997 VFL: Handlungsbedarf an den Stoßdämpfern

  • Hallo,

    bei der eigenen Inspektion sind mir die Stoßdämpfer aufgefallen.

    Wie ist Eure Einschätzung:
    1) Dringender Handlungsbedarf
    2) Ja, muss man mal mittelfristig angehen.
    Hat einer Erfahrungswerte bei den Kosten, wenn die Stützlager gleich mit gemacht werden.
    a) im PZ
    b) bei einer freien Werkstatt.

    Vielen Dank für eure Einschätzungen.

  • Servus,

    bei solchen sicherheitsrelevanten Teilen tut sich jeder schwer, der nicht sofort ruft: "austauschen".
    Es gibt hier im Forum ein Bild eines aufgeschnittenen Dämpfers, da kann man sehen, wie dickwandig die sind.
    Interessant wäre noch Dein Kilometerstand beim Gedankenspiel "tauschen oder nicht" und wenn ja "zwei oder alle vier".
    Ein Fahrwerk mit zwei alten Dämpfern ist ja auch nicht so toll.
    Die Kosten liegen (sorry, kenne ich nur beim FL mit PASM) bei zirka 2.500 Euro für die beiden vorderen und ca. 4.000 Euro für alle vier (Freundschaftspreis im PZ, jeweils mit allen Lagern).
    Alternativ kann man natürlich gleich über ein Oehlins-Fahrwerk nachdenken (ebenfalls etwa 4.000 Euro incl. Einstellen).


    Edit. habe das Bild gefunden, kann aber nicht mehr sagen woher es stammt (laut Text von einem 996).

  • Leck mich, sind die Original Teile teuer...

  • Die Domlager kosten 111,-€ das Stück würde ich bei Laufleistung oberhalb von 100.000km immer gleich mit machen. Ansonsten tausch sie aus wenn der Dämpfer schon draußen ist kostet es kaum mehr und wer weiß wie lang die neuen Dämpfer halten, sonst sind irgendwann die Lager hin und Alles muss wieder raus.

  • Danke schon mal für den Input.
    Laufleistung liegt bei 100tkm. Die Dämpfer arbeiten aber noch gut. Ich bin halt kein Freund davon auf Verdacht alles zu tauschen, deshalb die Frage, ob ein Austausch dringend vorzunehmen ist.

  • Ja ich würde da keine Experimente machen.

    Die Kolbenstange ist hohl, und der Rost verursacht Kerben im Material die für Spannungsüberhöhungen im Material führen die zum Bruch der Kolbenstange führen können. Bei der McPherson Aufhängung bedeutet ein Bruch des Dämpfers nicht nur fehlende Dämpfung sondern Verlust des Rades. Bei 250km/h das Vorderrad zu verlieren ist nicht gerade lustig.

  • Hallo,

    bei der eigenen Inspektion sind mir die Stoßdämpfer aufgefallen.

    Vielen Dank für eure Einschätzungen.

    versuch doch mal den "losen Rost" weg zu machen...dann kann man ggf. erkennen, wieviel Substanz noch vorhanden ist... ?(

    Die Kolbenstange ist ja (lt. Foto unten) recht massiv...

    ich sprühe bei meinem 2002 Boxster (123tkm) den Bereich (vorne) immer mal wieder "fettig" ein... bisher ist das Chrom gaaanz leicht angegriffen... an den hinteren Dämpfern ist bisher nichts zu sehn...

    CU Dave
    - 2012 - 2017: 02er BoxsterS :pfeil: Saison 05-10

    Einmal editiert, zuletzt von dave hd (27. Juli 2017 um 23:47)

  • Grüß euch :headbange ,

    ist ein bekanntes Problem der 997 Reihe !
    Ich selber hatte es auch , meine Stoßdämpfer wurden aufgrund von Ermüdung erneuert und da war auch schon Rost zu sehen.

    Nach dem nächsten Reifenwechsel wieder Rost :eek: .... Da bin ich zu meiner Werkstatt und die sagten , dass sind nicht die Stoßdämpfer sondern so genannte Distanzringe,die direkt unterhalb sitzen. Die sind aber so dünn, dass die sofort anfangen zu rosten. Wurde auf Kulanz bei mir getauscht und extra versiegelt mit besseren Staubbälgen , die sich nicht so mit Wasser vollsaugen.

    Es sieht wilder aus als es ist, der Rost hat sich ein wenig runter gearbeitet . Bei der Demontage ist dieser aber leicht zu entfernen.
    Zu Kosten kann ich nicht viel sagen aber so teuer kann es nicht werden. Distanzringe sind nur Pfennigartikel :hug:

    Ich hoffe ich konnte weiterhelfen und bei Fragen, einfach melden :grin_weg: