Neue Räder = Neue Probleme

  • Moin!

    Ich konnte mir letzten Juli einen kleinen Traum erfüllen und einen Cayman kaufen. Leider wurden mir dieses Jahr im Januar die Sommerräder gestohlen und die Versicherung zahlte nicht, weil meine Frau den Schuppen an dem Abend nicht verschlossen hatte, als Sie da was für die Kinder rausgeholt hatte :(

    Ich habe dementsprechend letzten Monat neue Räder kaufen müssen (online gekauft, nicht bei Porsche). Selbe Größe / andere Felgen = einzig die ET von der Felge ist anders, selbe Reifen (Pirelli mit Porsche Kennung).

    Reifen vorne 235/35/20 hinten 265/35/20


    Bei der ersten Fahrt stellte ich fest, dass der Wagen stark nach links zieht. Daraufhin hab ich den Reifendruck bei der nächsten Tankstelle kontrolliert. Hier waren 2,7 Bar vorne und hinten. Laut Porsche Aufkleber am Wagen sollen es 2.1 Bar sein. Ich hab mich trotzdessen erstmal für 2,3 Bar entschieden, was erstmal eine Besserung von stark nach links auf leicht nach links ziehen gebracht hat. Danach habe ich die vorderen beiden Reifen getauscht, was ebenfalls ganz leicht etwas gebracht hat… aber letztendlich nicht so, wie es vorher war :/


    Vorher lief das Auto mit Sommerrädern, sowie Winterrädern wie eine glatte eins geradeaus auf der Straße. Nun muss ich das Lenkrad leicht rechts halten, wenn ich es genau mittig halte, fährt der Wagen leider Richtung links.

    Und jetzt noch das komische: MANCHMAL (extrem selten) fährt der Wagen geradeaus und der Lenker steht gerade ?!?!?!? Vermutlich liegt es an der Straße, obwohl sie für mich nach „ohne Neigung" aussieht.


    Ich frag mich:

    (Wenn man bei den NEUEN felgen/reifen von einer richtigen Auswuchtung ausgeht)


    Wieso fährt er auf einmal nicht mehr geradeaus? Wenn bei der vorh. Rädern Sommer/Winter alles gut war?

    Lohnt sich eine Achsvermessung?

    Lohnt sich ein neues Auswuchten, um den Lieferanten zu kontrollieren, ob er es überhaupt richtig gemacht hat? Und kann eine falsche Auswuchtung überhaupt ein ziehen zur Seite hervorrufen? Ich dachte es verursacht nur ein rütteln im Lenkrad, wenn überhaupt?

    Ich möchte einfach „weiter Geld verbrennen" vermeiden, weil ich ärgerlicherweise ja schon neue Räder holen musste.


    Ich hoffe hier vielleicht einen guten Ratschlag zu bekommen.


    Danke fürs Lesen ;) und die eventuelle Hilfe J

  • Hi,


    hast du einfach nochmal die WR probiert, ob er dann gerade läuft?

    Ich meine, dass man dann über Ausschlussverfahren dem Mangel näher kommt.


    Wenn du dir Markenfelgen gekauft hast beim Fachhandel und dann mit den WR nichts spürst, dann kannst du reklamieren.


    Haben die Reifen eine ähnliche DOT?

  • Der komplette Tausch mit WR um zu schauen... ist eine gute. Ich werds nur leider nicht vor Juli schaffen :/

    Ja es sind Markenfelgen vom Handel, aber einem Handel einen derartigen Fehler / Defekt nachzuweisen, wird schwer werden. Die reine Behauptung wird da nicht reichen, sowas muss nachweislich sein...

  • Sind das originale Porschefelgen oder Zubehörfelgen? Wenn Letzteres, gescheite oder billige aus China?


    Ich würde die Räder in jedem Falle wuchten lassen. Wenn es dann nicht weg ist, Achse vermessen lassen.


    Distanzscheiben hast du nicht montiert im Hinblick auf die andere ET oder?

  • Es soll auch Möglichkeiten geben, beim rabiaten Radausbau die Spur zu verstellen (Rost an der Aufnahme, Hammer genommen etc.). Wenn die Räder gestohlen wurden, würde ich allein deswegen pauschal mal die Fahrwerkseinstellung überprüfen.

    "Ist halt so." (Walter Röhrl)

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...