Kombi-Instrument Öldruck spinnt

  • Hallo zusammen,


    wer kann und mag helfen?


    Meine Öldruckanzeige im Kombi-Instrument spinnt.

    Mal schlägt sie aus, wie ein Pferdeschwanz, mal hängt sie stur für etliche Sekunden auf einer Position, obwohl sich die Drehzahl verändert.

    Und dann lässt sie die Flügel hängen und macht keinen Mucks mehr. Anzeige NULL. Beim nächsten Startvorgang bewegt sie sich zumindest wieder.


    Bisherige Maßnahmen:

    1) Wechsel Öldruckdose

    2) Kombi-Instrument zu einem Feinmechaniker gebracht, der sich auf alte Fahrzeug-Instrumente fokussiert hat. Er hat das Gerät geprüft, durchgemessen, Lötpunkte nachgearbeitet.

    Obwohl er davor schon meinte, dass es anhand meiner Beschreibung nicht das Instrument sein könne. Denn der Aufbau wäre so, dass es entweder funktioniert oder gar nichts geht.


    Die Kontakte am Stecker sehen auch normal aus.


    Ich bin nun ratlos.

    Soll ich das Kombi-Instrument noch einmal woanders prüfen lassen?

    Oder mir auf gut Glück ein anderes gebrauchtes kaufen?


    Hat denn von euch jemand eine ähnlich Erfahrung gemacht und kann mir einen Tipp geben?


    Danke und Grüße

  • Hallo,

    aus Erfahrung beim G Modell:

    zunächst mal die Zuleitungen etwas kürzen und neue Stecker aufcrimpen.

    Neu muss nicht heißen, dass es auch funktioniert.

    Jeder 2. neue Öldruckgeber ist defekt, da ist eine Menge Billigware auf dem Markt (unter 10€)
    Wenn Neuteil, dann von VDO oder JP.

    Das Kombiinstrument ist nur äußerst selten defekt.

    Luftgekühlte Grüße

    Bernd

    "Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
    911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 290 tkm, H - Zulassung, "matching numbers", seit 43 Jahren in meinem Besitz

    Luftgekühlte Grüße aus dem Bergischen Land

    Bernd

  • Hi Bernd,


    danke für Deine Antwort.


    Der Öldruckgeber ist OK, denke ich.

    Zum einen ist das Teil direkt von Porsche. Also vermutlich kein Gelumpe. Zum anderen sind die Symptome mit altem und neuem Öldruckgeber gleich.


    Weißt Du, wo ich die beiden Stecker herbekomme? Bei Posche hab ich sie nicht gefunden.


    Grüße

  • Hallo,

    ok, dann sollte das Teil von VDO sein.

    Die Stecker hat jeder Autozubehör.

    Nimm ein Muster mit.

    Luftgekühlte Grüße

    Bernd

    "Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
    911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 290 tkm, H - Zulassung, "matching numbers", seit 43 Jahren in meinem Besitz

    Luftgekühlte Grüße aus dem Bergischen Land

    Bernd

  • Hast Du einfach mal ausprobiert, ob ein anderes Instrument die gleichen Symptome zeigt, sobald es bei Dir im Armaturenbrett steckt?

  • Also das Instrument ist auf jeden Fall in Ordnung.

    Als es zur Überprüfung fort war, wurde es in einen anderen 964 eingebaut und 1 Stunde gefahren.

    Es war alles so, wie es sein soll.


    Also muss es an den Steckverbindungen liegen oder am Kabel.

    Bekommt man den Stecker, der auf die Öldruckanzeige geht noch irgendwo zu kaufen?


    Wenn es an der Verkabelung liegt, hilft bei mir nur ein Fachmann, der alles durchmisst.

    Ich kenne mich damit leier überhaupt nicht aus :(

  • Jeder 2. neue Öldruckgeber ist defekt, da ist eine Menge Billigware auf dem Markt (unter 10€)
    Wenn Neuteil, dann von VDO oder JP.

    Hallo Bernd,


    mein 30 Jahre alter Öldruckgeber war defekt - ich habe ihn vor 2 Jahren getauscht.

    Der neue Geber zeigt im Standgas einen stabilen (und plausiblen) Wert an; ebenso steht der Zeiger bei hohen Drehzahlen am oberen Anschlag; bei meinem 86er Modell also bei 5 bar.

    Problematisch ist der Bereich zwischen 3 und 5 bar: auch bei konstanter Drehzahl flattert das Instrument zwischen 3 und annähernd 5 bar.

    Über ein Potentiometer habe ich testweise unterschiedliche Spannungen auf das Kabel im Bereich des Gebers simuliert: das Instrument reagiert recht sensibel auf Widerstandsänderungen; aber bei konstantem Widerstand steht das Instrument auch still.


    Das Ersatzteil war nicht direkt bei Porsche gekauft sondern Aftermarket.


    Beruht deine Aussage "jeder Zweite defekt..." auf ähnliche beobachtete Störungen? Dann würde ich ggf. ein weiteres Mal tauschen.


    Gruß,

    Stefan


    P.S.: Hab übrigens die Version von "JP".

  • Hallo zusammen,


    ich grabe den Thread hier nochmal wieder aus, da ich aktuell ein ähnliches Problem habe, zu dem ich Rat gebrauchen könnte...

    Meine Öldruck Anzeige spinnt ein wenig. Sie verhält sich folgendermaßen:


    Die Anzeige steht dauerhaft auf 5 Bar (Vollausschlag). Und das sogar bei ausgeschalteter Zündung und abgeklemmter Batterie. Starte ich das Fahrzeug, springt die Anzeige während der Anlasser dreht für einen sehr kurzen Moment auf einen plausiblen Wert (1-2Bar). Im Anschluss sofort wieder auf die 5Bar.

    Stelle ich den Motor ab, bleibt sie bei 5Bar. Schalte ich sofort wieder die Zündung ein, nachdem der Motor gelaufen ist, springt sie wieder auf 1-2Bar und bleibt dort. Nach 2-3 Sekunden geht die Öldruck Warnleuchte wieder an (weil da logischerweise nach der Zeit der Öldruck gefallen ist). Etwa eine Sekunde nachdem die Warnleuchte wieder an ist, springt dann auch der Öldruck Zeiger wieder auf seinen üblichen Vollausschlag.


    Hat so etwas schonmal jemand gehabt? Wäre es ein übliches Masseproblem, dann wäre die Anzeige bei ausgeschalteter Zündung ja auf null. Ich tippe also mal auf ein Problem des Instruments selbst?


    Viele Grüße,

    Tobi

  • Jetzt mitmachen!