Projekt: Kauf 964 in sehr gutem Zustand bzw. restauriert

  • Hallo Zusammen!


    Ich fahre seit vielen Jahren einen schönen und extrem gepflegten 997.1 und lieb den Wagen auch sehr. Ich hätte allerdings noch gern einen zweiten Elfer, aber das was jetzt gebaut wird ist immer weniger mein Ding. Der 964 kam eigentlich immer meinem alten Porsche-Traum am nächsten, auch weil ich die eher puristische und analoge Anmutung und Technik der Lufties sehr mag. Er weckt von allen Elfern die größten Emotionen bei mir und erinnert mich halt irgendwie immer stark an die Autogeneration meiner Kindheit.


    Ich habe daher beschlossen, mich auf die Suche nach einem 964 C2 oder C4 zu machen. Möglichst EZ ab 1992. Auch dieses Fahrzeug wird dann von mir wohl täglich gefahren werden und soll möglichst in einem guten bzw. sehr guten Zustand sein. Mir ist wichtig, dass der Wagen vor allem auch optisch innen und außen in einem schönen Zustand ist, sodass hier nicht mehr viel zu erneuern ist. Auch technisch gesehen wär es mir wichtig dass erstmal, bis auf reguläre Wartungen etc., möglichst keine anstehenden Reparaturen drohen. Auch die Historie sollte natürlich stimmen, nicht unbedingt so sehr aus Werterhaltungsgründen, ich bin halt immer happy einen Wagen zu haben von dem ich weiss dass der/die Vorbesitzer genauso irre hinsichtlich liebevoller Fahrzeugpflege und -behandlung war wie ich :)


    Mir ist klar, dass bei einem Auto diesen Alters technische Probleme und Reparaturen eher die Regel als die Ausnahme sein werden und dass der Markt wirklich gute 964 nicht mehr in Massen und schon gar nicht zu mittleren Preisen hergibt.


    Nachdem ich mir vor einiger Zeit aus Spass mal vier verschiedene Fahrzeuge ansah, wurde mir letztendlich klar, dass die ernsthafte Suche nach einem Wagen in oben beschriebenem Zustand möglicherweise Jahre dauern könnte, bzw. ewig erfolglos bleibt. Irgendwie stimmte immer was nicht: Tachostand merkwürdig, 10-Jahres-Lücken im Scheckheft, trotz Zusicherung von Unfallfreiheit irgendwelche komischen Karosserieprobleme. Ich kam daher auf die Idee, besser nach restaurierten Exemplaren zu suchen, auch wenn diese preislich zunächst höher liegen.


    Daher würde ich mich freuen wenn hier jemand Erfahrungen zu restaurierten 964ern postet. Mir ist klar, dass deren Preise von 80k an aufwärts gehen.

    Worauf ist zu achten? Bzw. gibt es hier Erfahrungen mit Firmen wie z.B. "Manufaktur 964", welche ja vollrestaurierte Elfer anbieten. Was darf sowas realistisch kosten?

    Schliesslich will man bei dem Kauf zu diesen Preisen auch wieder nicht "zu teuer" kaufen. Am liebsten natürlich ein deutscher Wagen, aber wären auch hier vollrestaurierte Japaner oder Amerikaner akzeptabel?


    Schon mal vielen Dank für alle Meinungen und Erfahrungen!

  • Vielleicht ist early911s (Herr Hering) eine gute Adresse für so was. Einfach mal googeln. Ist bei mir um die Ecke und ich wollte eh schon immer mal schauen was er alles auf dem Hof hat.

  • Ich glaube auch dass es interessant sein könnte das direkt mit einem guten Restauration Betrieb anzugehen, da man dann ja quasi wirklich wieder weiß, was man hat. Ich verfolge seit einiger Zeit digital die Arbeit von Fine Eleven aus Hamburg, die in regelmäßigen Abständen komplett restaurierte Fahrzeuge verkaufen, so wie ich es aber verstehe aber auch immer einen Pool an restaurationsobjekten da haben woraus man sich bedienen kann, d.h. man ist wirklich an allen Entscheidungen beteiligt. Die hatten vor einem Jahr auch mal einen wunderschönen 964 für unter 60k.


    Oftmals sind deren Ausgangsmodelle US / Kalifornien Zulassungen, was mich persönlich wenn sowieso jedes Teil des Fahrzeugs angefasst und restauriert wird nicht stören wurde.


    Vielleicht steht mal eine schöne Deutschland Tour in deinem 997 an und du klapperst mal ein paar dieser Manufakturen ab und schaust dir deren Arbeit an. Wenn es ein langfristiges Projekt sein soll wäre das glaube ich meine bevorzugte Herangehensweise.

  • Vielleicht ist diese Adresse auch was für dich:


    Manufaktur 964


    Hatte mich bei einem Werkstattbesuch mit dem Inhaber kurz unterhalten, ich finde das Konzept interessant.

    Carrera 3.2 Coupé | 1983 | 930/20 | grandprix-weiß

  • Ich denke, wenn man einen restaurierten oder revidierten 964er kauft,

    sollte man wissen, von wem und wie das gemacht wurde, am besten mit Dokumentation.


    Über Ami-Modelle wird berichtet, dass sie oft schlecht gewartet und getürkt repariert wurden.

    Das soll aber keine Verallgemeinerung darstellen und das Carfax hilft da teilweise auch weiter.


    Japaner haben oft lange Standzeiten und Rennstreckenbelastungen hinter sich,

    da die Liebhaber ihre Fahrzeuge nur dort entsprechend bewegen können.

    Gruß, Bernie.


    "Ein Auto ist kein menschliches Wesen, ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)

  • Und fündig geworden?

    Ich bin am überlegen gewesen meinen C2 eventuell zu verkaufen, top restauriert ca. 40 K letztes Jahr investiert, bring es aber doch nicht übers Herz, da er einmalig ist. Kenne den Markt und ich weiß dass sehr viel Schrott angeboten wird, man muss schon sehr genau hinschauen. Meiner Meinung nach gibt es für unter 60 K nichts brauchbares, zumindest mit einem sorgenlosen Kauf, so dass man einige Jahre seine Ruhe hat, eine richtige Motorrevision kostet schon bis 25 K.

    Also am besten ein 964 bei dem der Motor bereits revidiert wurde!

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...