Cari`s Geburtstagstour die Zweite, 2 Jungs, 2 Autos, 4 Tage, 5 Länder

  • Soooooook:greeting:,


    das Jahr war rum, ich wieder ein Jahr älterk:facepalm: und es war nach der Nummer vom letzten Jahr klar,( der eine oder andere mag sich dran erinnern:kwink: ), dass ich bzw wir uns wieder auf den Weg machen werden:drive:! Klar, Sirmione letztes Jahr war schon echt gut:thumbsup:, die, die die Nummer mitverfolgt haben, werden sich auch sicher noch an das lustige Video mit dem Geburtstagsvergesser erinnern:rf::rf::rf: Dies Jahr jedoch wollte ich was anderesk:thinking:! Ich wollte schon immer mal einfach so losfahren, ohne genau zu wissen, wo man abends ist, klar, ne grobe Richtung sollte man schon haben, aber mehr auch nicht! Zielsetzung war Fahren, schöne Strassen suchen und finden, zwischendurch einfach mal irgendwo auf n Käffchen anhalten , an nem Ort, wo man sonst wahrscheinlich nie hingekommen wäre. Wo man abends dann ist, wird man sehen! Habe ich aber bisher nie geschafft, also wann, wenn nicht jetzt?! Letztes Jahr war ja der Ostfriestenjung ( Frank) mit dabeik:good:, den fragte ich an, der sagte natürlich auch sofort zu, ohne zu wissen, was auf ihn zukommt! Mit dem Kerle kann man arbeitenk:good: Wir beide kommen echt sehr gut klar miteinander:hug:, auch die Fahrweise passt absolut! Heisst, wir können beide NIX:rf::rf::rf::rf::rf:! Nun ja, es sollte bei der Tour auch nicht wirklich um die Erreichung von Höchstgeschwindigkeiten gehen:kwink:, ENatter sollte und wollte eigentlich auch mit, leider drückte ihm sein Arbeitgeber nen Wochenendjob aufs Augek:scare: und er musste passen, schaaaaaade, der hätte sicher auch viel Spass an der Nummer gehabt! Naja, 2019 hab ich ja auch wieder Geburtstagk:pleasant:! Kurz zuvor meldete sich noch der PoCay bei mir, er und 2 andere Pffler seien am Gardasee, , okay, somit war dann doch zumindest für den ersten Tag die Zielsetzung klar, aber dazu dann später!


    Freitag , Tag 1:


    Ich startete so ca um 8 Uhr daheim, erstmal schnell an die Tanke, n Käffchen für n Weg muss sein:thumbsup:!





    Der Wetterbericht sagte ja für die nächsten Tage in ganz Europa bestes Wetter voraus:headbange, auf den ersten Kilometern war es zwar noch recht frisch, aber der Himmel versprach ne tolle Tour:love:






    Wie auch schon im letzten Jahr trafen wir 2 Jungs uns um 9 Uhr an der Raststätte Heidiland in der Nähe von Chur, kurzes Käffchen und was zwischen die Zähne,




    dann ging es auch schon los in Richtung Sankt Moritz. Und ich dachte, ich seh nicht richtigk:scare:k:scare:k:scare:, kommt der Kerle doch tatsächlich mit ner dreckigen Karre ank:facepalm:,




    hab ich natürlich erstmal schön gemeckertk:pleasant:, dassssssss geht so nichtk:timeout:! Naja, was solls, das reib ich ihm sicher nochmal irgendwie unter die Nase8:-)!


    Los ging es dann , wie schon geschrieben , Richtung Sankt Moritz, wie zu erwarten hatten wir herrlich leere Strassen, die Strecke fährt sich auch echt flüssig, ich mag das so:drive:! Und Schnee hatte es da oben noch so richtig!



    Gute Gewohnheiten darf man auch wiederholen, also gab es da oben bei ca 12 Grad, ( wir sassen aber im Shirt da, die Sonne brannte mal so richtig) direkt an dem noch zugefrorenen See erstmal n Käffchenk:coffee:!




    Kurzer Fotostop, wir wollten es kaum glauben:augenreib:




    ich war schon jetzt die ganze Zeit am Grinsen:grin_weg:, ach, die nächsten Tage können nur gut werden, also Radio und etwas lauter gedreht und einfach mal das ganze drumherum geniessen!



