911 G SC‘78 Druck im Ölbehälter

  • Hallo Porschegemeinde,


    ich fahre einen 911 SC 3.0 aus 78.

    Aktuelles Problem während der Autobahnfahrt bei ca. 200km/h

    Motor rauchte bei Gaswegnahme über 4000 Touren weis aus dem Heck ca. 5 Sekunden lang.

    Danach alles normal, nur immer über 4000 Touren dann raucht es wieder.

    Motorgeräusch absolut normal läuft oberhalb 2000 wie immer.

    Im Standgas geht er sofort aus, zuvor war dies auf 890 konstant.

    Selbst wenn man an der Standgasschraube dreht, ist kein Standgas herzustellen!


    Auffallend ist, dass danach eine Art Klopfen am rechten Radkasten Nähe Ölfass zu hören war.

    Immer wenn Ein Lastwechsel stattgefunden hat.

    Gas raus, dann dauert es da. 1—2 Sekunden dann Blop, dasselbe beim Gasgeben.

    Hört sich an wie mit dem Kunststoffhammer gegen das Blechkleid geklopft.

    Und immer bei Lastwechsel unabhängig in welchem Gang!

    Hört sich so ein wenig an wie wenn dieser sich aufbläht unter Last und bei lastentnahme wieder zurück knallt.


    Folgendes ist mir noch aufgefallen.

    Wenn ich den Öldeckel runternehme, qualmt es weiß aus dem Stutzen heraus.

    Ohne Öldeckel, läuft er wieder im Standgas, aber wie ein Sack voll Nüsse und er kotzt Ölspritzer aus dem Stutzen heraus,

    War bisher nicht der Fall.

    Im rechten Bereich unter dem Öltank ist viel schwitzöl zu finden, aber sonst trocken, war ebenfalls bisher nicht!

    Um den Stutzen herum ist auch Öl in kleinen Mengen zufinden, das war ebenfalls zuvor nicht!


    Ich habe keine Ahnung was passiert ist oder was die Lösung ist.


    Motor wurde vor ca. 8000km Generalüberholt

    Vor 400km war die Kiste bei Porsche zum Classic—Kundendienst

    Dabei wurde der Motor neu eingestellt!

    Ansonsten ist der Motor absolut trocken und hat keine untypischen Geräusche.


    Vielleicht habt ihr schon von derartigen Symptomen gehört!


    Bin Ratlos?:hilferuf::hilferuf::hilferuf:


    :?:||||||||:/=O:?:

    Porsche 911 SC G-Modell Bj.‘79

    3.0 Liter 180PS

    ROW

  • Hast Du mal den Ölstand vorschriftsmäßig gemessen? Also dann, wenn er nach schneller Fahrt richtig warm ist.


    Und wie verhält sich die Öldruckanzeige?

    Grüße, Armin

  • Hallo Armin,


    bevor das passierte, war Öl in Ordnung!

    Anzeige Ölstand wie bekannt beim Beschleunigen unten im Standgas und Warm im Halbstand!

    Öldruck wie immer:

    Kalt knapp 5 Bar bei 3000 und warm knapp über 4 Bar!

    Standgas bei also bevor das geschah bei knapp 900 ca. 1-1,5Bar


    Grüße Gordon

    Porsche 911 SC G-Modell Bj.‘79

    3.0 Liter 180PS

    ROW

  • Schwierig.

    Bei der Problembeschreibung wäre ich als erstes bei zu viel Öl im Öltank.


    Hört sich irgendwie so an, als würde Öl über die Entlüftung in den Ansaugtrackt gedrückt.


    Öl ist sicher:

    A: Heißer Zustand(min. 15km Fahrtstrecke)

    B. Leerlaufdrehzahl Motor eine Minute gelaufen

    C. am Peilstab auf Mitte(mehr fülle ich NIE ein)


    Dann zeigt die Öltankanzeige während der Fahrt nix mehr an -- so fahre ICH immer.



    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Gonge


    Schreib hier mal was rein!!!!!!!!!!!!!!!!


    Showroom


    911SC im Avatar ist schon gut.

    Beeeeesser ist es noch( für die Forenmitglieder, die FRAGEN stellen),

    sich eine Signatur zu schreiben ala:

    911SC MJ.81, 204PS ROW


    Oder 911SC MJ: 81 180PS USA


    So in der Art -- damit ist für jeden ANTWORTER besser klar, um welches Auto es GENAU es sich handelt.


    :]):kwink: Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Hallo Lars,


    Danke für deine Info.

    Öl,ist eher etwas unter der Hälfte, mache auch nie mehr wie halb voll!

    Messen tue ich immer ähnlich wie du es beschrieben hast.


    Aktuell möchte ich keinen Meter mehr fahren, da ich keinen größeren Schäden anrichten möchte.


    Wenn ich den Motor mit Gas etwas halte, so 1500U/min, da sonst der Motor abstirbt, kann ich den Deckel nicht öffnen, da mir dan das Öl entgegenblubbert(kleine Spritzer).

    Irgendwie hab ich das Gefühl ich habe Druck im Öltank.


    Kopfdichtung kaputt?

    Überdruckventil defekt?


    Gruß

    Gordon

    Porsche 911 SC G-Modell Bj.‘79

    3.0 Liter 180PS

    ROW

  • Was du da beschreibst, kann NUR dann ein Zylinder sein, wo die Kolbenringe gebrochen sind.


    Mach mal Druckverlusttest!


    Druckverlust!!!

    https://www.ebay.de/itm/Auto-D…25aa42:g:U0YAAOSwAata8-2P


    Nicht zu verwechseln mit KOMpressionstest!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Allerdings ist das nicht so lustig die Adapter aufzuschrauben...........


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Sechs 964er bisher mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    Wer restauriert -- verliert...

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...