Undichtigkeit Kühlsystem vorn

  • Hallo mal wieder ;-)


    Nachdem ich auf dem Garagenboden gelbliche Flecken gefunden habe vorn unterm Auto (siehe Bild) habe ich direkt mal im Kühlwasservorratsbehälter hinten nachgeschaut, Wasserstand war auf Minimum, halben Liter nachgefüllt.
    Offenbar ist vorn was undicht. Reparatur sollte eigentlich nicht so aufwändig sein, Stoßstangenhaut vorn runter, ggf. Innenkotflügel raus, dann müsste ich an die Kühler rankommen und hoffentlich sehen, was undicht ist, oder? Vielleicht habe ich ja Glück und es ist nur ein Schlauch oder eine Schelle.
    Wenn einer der Kühler undicht ist, kann man den dann tauschen ohne das gesamte Kühlwasser abzulassen indem man die Anschlüsse bzw. Zuleitungen abklemmt oder einen Stopfen reinmacht?
    Bei der Gelegenheit könnte ich die Kühlerhalter auch gleich mal entrosten, die sehen nicht mehr schön aus...
    Was mir aber etwas Sorgen macht ist das anschließende Entlüften des Wasserkreislaufs. Ich habe schon mehrfach gehört und gelesen, dass dies zum einen sehr aufwändig, zum anderen extrem heikel ist, da der Motor verständlicher Weise überhitzen kann wenn Luft im Kühlsystem ist.
    Kann man das Entlüften gut selbst machen? Oder sollte ich da den Profi ranlassen um meinen Motor nicht zu gefährden?


    LG Andy

  • Also, habe eben alle 3 Kühler ersetzt, sooo viel Wasser kommt jetzt auch wieder nicht, hab es in einer Wanne aufgefangen und in einen Kanister umgefüllt, sind so ca. 6 Liter.
    Mach mal die Stosstange und die Radhausschalen ab, dann siehst Du erst mal was zum Vorschein kommt. So sah das bei mir aus:

    Ich tippe (leider) bei Dir auf das selbe Schicksal, Schlauch eher nicht.
    Nicht vergessen neue O-Ringe mit den Kühlern montieren, habe auch gleich alle Gummitüllen/Klammern neu gemacht. Bei der Aktion würde ich auch gleich Streckgitter vor die Kühler machen, um dem erneuten Kühlertod durch Korrosion vorzubeugen.
    Da bei mir die Klima eh nicht mehr kühlt sind auch gleich 2 neue Kondensatoren reingekommen, wenn die Wasserkühler schon undicht sind, werden wohl auch die Kondensatoren ordentlich angegammelt sein.
    Habe mir so ein Vakuum Befüllgerät besorgt, kostet ja nicht viel....gehe davon aus, dass halt die Menge die ich aufgefangen habe auch wieder rein muss, dann passt das auch mit dem Entlüften (mit so einem Gerät siehst Du auch gleich ob das alles Dicht ist)
    Wie gut das in der Praxis geht werde ich in den nächsten Tagen berichten können.

  • Super, danke Dir für Deinen Beitrag, bin gespannt was Du weiter berichtest. Liebe Grüße
    Andy

  • und hoffentlich jetzt Gitter verbaut... 8:-)

    Wer Turbo fährt, hat immer Recht!
    Mitglied im "Unter 5sec-Club" :roargh::!:

    911 Schrubber; 4.0L :love:<3

    957 GTS 4,8L :love:<3<3

  • ...habe schlussendlich einfach bei laufendem Motor und offenem Entlüftungsventil wieder aufgefüllt, noch "fehlen" so ca. 1Liter von der abgelassenen Menge, bei 27 Litern total ja nicht mal die Menge vom Expansionsgefäss. Ich werde mal eine ausgiebige Runde drehen gehen mit offenem Entlüftungsventil und ggf auffüllen.

  • Und genau so ist es jetzt auch: Karre nach einer Runde drehen mit offenem Entlüftungsventil in die Garage geparkt, Wasserstand ist nochmals ein paar cm gesunken, jetzt wird die Restmenge auch Platz haben, dann ist gut :old:

+