    Schon bald passierten wir die italienische Grenze




    das Wetter war einfach nur ein Träumchen:sunny:, mittlerweile musste die Klima doch so ab und zu mal zugeschaltet werden, eigentlich fahre ich immer lieber mit offenem Fenster. Ab da bogen wir dann auch von der bekannten Route ab, ich hatte auf der Karte ne recht lustig aussehende Strecke gefunden, die befand ich für befahrenswert, jedoch empfing uns dann dies:




    Ach was, scheizzegal:hmm:, was soll schon passieren! Also weiter, die Strecke war jetzt echt schmal , der Asphalt Scheizzek:facepalm: und schon beim hochfahren dachte ich so bei mir: Hier müssen wir nicht nochmal langk:timeout:! Gestartet waren wir bei Tornate ( Spitzkehre) 33, bei 10 war noch alles super, aber dann bei 8 dies:




    Und wir waren doch schon fasst obenk:scare:k:scare:k:scare:k:scare:!!!! An ein Weiterfahren war nicht zu denken, also irgendwie erstmal so einige Meter zurück um dann so irgendwie zu wenden, das war echt tricky, Platz war dafür eigentlich nicht wirklichk:facepalm:! Also wieder runter diesen Dreckspass auf unsere bekannte Strecke, also zumindest meine bekannte Strecke, der Frank wusste so absolut garnicht, wo wir waren:rf::rf::rf::rf:! Er betonte jedoch die Tage auch immer wieder, dass er das total geniesst, garnicht zu wissen, wo er ist , sondern mir einfach hinterher zu eiern!

    Also ging es für uns Richtung Aprica, dort wollten wir eigentlich Mittag essen, für Italiener ist jedoch so 14.30 zu spät fürs Mittag, zu essen gab da nix mehr, naja, ne kleine Erfrischung gab es trotzdem und wir waren bestens gelaunt,




    bis Frank dann mit seinem Problem rausrückte, seine Karre lief gefühlt nur noch mit 25 Prozent Leistung, MKL jedoch nicht ank:unknown:!




    Also einmal Batterie ab, kurz gewartet, dann wieder dran, Drosselklappe angelernt und es ging wieder weiter! Und er lief auch wiederk:greeting:!

    Ziel für den heutigen Tag war die Ortschaft Riva am Gardasee, so langsam suchten wir uns dann aber auch mal den schnellsten Weg dahin, wir hatten so langsam etwas Durstk:pleasant:! Weiterhin jedoch befuhren wir absolut leere Strasse und auch für nen Käffchen bzw Espresso musste natürlich Zeit sein, wir waren ja nicht auf der Flucht!




    So ca 18.30 waren wir dann im Hotel, Frank schaute natürlich etwas verwirrt( das kann der echt gut 8:-):rf:), als da schon 3 Porsche mit deutschen Kennzeichen standen, nachdem wir eingeparkt hatten und ausstiegen, kam die Frage: äääähhhhh, schlafen wir heut hier? :rf::rf::rf::rf::rf: Also wie gesagt, der wusste mal so garnix, seine Zielsetzung war einzig und allein, das Heck des Opas nicht aus den Augen zu verlieren, der Rest war ihm absolut Schnuppe. Die anderen kamen jedoch auch erst kurz vor uns an, Pocay hatte echt n sehr nettes Hotel ausgesucht,





    so trafen wir uns erstmal auf n Begrüssungsdrink auf der Terrasse, bevor wir dann abends nochmal in die Stadt zum Abendessen gingen!




    Ach, ich mag die kleinen italienischen Städte einfach:thumb:, auch , wenn zu dieser Jahreszeit noch nicht allzuviel los war!


    Für meine Verhältnisse bin ich dann auch recht früh ins Bett, 23 Uhr werd ich normalerweise erst so richtig wach, aber ich wollte am nächsten Tag auch fit sein, geschlafen hab ich wie ein Baby!:sleeping:


    Aufgrund der beschränkten Dateien , die man hier einfügen kann , und der doch recht beträchtlichen Zeit, die fürs tippen drauf geht, geht es dann erst demnächst mit dem Tag 2 weiterk:computing:

  • Also dann,k:computing:


    Samstag, Tag 2:


    Sehr gut ausgeschlafenk:good: gab es für uns so ca um 8.30 ein entspanntes Frühstück,ca 9.30, die anderen Jungs starteten zu ihrer Gardaseetour, wir wollten ja heut etwas weiter kommen, wie schon gesagt, Fahren ist das Ziel:drive:Also los, vorbei am nördlichen Ufer des Gardasees, da hatte es schon echt viel Verkehr, naja, klar, bei dem Wetter!




