Cayenne 957 - Rückfahrkamera hängt/fährt nicht aus

  • Hallo allerseits,


    der Titel sagt´s bereits. Wenn ich den Rückwärtsgang einlege habe ich zwar auf dem Monitor ein Bild. Das zeigt aber nur das Innengehäuse der Kamera. Die Kamera selbst fährt nicht aus.


    Jetzt könnte natürlich der Motor defekt sein. Ich denke aber eher, daß es die Mechanik zum Ausfahren der Kamera ist. Da das Teil den Witterungseinflüssen/dem Dreck ausgesetzt ist, gehe ich zunächst davon aus, daß man die Mechanik irgendwie schmieren kann.

    Kennt sich jemand damit aus? Oder kann mir einen sinnvollen Tip geben. Das PZ würde einfach nur die gesamte Kameraeinheit tauschen. Mit € ca. 2.000 finde ich das aber recht sportlich.

    Any Idea?

    Grüße,


    Dan

  • Meiner hatte das Problem in ähnlicher Form, nur fuhr die Kamera nicht mehr rein. Auch im PZ die Empfehlung diese zu ersetzen. Der Preis ist eben typisch Porsche. Ich habe mir das dann erst einmal selbst angeschaut, bevor ich mir eine neue einbauen hätte lassen. Bei mir war die Ursache, das die beiden Führungsstifte, auf denen das Kameragehäuse geführt wird, stark verdreckt waren. Diese habe ich mit WD40 gereinigt, bis der schwarze Belag weg war. Danach noch mit PTFE-Schmiermittel gefettet. Nun fährt sie wieder ohne Knarzen sauber rein und raus. Bei dir ist es schwieriger, da die Kamera zum Reinigen/Schmieren der Führungsstifte raus fahren müsste. Ggf. soweit es irgendwie geht, WD40 links und rechts hineinsprühen, einwirken lassen und über das PCM versuchen, die Kamera raus zufahren. Sollte sich absolut nichts bewegen, könnte auch ein Stecker lose oder Kontakte korrodiert sein. Das wird aufwändiger, da die Blende unter dem Heckwischer raus muss um an die Kamera zu kommen (von innen über Demontage der Innenverkleidung keine Chance!).

  • ich habe das gleiche Problem. Wie hast Du es letztendlich gelöst?

  • Ich bin jetzt mal auf den Grund gegangen:

    Das Kernproblem sind die Messing Lager, als auch die Führung aus Messing. Hier ordentlich säurefreies universal Fett zugeben, dann läuft das wieder wie geschmiert.

    Dafür muss die Kamera allerdings aus der Halterung heraus.

    Da hier sehr viele Kunststoffteile drin sind, kann ich mir kaum vorstellen dass WD 40 über Jahre die optimale Lösung ist. Es ist aber sicherlich eine schnelle Lösung.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...