S / GTS - Fahrwerk und die Einstellung

  • Ein großes HALLO in die SUV Runde


    Bei der Suche nach unserem Macan habe ich wie eigentlich alle hier, die für mich in Frage kommenden Modelle und Ausstattungen in Augenschein genommen. Betreffendes Model wurde im November 2017 gefunden und fand ein neues Zuhause. Neben möglichen Veränderungen schaute ich aber immer wieder auf die einzelnen Modelle und die dazugehörigen Unterschiede. Hierbei ist mir dann aufgefallen, dass zwischen den einzelnen Grundmodellen insbesondere
    (Macan S und Macan GTS) nicht nur eine logische Diskrepanz in den Leistungsdaten besteht, sondern auch auf den ersten Blick unlogische beim Fahrwerk (Siehe hier Bild Fahrwerk). Ich meine jetzt hier nicht die Höhe, Breite und Länge, welche auf Grund von unterschiedlichen Formgebungen der betreffenden Anbauteile entsteht, sondern speziell obwohl ja die gleiche Plattform für die Fahrzeuge verwendet wird den Radstand der beiden Fahrzeuge, welcher eine Differenz um 3mm kürzeren Radstand beim GTS laut Werksangabe aufweist.

    Ist das schon einmal jemanden aufgefallen oder wurde darauf geachtet und warum ist dem so?


    Meine hoffentlich richtige Erleuchtung hierzu erhielt ich am letzten Freitag, als ich bei meinem Mac S das Fahrwerk auf die Spur und Sturzwerte des GTS einstellen lassen wollte, welche sich zwischen den beiden Modelle zum Vorteil des GTS etwas unterscheiden.


    Die Fahrwerkseinstellung beim Macan ist a: nicht ganz einfach und b: dadurch auch bestimmt nicht ganz günstig.


    Nachdem der Bock auf der Hebebühne stand, wurden die einzelnen Messspiegel an den Felgen angebracht.

    Nach Programmvorgabe der Vermessungsstation das Fahrzeug nach hinten und wieder nach vorne bewegt, das Lenkrad um 20 Grad nach rechts, wieder zurück, 20 Grad nach link und wieder auf null gestellt. Bremse und Lenkrad verkeilt und zum besseren Arbeiten die ganze Fuhre nach oben bewegt. Alles wie bei anderen Fahrzeugen auch, also ganz normal.

    Ab jetzt kommen aber die Unterschiede zu anderen Modellen. Hinten ist noch relativ einfach, wenn man zu zweit ist und einer der betreffenden Personen kleine Hände hat, oder der Fahrzeugbesitzer Felgen drauf hat welche große Zwischenräume zwischen den Speichen besitzen. Die Einstellschraube für den Sturz liegt bei der Hinterachse direkt hinter der Bremsscheibe (Bild mit Lagepfeil), womit es vollkommen ausgeschlossen ist, dass eine Person hier Verstellschraube und Kontermutter unter Zuhilfenahme des passenden Werkzeuges alleine bewegen kann. Sind, wie im vorliegenden Fall auch noch enge Speichenräder drauf, hat der Mechaniker so richtig gute Laune, weil er an die Schraube mit seinem Werkzeug fast garnicht dran kommt. Es macht also an dieser Stelle schon richtig Laune, betreffende Person fluchen zu hören.


    Klasse wird es dann, wenn es darum geht die Front einzustellen.

    Im Vorliegenden Fall war meine Fahrzeug ein Versuchsobjekt und daher die Lage der Einstellschrauben unbekannt.

    Nachdem der Frontbereich vergeblich nach den schönen Exzenterschrauben für die Sturzeinstellung abgeschlossen war, lag die Hoffnung im oberen Bereich unter der Motorhaube bei den Dämpfern. Auch hier gab es keinen Hinweis auf irgendwelche Einstellmöglichkeiten, so dass ich mich hier einfach ans Telefon schwang und ein PZ meiner Wahl um Auskunft bat. Diese Auskunft haben wir dann auch erhalten " die Einstellung der Sturzwerte erfolgt über den Abbau der kompletten im Frontbereich befindlichen Unterverkleidung. Sobald diese entfernt sehen sie ein Anzahl Schrauben an den Achsen, welche gelöst und betreffende Teile dann durch Verschieben selbiger das gewünschte Ergebnis herbeiführen".


    Eine normale Vermessung dauert, wenn alles funktioniert und die Schrauben nicht komplett Schrott sind max. 60 Minuten.

    Diese Zeit wird alleine benötigt, um beim Macan im Frontbereich mal alles an Schrauben, Verkleidung und Einstellschrauben zu lösen um dann betreffende Verschiebung der Elemente vorzunehmen.


    Dieser Bereich ist aber auch gleichzeitig für die um 3mm kürze Spur beim GTS zuständig.


    Auf Grund dieses ganzen Umstandes kenne ich nun einen Guru der Szene, welcher es sich kein zweites mal antut, die Fahrwerkseinstellung von einem Macan durchzuführen.


    ;)

  • Ja, hat es.

    Die Einstellungen vor hatten schon ziemliche Abweichungen.

    Nur zum Spaß haben wir uns das nicht angetan

    Wenn Du Dein Ohr auf eine heiße Herdplatte legst, kannst Du deine Dummheit hören!


    Viele Grüße aus meinem kleinen Bergdorf:wink:

  • Ich denke es sollte klar sein, weswegen der GTS andere Einstellungen hat. Er soll sich ja sportlicher fahrern. Ich weiß nicht ob ich so ein zwitter Fahrwerk gerne hätte, oder hast Du alle anderen Fahrwerksteile und Systeme auch auf GTS getauscht.


    - Stabis

    - Datenstand PASM

    - Datenstand PSM

    - Datenstand PTM


    + ggf. je nach Ausstattung

    - Datenstand Luftfeder

    - Datenstand PTV+

  • Hi


    Ausser die beim GTS andere Motorleistung, welche auch nur auf andere Einstellwerte in der Motorelektronic beruht, sind die anderen Daten alle gleich.


    Alles gut:thumb:

    Wenn Du Dein Ohr auf eine heiße Herdplatte legst, kannst Du deine Dummheit hören!


    Viele Grüße aus meinem kleinen Bergdorf:wink:

  • Welche Daten meinst Du die gleich sind? Die Stabis sind definitiv unterschiedlich und die oben stehenden Systeme haben sicher alle andere Daten.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...