    Auf der Karte hatte ich schon wieder ne lustige Strecke entdecktk:greeting:, und der Hoffnung, dass dies nicht wieder so endet, wie am Vortagk:scare:, fuhren wir mehr oder weniger querfeldein, wir hatten ja Zeitk:good:! Aber nein, wir haben wirklich diiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeee Strecke entdeckt:kyippie:! Zwischen Rovereto und Schio, einfach nur ein Träumchen!!!:love::love::love: Gesäumt von einem herrlichen Panorama und echt schönen Altstädten






    fanden wir diiiiiiiieee Strecke! Jedem , der mal in der Region ist, kann ich , ääääähhhhh neiiiiiin, können WIR die Strecke echt empfehlen, es ging fast ne Stunde nur so:



    Als wir dann auf n Käffchen anhielten, mussten wir uns erstmal in den Arm nehmen:hug:, sooooooo sehen glückliche Männchen aus:




    Weiter ging es durchs italienische Flachland, Samstags war da natürlich schon ziemlich Verkehr, aber wie gesagt, wir hatten es ja nicht eilig und ich genoss die Umgebung und die Ortsdurchfahrten




    irgendwann reichte es dann aber auchk:timeout: und wir steuerten die Autobahn an, das Gezuckelt nervte dann doch irgendwannk:facepalm:




    herrlich leere Autobahn, jeder Ruhrpottbengel wird sich ungläubig die Augen reiben!8:-):rf::rf::rf:



    Für uns ging es weiter Richtung Triest, dann über die Grenze nach Slowenien




    jedoch nur kurz, dann kam schon die Grenze nach Kroatien.




    Mittlerweile hatten wir schon echt etwas Hunger, eigentlich wollten wir zwischendurch mal was essen , zumindest mal ne Kleinigkeit, aber die Nähe zum Meer liess uns noch etwas aushalten, wir zogen durch:headbange! Und das lohnte sich dann auch wirklich, kurz darauf sassen wir am Meer:love::love::love:!




    Aber wir hatten ja noch kein Bettchen:/, also nach der kleinen Stärkung weiter, letztendlich landeten wir in Porec, durch Zufall im Hafen, da gab es natürlich auch n Hotel, erste Butze am Platz wollte 47 Euro die Nacht:rf::rf::rf:, fanden wir gut und buchten uns ein




    Incl überdachtem Parkplatz:thumbsup:




    Meerblick incl:love:




    Aber egal, wir wollten ja raus, also Klamotten in die Ecke gefeuert, kurz mal frisch gemacht und wieder rausk:drinks:! Ab , in eine kleine Bar im Hafen , in der wir nen echt Mega Sonnenuntergang erleben durften!





    Als die da komischerweise um 20 Uhr abschlossenk:thinking:, schlenderten wir noch etwas durch den Hafen , wir kamen aus dem Grinsen nicht mehr raus:thumbsup:! Irgendwie war die Nummer echt Suspekt, gestern noch im Schnee unterwegs und jetzt hier:augenreib:! Wir fanden eine sehr coole Bar, geile Mucke und jaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, ich hab es natürlich nicht vergessen, ein Video muss schon sein, hier also der Nachfolger des Klassikers:




    Irgendwann , so ca 22 Uhr wurde es dann doch etwas frisch, wir also zurück ins Hotel, Jacke geholt und uns nochmal im Aussenbereich platziert , zugegebener Massen haben wir 0 Uhr nicht geschafft, wir waren beide schon ziemlich platt, so ging es dann ca 23.30 ins Bettchen, glücklich und zufrieden:)


    Tag 3 folgt dann morgen

  • Abonniert, Carsten mit C :thumbsup:


    Und schon mal vorsichtig fürs nächste Jahr eingeschrieben, ich habe ja Zeit ... 8):wink:

    996 turbo Cabrio, schiefer/zimt, MY04
    95B Macan SD, schwarz/schwarz, MY17

  • Eine crazy aber eine absolut geile Geschichte und endlich mal ein echter Road Movie.

    und natürlich ein schöner Bericht.

    Diesen Satz finde ich am besten......

    ....Für Europa wurde gutes Wetter vorhergesagt.....:lol:


    Ich finde auch gut, dass man mal auch die Leute hinter dem Steuer auf einem Bild sieht.:thumbsup: Und dann noch in einem 4S.....