Carrera 3.2. Benzindruckmessen?

  • Hallo zusammen,


    ich habe einen Carrera 3.2., Bj 86 ex US, 207 PS und möchte nun den Benzindruck messen um eine weitere mögliche Ursache für das Konstantruckeln zwischen 1500 und 3000 U/min auszuschließen, in der Porsche-Anleitung unter Punkt 4 ( Seite 28-34) wird davon gesprochen, daß man den Unterdruckschlauch am Drosselklappenstutzen abziehen soll, der Sollwert soll dann auf 2,3 bis 2,7 bar ansteigen.


    Nun meine Frage: Ist mit dem Unterdruckschlauch der Schlauch gemeint, der zu den Benzindruckreglern führt, oder aber ein anderer Schlauch?


    Anbei meine bisherigen Bemühungen bezüglich des "Ruckelns"


    1. Erneuerung Zündkabel

    2. Erneuerung Verteilerkappe+Finger

    3. neue Zündkerzen - zuletzt IW 24 von Denso eingebaut - vorher Bosch original - keine Veränderung

    3. Steuergerät bei Gerberding überprüft - alles o.k.

    4. Einspritzdüsen gereinigt

    5. Metallkat verbaut

    6. Luftmassenmesser von Cartronic verbaut - gute Spitzenleistung - konstanter Drehmomentaufbau

    7. Leerlaufschalter geprüft und eingestellt

    8. Leerlaufsteller erneuert

    9. Ansaugtrakt mit Bremsenreiniger auf Undichtigkeit geprüft - unauffällig


    Vielleicht hat jemand noch einen weiteren Tip?


    Danke im Voraus


    Ralf

    Carrera 3,2 Coupe Bj 86, 930.21 US, Indischrot, Schiebedach, Sportsitze, Klima, 7+8 x16 mit LM32-Kit von Cartronic

    Carrera 993, Cabrio, Bj 96 US, Türkismetallic, Verdeck grau

  • Hallo Ralf,


    Nun meine Frage: Ist mit dem Unterdruckschlauch der Schlauch gemeint, der zu den Benzindruckreglern führt

    Ja, genaiu der.




    Hast schon viel geschraubt.


    Was ich jetzt vermisse ist die Lambdasonde, die würde ich nochmal wechseln.


    Zieh die Lambdasonde mal ab und fahr mit abgezogener Sonde und beobachte mal was er dann macht.


    Gruß Timo



    (oder hast Du den Cartronic-Kit ohne Lambda verbaut? )

    Normal geht anders.:S

    911 3,0(3,2) Coupe, Bj 1978, , 7x17 ET-5 + 9,5x17 ET -37, RS3,0 Look, SCRS Einzeldrossel, Doppelzündung, Megasquirt

  • 9. Ansaugtrakt mit Bremsenreiniger auf Undichtigkeit geprüft - unauffällig

    Das geht nur ohne Keilriemen.

    Sonst bläst unten der Orkan des Lüfters alles weg, bevor das in die Nähe der Dichtung kommt.


    Die würde ich mal reinschieben:


    G Modell 04/1986 Adapter in der Zuleitung zur Höhendose, wer liefert so etwas ?


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Hallo danke für Info,


    ich habe den Benzindruck nah Anweisung im Handbuch geprüft, war wie beschrieben somit wohl alles in Ordnung.


    Weiterhin habe ich nochmals sämtliche Ansaugrohre/Verbindungen mit Bremsenreiniger "abgesprüht" , da man ja an den tiefer im Motorraum liegenden Zylindern und deren Ansaugrohre kaum rankommt habe ich einen langen Schlauch mit 4 Öffnungen (für Hohlraumkonservierung) verwendet und rund eine große Dose Bremsenreiniger verbraucht - keine Reaktion.


    An die Inbusschrauben der Saugrohre kommt man ja kaum ran ohne m.E. den Motor auszubauen - gibt es hier einen Trick?


    Ohne Lambdasode mit dem Überbrückungskabel läuft er im Grunde unmöglich du ruckelt, ist kaum fahrbar, der Kit von Cartronic ist mit Lambdasonde montiert worden


    Weiterhin habe ich die beiden Geber (Bezugmarken und Drehzahlgeber) nach Anweisung aus dem Handbuch gemessen, Werte in Ordnung, eine Oszilloskop habe ich aber nicht zur genaueren Prüfung


    Alternativ habe ich am Motronicsteuergerät die verschiedene Stellungen ausprobiert - keine wirkliche Veränderung gespürt.

