch sein, Daß Deine Benzinpumpe (mechanisch oder elektrisch??) ein Problem hat und deshalb der Benzinfilter hin und wieder leer ist!?!

    Aus der Ferne kann man das alles nur schwer einschätzen, aber jetzt hast Du ja erstmal etwas zum Prüfen!


    Wer hat denn die Vergaser montiert und eingestellt?

    Sind "Hitzschutzplatten" verbaut um Dampfblasenbildung zu verhindern?

    Sind die Ansaugstutzen (unter den Vergasern) wirklich dicht? Manchmal werden die Schrauben zu fest angezogen und die Flansche werden undicht......


    Viel Erfolg bei der Suche! :thumb:


    Viele Grüße, Michael


    P.S.: Wo hast Du den Wagen gekauft und lief er vor dem Kauf schon so unterschiedlich??

    - 914/6 1972 -grün-metallic-
    - 912 1965 -rot-
    - 944 Turbo Cabrio 1991 -zylamrot-metallic-
    - Schwertzugvogel 1972 -schwarz-blau-
    - Fender Stratocaster 1979 -weiß-schwarz-

  • Na Mahlzeit, und willkommen hier


    Bei meinen Versagerproblemen hat Rainer Telkamp, Ludwigsburg damals tolle Arbeit geleistet.

    Wäre vielleicht mal einen Besuch wert. Hoffe, es gibt die Werkstatt noch.

    http://www.world-of-911.de/por…wigsburg-Deutschland.html


    Das der Benzinfilter leer schien ist mir auch mal aufgefallen, hatte aber komischerweise keinen Einfluß auf den Motorlauf. (Der Filter war VOR der mechanischen Benzinpumpe montiert).


    Viel Erfolg

    Jörg

  • DerFilter war VOR der mechanischen Benzinpumpe montiert

    Naja, da gehört er ja auch hin......



    :wink:

    - 914/6 1972 -grün-metallic-
    - 912 1965 -rot-
    - 944 Turbo Cabrio 1991 -zylamrot-metallic-
    - Schwertzugvogel 1972 -schwarz-blau-
    - Fender Stratocaster 1979 -weiß-schwarz-

  • Vielen Dank für die Antworten:wink:


    Ja im wesentlichen sind die Probleme auch schon mit den Solex Vergasern aufgetreten. Die Drehzahl im Leerlauf war zwar nicht ganz so hoch aber auch schon höher als normal. Die Benzinpumpe ist mechanisch. Müsste noch das Original sein. Kann mir jemand sagen, wie ich am besten herausfinde, ob die Benzinpumpe noch die nötige Leistung bringt? Würdet ihr ne mechanische oder elektrische Benzinpumpen empfehlen?


    Ich hab die Vergaser selbst montiert. Kann also sein, dass ich etwas übermotiviert war und die Schrauben zu fest angezogen habe;) eingestellt wurden sie von einem lokalen Mechaniker. Der macht viele Oldtimer, ist aber kein Porsche Spezialist... Durchaus möglich, dass die Einstellung nicht 100% perfekt ist.


    Robby, bei nagelneuen Vergasern dürfte es eher unwahrscheinlich sein, dass die Drosselklappenwellen ausgeschlagen sind, oder? Ja Hitzeschutzplatten sind drin!


    Ist schon möglich, dass Dreck im Tank ist. Hab den Wagen südlich von LA gekauft und davor stand er ca. 20 Jahre lang in ner Garage rum. Der Verkäufer meinte zwar, dass er den Tank noch reinigt aber dann werde ich den Tank nochmal überprüfen. Beim Probefahren lief das Auto einwandfrei. Konnte aber aus Zeitgründen nur kurz fahren. Könnte also auch Zufall gewesen sein...

  • Hallo Marian,


    -Schwimmerstand prüfen (wie kannst Du googeln),auch neue Gaser haben da z.T Unterschiede/sind falsch hört man

    -Falschluft prüfen an den Flanschen, mit Bremsenreiniger vorsichtig und kurz ansprühen, es darf nichts über die Luftfilter angesaugt werden- geht die Drehzahl runter (weil zu fett) ist er da undicht

    -Einstellung falsch, meist Drosselklappen zu weit auf,dann "sägt" er (Drehzahl geht rauf,wieder runter irgendwann) weil Gemisch schon über die Übergangsbohrungen gezogen wird statt nur über das Leerlaufsystem. Ausprobieren, immer Stellung der beiden Drosselklappen- Einstellschrauben merken, beide mal 1/4 zu oder 1/4 auf, abwarten, Testrunde,ist kein Hexenwerk

    -Synchronisierung der Gaser nicht ok, kann man mit einem dollen Messgerät machen oder genau so gut mit einem Stück Benzinschlauch, bei laufendem Motor oben in ie offenen Vergaser je Seite bis zur Drosselklappe schieben wo es nicht weitergeht, Ohr dran, abwechselnd beide Seiten-das Schnüffelgeräusch muss gleich sein, Ton und Lautstärke. Wenn nicht eine Seite anpassen. Danach zeigt auch ein Meßgerät gleiche Luftmenge an ;-)


    -Gemisch magerer/fetter stellen, immer alle gleich verdrehen. Einmal ganz reindrehen jede Schraube, Wert notieren (z.B. 1,5 Umdrehungen) Dann kannst Du immer wieder damit starten wenn Du Dich mal vertan hast und siehst ob alle gleich stehen. Wenn ne Werkstatt dran war gibt's da manchmal..hm.


    Benzinpumpe eher nicht weil bei zu wenig Sprit Leistungsmangel mit Vergaserpatschen auftritt. Lass die orig. Pumpe drin und behalt auch die Solex, die sind inzwischen sehr teuer und gesucht. Die Weber Umrüstungen waren mal in Mode, inzwischen ist orig weit gesuchter. Die Solex sind auch top wenn gut in Schuss.


    Grüße und Erfolg!

    Oliver

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...