Nach Getriebe-Revision extremes Bocken und Wackeln beim Anfahren auf ansteigender Strasse

  • Freunde des Luftgekühlten,


    das Getriebe meines Targas musste nochmal raus da der erste und der zweite Gang sehr schwergängig waren. Der Erste liess sich nur im Stehen einlegen. Und dass war auch schon ne’ Sucherei.


    Vorgestern habe ich den Targa wieder abgeholt. Synchronringe (1./2./3.) sowie Schaltmuffen und Kupplungskörper ausgetauscht. Die Mechanik des Kupplungs-Pedals wurde ebenfalls erneuert sowie das Schwungrad neu geschliffen.


    Fazit: Der Gänge lassen sich wieder klasse einlegen und das Kupplungs- und Schaltgefühlt ist ein völlig anders, wobei es mir lieber wäre, wenn die Kupplung etwas eher greifen würde .. Im Moment muss ich mich noch recht konzentrieren.


    Aber: Sobald ich etwas hang-aufwärts anfahren muss, bockt der Wagen wie ein Rodeo-Bulle. Die Reaktion des Wagens geht direkt ins Schmerzzentrum. :still:


    Der ganze Auto ruckelt und bockt, der Motor heult (obwohl ich einigermassen versuche, das Gaspedal konstant zu halten). Das muss daran liegen, dass ich das Gaspedal nicht mehr 100% unter Kontrolle habe, bei der Ruckelei.

    Auch der Schalthebel im Wageninnern wackelt wie verrückt.

    In der Regel fahre ich dann rechts ran und drücke die Kupplung komplett durch, damit sich das ganze wieder beruhigt .. - hole tief Luft und versuche es nochmals.


    Gefühlt greift die Kupplung erst die letzten 2 cm des Pedals-Weges.

    Wenn der Wagen eben steht, dann ist das Anfahren sowie das weitere Kuppeln in andere Gänge, auch das Runterschalten gar kein Problem. Es bedarf zwar mehr Gefühl als vorher, aber daran kann man sich gewöhnen.

    Aber das Bocken und Ruckeln beim Anfahren auf einer ansteigenden Strasse ist wirklich furchteinflössend. Man kann es nicht als Vibrieren bezeichnen .. - den ganzen Wagen schüttelt es vor und zurück. Die beste Ehefrau von allen hat heute einmal angefangen zu schreien, als das ganze beim Anfahren bei einer Steigung angefangen hat (sie mag den Targa jetzt nicht mehr~:-|).


    Wenn ich dann mal vom Fleck gekommen bin, lässt sich ein Kupplungsgeruch im Innenraum nicht verleugnen. Gut kann das auf die Dauer nicht sein.


    Wenn ich auf ebener Strasse mit Absicht die Kupplung gaaaaanz langsam kommen lasse, meine ich auch bereits ein anfängliches Ruckeln zu spüren .. - das löst sich aber sofort auf, wenn man die Kupplung komplett hat kommen lassen.


    Natürlich werd ich den Schrauber morgen anrufen .. - keine Frage.

    Das muss in Ordnung gebracht werden. So kann ich nirgends ohne Valium im Blut hinfahren. Und gut für die Kupplung kann das ganze ohnehin nicht sein.


    Nicht desto trotz interessiert mich natürlich Eure Meinung, was das sein könnte. Da ich ein Nullchecker bzgl. Getriebe und Kupplung bin, ist mein Sonntagabend nicht ganz ruiniert, wenn ich ein paar Anregungen erhalte, woran das liegen könnte.?:-(


    Mit luftgekühlten Grüssen und besten Dank,


    Zimbo

    911 SC Targa, 1980, verkauft

    https://vimeo.com/283523254

    https://vimeo.com/282739242

    Edited 2 times, last by 11er-Zimbo ().

  • Hallo,

    so richtig schlau werde ich aus der Beschreibung nicht,

    aber wegen:

    Die Mechanik des Kupplungs-Pedals wurde ebenfalls erneuert sowie das Schwungrad neu geschliffen.

    würde ich hier ansetzen (lassen).


    So wie ich die Beschriebung verstehe "rupft" die Kupplung - wenn dann auch noch die Gummimetalllager der Motor- und Getriebeaufhängung "weich" (= defekt) sind, dann schauckelt sich der Antriebsstrang auf,


    Eventuell wurde beim Schleifen der Schwungscheibe ein Fehler gemacht,

    die Kupplungsreibscheibe hat einen Schlag oder ist verschlissen oder die Druckplatte wurde falsch montiert.


    Aber alles nur Kaffeesatzleserei.

    Die Werkstatt hätte das bei einer Probefahrt merken sollen.


    Viel Erfolg!

    Gruß

    alte Porsches:
    911S Ex US '76 mit Umbau auf 3,2l 207PS (Motor 930/21 mit Getriebe 915/68) - Silbermetallic, Schiebedach
    944/1 Targa '84 2,5l 163PS - Platinmetallic (bis 03/2017)

  • Hallo 944-Targa1,


    merci für Deinen Input .. - das gibt mir schonmal eine Idee.


    En Grues,


    Zimbo

    911 SC Targa, 1980, verkauft

    https://vimeo.com/283523254

    https://vimeo.com/282739242

  • stell denen den Wagen wieder vor die Tür => Reklamation .................

    " 911 Aircooled Classics " - also lieber nen Käfer als Wassergekühlt ....
    Ich bin wie ich bin, wem´s nicht passt der kann mich gerne auf seine Ignore-Liste setzen

    Tipp => Schaut mal ab & zu in Eure " Konversationen "

    PS1 Spenden gehen zu 100% ans örtliche Tierheim.

    PS2 Meine Liste der “ schwarzen Schafe “ wird stündlich länger …………

  • Moin, Deiner Beschreibung nach liegt das Problem im Bereich Kupplung / Schwungrad.


    Gruß Ralf

  • und: Die Kupplung anders einzustellen, dass sie früher kommt, ist eine Sache von 2 min.

    LG, Peter

    911 G-Model Targa 3,0 SC BJ 1981, RdW, 204 PS, 930/10, Motor, Getriebe, Fahrwerk überholt 2015, zinnmetallic, Pascha blau
    Smart Roadster Brabus Coupe, "Targa", BJ 2005, 101 PS, speed-silver, Leder schwarz