    Carrera 3,2 Coupe Bj 86, 930.21 US, Indischrot, Schiebedach, Sportsitze, Klima, 7+8 x16 mit LM32-Kit von Cartronic

    Carrera 993, Cabrio, Bj 96 US, Türkismetallic, Verdeck grau

  • Weiterhin habe ich die beiden Geber (Bezugmarken und Drehzahlgeber) nach Anweisung aus dem Handbuch gemessen, Werte in Ordnung, eine Oszilloskop habe ich aber nicht zur genaueren Prüfung


    Das ist nicht zuverlässig. Unbedingt mit Oszi überprüfen!

    Meine Porsche Touren: https://www.eisenmonster.de/

    3.2 er Safari "Rommel", 3.2er Safari "Martini" 3.2er Cabrio, 944 "Expedition",

  • Hallo zusammen und frohe Ostern,

    ich knüpfe mal an meinen Fred an da ich mich im Grunde noch mit dem gleichen Problem beschäftige.


    Gegenüber dem Eröffnungsfred hat sich aber inzwischenn folgendes verändert.


    -Erneuerung der Dichtungen und der Zwischenflansche auf der Einlassseite

    (habe ich von einer Werkstatt machen lassen (2019))

    -Erneuerung von Drehzahlgeber und Bezugsmarkengeber kürzlich in Eigenregie


    Das Fahrzeug hat die Brücke zwischen Höhendose und Motronic verbaut und wird zur Zeit ohne Kat betrieben (Metallkat montiert), hier ist auch das Überbrückungskabel gesteckt. Die Motronic steht auf Stellung "0" am Mikroschalter


    Im Grunde äußert sich das nervige Problem nach wie vor durch schlechte, ruckelige "Übergänge" während des Fahrens wenn man leicht aufs Gas geht, d.h. ca. 55-60 km/h im dritten Gang ( ca. 2200 U/min), dann leichtes Gasgeben und er ruckelt, wenn die Drehzahl dann höher ist findet das Ruckeln nicht mehr statt und die Gasannahme ist spontan und gut. Im 4ten-Gang findet das Ruckeln auch statt, ist allerdings nicht mehr so ausgeprägt, (vielleicht dadurch, daß er dann ohnehin weniger stark beschleunigt wenn man Gas gibt?)


    Ich habe mit dann nochmals die Grundeinstellung des Leerlaufschalters angesehen und den nach Vorgabe eingestellt und den Schalter nach Vorgabe geprüft, Schalter in Ordnung, "Spiel" auf 0,2mm eingestellt, Drehzahl erhöht sich auch um ca. 500 U/min wenn ich den Hebel ein wenig "bewege", diesen Prüfpunkt dann auch abgearbeitet. (Habe den Fred von julianjulian verfolgt, dort wurde das ja alles beschrieben)


    Den Leerlauf stelle ich immer nach Prüfvorschrift mit der "Brücke" ein.


    Habe aber nun was auffälliges festgestellt, der Unterdruckschlauch vom Druckregler war ab und mit einer Schraube verschlossen, habe ich nicht gemacht, vermutlich die Werkstatt die die Dichtungen auf der Einlassseite erneuert hat. Also habe ich den Schlauch wieder auf den Druckregler gesteckt, dies dann mit dem Ergebnis das das Auto stärker als vorher ruckelt, also wieder ab.


    Daraufhin nochmal den Benzindruck nach Anweisung gemessen, alles war in den vorgegebenem Werten.


    Wenn ich das richtig sehe erhöht sich durch den abgezogenen Unterdruckschlauch der Benzindruck im System, d.h. vielleicht laienhaft, daß er mehr Benzin bekommt, fetter läuft und weniger ruckelt - könnte das so sein?


    Würde das Ruckeln aufhören, wenn er denn mehr Benzin bekommt? oder bin ich da auf dem "Holzweg"?


    CO kann ich leider mangels Tester und mangels Einstellmöglichkeit nicht prüfen da ich durch den LM-32 Kit von Cartronic keine Einstellschraube mehr habe.


    Vielleicht hat jemand noch einen Tipp.


    Danke im Voraus


    Ralf

    Carrera 3,2 Coupe Bj 86, 930.21 US, Indischrot, Schiebedach, Sportsitze, Klima, 7+8 x16 mit LM32-Kit von Cartronic

    Carrera 993, Cabrio, Bj 96 US, Türkismetallic, Verdeck grau

  • Hallo Ralf,

    Hast du mal darüber nachgedacht, dir so ein Set zum messen vom AFR (air fuel ratio) zuzulegen?
    Damit könntest du feststellen, ob das Gemisch stimmt.
    Ich hab so eins (leider noch nicht verbaut) und finde, dass die 200€ dafür ganz gut angelegt sind.
    Hast du davon schonmal gehört? Meins kommt von Innovate.

    Ich hab mir zusätzlich auch noch ein altes CO Messgerät von Bosch zugelegt. Das war deutlich teurer, aber irgendwann hatte ich die Nase einfach voll. Damit konnte ich inzwischen das Gemisch schon einstellen und hatte ein gutes Ergebnis.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...