Wellendichtring, Simmerring für Kurbelwelle hinter Keilriemenscheibe schein Undicht, Öl über Motormittelnaht

  • Hallo Freunde,


    stellte Fest dass mein Motor 2.7 1977 er Porsche 911 G auf der Mittelnaht ÖL hat. Nach längerer Ausfahrt war nach einem Tag Standzeit ein Tropfen Öl vor dem Öldeckel unter dem Motor zu sehen.

    Ich verfolgte es nach und sehe es kommt Öl aus dem Simmerring hinter der Keilriemenscheibe.

    Das scheint auf jeden Fall sehr verdächtig da sich dort Öl absetzt nach unten.

    Ich vermute dass es dann die Motornaht entlang läuft und sich dann staut vor dem runden Deckel.


    Bin verwundert da der Motor erst gemacht wurde.


    Im Porsche Katalog steht:

    999 113 291 40 Dichtring 29,5x50x10 Untermass (steht im Porsche Katalog) ,


    aber hier im Forum lese ich 999 113 290 40 und die Größe 30x50x10


    Was brauche ich? Bzw. wann brauche ich denn Untermaß?


    Danke und Gruß Stefan

  • Hallo Freunde,


    stellte Fest dass mein Motor 2.7 1977 er Porsche 911 G auf der Mittelnaht ÖL hat. Nach längerer Ausfahrt war nach einem Tag Standzeit ein Tropfen Öl vor dem Öldeckel unter dem Motor zu sehen.

    Ich verfolgte es nach und sehe es kommt Öl aus dem Simmerring hinter der Keilriemenscheibe.

    Das scheint auf jeden Fall sehr verdächtig da sich dort Öl absetzt nach unten.

    Ich vermute dass es dann die Motornaht entlang läuft und sich dann staut vor dem runden Deckel.

    Wäre typisch für die Undichtigkeitsstelle wie du beschreibst.

    Bin verwundert da der Motor erst gemacht wurde.

    Was wurde genau gemacht?

    Blockhälften getrennt?

    Also so das du auch Ketten OHNE Schloß und Zwischenwellenlager neu machen konntest?



    as brauche ich? Bzw. wann brauche ich denn Untermaß?

    Vergiss Untermaß!


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Hallo Lars,


    je der Block wurde auch getrennt.

    Es wurde der komplette Motor revidiert.


    Ja die Ketten wurden ohne Schloss gemacht.


    Wenn Du schreibst vergiss untermaß, was bedeutet das? Interpretiere ich das richtig dass Du dann den Standard nehmen würdest von 30x50x10 ???


    Als der Motor gemacht wurde habe ich ja ein Standarddichtungsset gekauft, da waren alle Dichtungen/Wellendichtringe dabei. Und vermutlich war dann für die Kurbelwelle eben auch die Standard 30x50x10 dabei.

    Weil ich eben jetzt im nachhinein feststellte dass die 30x50x10 ca. 8 Euro kostet, und die 29x50x10 wollen die Hunde 80 Euro :-(


    Gruß STefan

  • Hallo Stefan,


    ich bin zwar nicht Lars, aber möchte dir trotzdem einen Tip geben:)


    Wenn ich so einen Dichtring wechsel, sehe ich mir vorher an, wie weit er im Gehäuse eingeschlagn war (Bild mit Handy)


    Dort wo er auf der Welle über Jahre läuft (gelaufen ist), kann eine kleine Nut im Bereich der Dichtfläche entstehen. Wenn Du ihn mit dem Fingernagel spürst, würde ich den Dichtring minimal weiter oder minimal weniger einschlagen. Dann arbeitet der Dichtring an einer unbeschadeten Stelle.


    Was es im Amiland auch gibt: Dünnen Blechring (der auf den Flansch soll) mit geändertem Dichtring. Was ich aber davon halte, schreibe ich jetzt besser nicht.


    Nimm den Standardring und setz ihn minimal anders.


    Gruß Timo

    Normal geht anders.:S

    911 3,0(3,2) Coupe, Bj 1978, , 7x17 ET-5 + 9,5x17 ET -37, RS3,0 Look, SCRS Einzeldrossel, Doppelzündung, Megasquirt

  • Hallo Timo


    das ist ein sehr guter Tip.

    Vielen lieben Dank Dir!


    Liebe Grüße


    STefan

  • Es scheint ich habe eine neue Erkenntnis gewonnen.

    Ich habe die Stelle hinter der Abdeckung (praktisch hinter der Keilriemenscheibe) sauber gemacht mit Bremsenreiniger.


    Beim stehen kommt kein ÖL. Null


    Beim Ausfahren ca. 200 km auf dem Tacho sah ich wieder eine Verölung hinter der Abdeckung. Bin 3 mal schon gefahren, jedoch kein Tropfen ist den Block runtergewandert. Lediglich Öl unter dem Kurbelwellensimmerring(Wellendichtring).

    Wenn ich wohl noch einige Ausfahren mache wird sicher auch wieder Öl runterlaufen(was sich so ansammelt).

    Meine Vermutung es ist die Dichtung vom Zwischenwellendeckel. (Abdeckung, Deckel der Zwischenwelle).


    Hat da jemand Erfahrung ob das ein Problem sein kann?


    Gruß Stefan

  • Was ich mal hatte in dem Zusammenhang:

    Oberhalb der Riemenscheibe auf circa 12:30-13:00 Position ist ein Stopfen im Block, der einen Ölkanal verschließt. Der war leicht undicht.

    Da mal genau gucken.

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...