Motor von 911 SC aus USA

  • Hallo,


    das ist mein erster Beitrag im Forum, ich möchte mich kurz vorstellen. Nach 17 Jahren Pagode 230SL wollte ich mich eigentlich von der Oldtimerei abwenden, habe nun aber doch wieder zugeschlagen, bzw. bin gerade dabei. Nachdem ich schon länger hier im Forum und auch sonst, die 911 Szene beobachtete, bin ich gerade beim Kauf eines 911SC Targa aus USA, Bj.1980. Ich bin seit Jahresbeginn in Pension, war Ing. Maschinenbau, wohne südl. von Wien und bin Hobbyschrauber, habe immer alles selbst gemacht, incl. Motorausbau, Zerlegung und Einbau, bin aber kein Porsche Spezialist - woher denn auch. Der (mein) 911-er ist seit 2011 wieder in D, hat eine halbwegs nachvollziehbare Historie, 3 Besitzer und einen plausiblen km Stand von 140 000 , mit Rechnungen belegt.

    Farbe graumet. , innen Sitze Leder hellbraun/beige und Teppiche neu, keinen Wartungsstau, keinen Rost, Motor unten trocken, Targadach neu.

    Ich habe dazu einige Fragen:

    Er wird angegeben mit 188 PS, ich dachte immer die US 911SC haben 180 (179) ?

    Hat der einen KAT ?

    Die FG Nummer ist 91A014...., wie muß die Motornummer dazu beginnen - 930/07 - der hätte aber 180 PS ? 930/09 wäre ein normaler SC mit 188 PS, Europa, ohne KAT ?

    Es gab eine Internetseite mit Zuordnung FG Nummer zu Motornummer, die geht aber leider nicht mehr.


    besten Dank für Hilfe dazu


    Franz

    911SC Targa, Bj. 1980, Ex-USA, 180PS mit KAT, schwarzmetallic 708, in echt aber dunkelgrau/braun/oliv, innen Leder beige

  • Wahrscheinlich wurde der Motor nur falsch eingetragen.




    Der USA-Motor hatte ab MJ 1980 einen geregelten Dreiwege-Kat.


    Grüße

    Matthias

    964 Carrera 2 Cabrio, Tiptronic, Schwarzmetallic, Modelljahr 1991
    924S (946), Indischrot, Modelljahr 1988
    924 Turbo (931), Lhasametallic, Modelljahr 1982

  • Hallo Franz,

    herzlich willkommen bei den Luftgekühlten und viel Spaß hier.

    Die 4 in Deiner FG bezeichnet eindeutig einen US Motor, 3l / 180 PS

    Alle US Motoren haben von 78 - 83, 3l /180 PS

    Wichtig ist das Modelljahr, 1980 kann noch MJ 79 aber auch schon MJ 80 sein, das neue Modelljahr beginnt in d. R. im August.

    Du hast eine PN

    Luftgekühlte Grüße

    Bernd

    "Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
    911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 285 tkm, H - Zulassung, "matching numbers"

    Luftgekühlte Grüße aus dem Bergischen Land

    Bernd

  • Hallo,


    Motor falsch eingetragen könnte sein. Noch was , die letzten 4 Stellen der FG Nummer beginnen mit 15.. , sollte also ein Coupe sein, ist trotzdem ein Targa. (Targa ab 5000 , wenn ich das richtig verstehe)


    Viele Grüße Franz

    911SC Targa, Bj. 1980, Ex-USA, 180PS mit KAT, schwarzmetallic 708, in echt aber dunkelgrau/braun/oliv, innen Leder beige

  • Hallo Franz,

    herzlich Willkommen bei den alten Porsches.


    Gerade bei Ungereimtheiten mit der FIN (Fahrgestellnummer) wäre ich äußerst wachsam.

    Gehört stimmt die FIN nicht mit den Papieren überein, gehören die Papiere auch nicht zum Fahrzeug... so ähnlich ist der Zusammenhang Zulassungsbescheinigung und FIN.


    Im US Fahrzeug gibt es ja eine FIN an der linken A-Säule, auf dem Aufkleber B-Säule der Fahrertür und im Kofferraum vor dem Schmugglerfach.


    Abgesehen davon, dass es Abweichungen zwischen der FIN und der zusätzlichen US FIN gibt, sollten so wesentliche Eigenschaften wie

    -> Targa/Coupe schon stimmen.


    Aktuell sind viele geklaute (und mit anderer FIN versehene) Fahrzeuge am Markt, so dass man unbedingt vorsichtig sein muss.


    Ich hoffe es klärt sich alles auf.


    Und zu der Aussage: "hat keinen Rost" - da reden wir gelegentlich noch mal drüber. Schön wenn es so wäre - aber nur, weil man offensichtlich (aktuell) keinen Rost sieht, heißt das nicht, dass er nicht da ist ....


    Gruß

    alte Porsches:
    911S Ex US '76 mit Umbau auf 3,2l 207PS (Motor 930/21 mit Getriebe 915/68) - Silbermetallic, Schiebedach
    944/1 Targa '84 2,5l 163PS - Platinmetallic (bis 03/2017)

  • Und immer bedenken, das unter der gesamten "Jahreslieferung" aller 911er, die den Weg über den großen Teich gemacht haben, auch ca. 1-2% RDW(Rest der Welt) Fahrzeuge war.


    Also kann es durchaus sein, das der einen 188PS Motor ohne Kat(der dann in USA mit ungeregeltem Kat nachgerüstet wurde) verbaut hat.


    Ein US-Modell(das ganze Auto) erkennt man z.b. an der Verstärkung an der rechten Stehwand, direkt neben dem Faltrad.

    https://www.google.de/url?sa=i…JLcD&ust=1527861605220114


    Ein typisches Beispiel für RDW-Autos, die in USA fuhren ist wolfgangross


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Hallo,


    nicht so einfach das mit den Nummern. Jedenfalls hat er einen KAT, zumindest die Hülse dafür, aber ich nehme schon an mit Inhalt. Morgen wird noch der CO Wert gemessen. Also müßte er 180 PS haben und Motor 930/07 ?

    Noch was peinliches : Wie finde ich eine PN an mich ? Ich finde nichts dazu, war schon in vielen Foren, daß ist mir noch nie passiert.


    Grüße Franz

    911SC Targa, Bj. 1980, Ex-USA, 180PS mit KAT, schwarzmetallic 708, in echt aber dunkelgrau/braun/oliv, innen Leder beige

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...