Stoßstange ohne PDC / Rückfahrsensoren umbauen bzw. bohren

  • Ich habe eine Heckstoßstange ohne die Löcher für die Rückfahrsensoren und möchte diese mit Sensoren ausrüsten.

    Ich vertraue meinem Lackierer nicht soweit, dass er das akkurat hinbekommt. Habt ihr Tipps , für das Bohren in PU, damit das nachher nicht ranzig aussieht ? :wink:

  • Hallo Tom,


    ich habe das mal an einem Audi A4 gemacht, aber nicht mit dem Bohrer für die PDC-Sensoren. Ich habe eine Art Dremel verwendet (eine Art Dremel, da ich für Modellbau etwas Ähnliches benutze). Dazu habe ich am Audi den Stoßfänger demontiert, dort waren die Positionen sogar vorgegeben/gekennzeichnet. Zunächst mit einem 10mm Bohrer vorgebohrt und dann vorsichtig bis zu den Markierungen aufgefräst. Der Stoßfänger brauchte noch nicht einmal mehr lackiert, bzw. beilackiert, werden (war als Gebrauchtteil vom Schrottplatz sogar in der richtigen Farbe).


    Würde ich immer wieder so machen...


    Von dieser Lochsäge, die es zu kaufen gibt, halte ich nicht viel. Diese würde mir zu grob arbeiten.

  • Ich würde einen Stufenbohrer nehmen, damit lassen sich verschiedene Durchmesser recht präzise bohren.

  • Wenn du die Originalen Sensoren verbauen, brauchst du die Halter, die in der Stoßstange sitzen und die Löcher sollten vor dem Lackieren drin sein. Ein Stufenbohrer sollte da wirklich gut gehen, da du mit der nächsten Stufe gleich das Loch entgraten kannst. Denk daran, das wenn du Original Sensoren verwendest du die Schnittkante aussen siehst, da die Sensoren ja von innen montiert werden.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...